Bundesliga: 27. Spieltag - Aufstellungen

1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim

Von SPOX
Donnerstag, 18.03.2010 | 11:30 Uhr
Nürnberg obenauf? Im Hinspiel eher weniger, 1899 siegte mit Leichtigkeit 3:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

Die Franken gewannen die letzten beiden Partien und sind seit vier Runden ungeschlagen. In neun Spielen mit Trainer Dieter Hecking holte der Club ebenso viele Punkte wie mit Heckings Vorgänger Michael Oenning in der kompletten Hinrunde.

Bei Nürnberg fehlen: Bunjaku (Adduktoren), Breno (Kreuzbandriss), Eigler (Schienbein)

Bei Hoffenheim fehlen: Ba (Patellasehnenreizung), Obasi (Sprunggelenkblessur), Nilsson (Innenbandverletzung), Vorsah (beide Innenbandriss), Jaissle, Conrad, Zuculini (alle Trainingsrückstand)

Tipps für Comunio: Nürnberg gegen Hoffenheim - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Im Vergleich zum Sieg in Berlin muss Hecking auf Bunjaku verzichten, Frantz steht dafür bereit. Im Sturm bekommt Choupo-Moting abermals den Vorzug vor Charisteas, der lasch trainierte.

Beck könnte nach überstandener Verletzung wieder in der Startelf stehen. Ibertsberger (muskuläre Probleme) und Carlos Eduardo (Zehprellung) sind angeschlagen.

Statistik: Die Franken gewannen nur eins der letzten sieben Heimspiele. Hoffenheim ist mit sieben Punkten das drittschlechteste Team des Jahres. Bei fünf ihrer sechs Rückrunden-Niederlagen blieben die Kraichgauer ohne Torerfolg.

Sie verloren die letzten beiden Spiele 0:1 und siegten in den letzten sechs Gastspielen nur beim Tabellenletzten Hertha BSC (2:0 am 27. Februar). In der Rückrunde trafen erst vier Hoffenheimer ins Tor. Die TSG erhielt mit sechs die meisten Elfmeter aller Klubs, Nürnberg noch keinen.

1. FC Nürnberg - 1899 Hoffenheim: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung