Eintracht Frankfurt - Bayern München

Von SPOX
Donnerstag, 18.03.2010 | 11:30 Uhr
Daniel van Buyten (r.) war im Hinspiel der entscheidende Mann. In der 88. Minute besorgte er das 2:1
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)
Allsvenskan
Göteborg -
Kalmar

Mit einem spektakulären Fallrückzieher sorgte Christoph Preuß am 17. März 2007 für das 1:0 und den einzigen Sieg der Frankfurter in den letzten sieben Heimspielen gegen den FC Bayern. Die größte Blamage unterlief den Münchnern am 15. April 1995, als Trainer Giovanni Trapattoni unerlaubterweise einen vierten Amateur einwechselte und so aus einem 5:2 ein 0:2 wurde.

Bei Frankfurt fehlen: Ochs (5. Gelbe), Franz, Teber (beide Gelb-Rot), Liberopoulos (Muskelverletzung), Vasoski (Knie), Bajramovic (Achillessehne), Amanatidis (Knie)

Bei Bayern fehlen: Gomez (Muskelfaserriss), Demichelis (Lauftraining nach Gesichtsfrakturen), Ribery (Probleme am Sprunggelenk)

Tipps für Comunio: Frankfurt gegen Bayern - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Jung ersetzt den gesperrten Franz, Clark steht im Mittelfeld vor seinem Startelf-Debüt. Für den rechten Flügel bewerben sich Korkmaz und Caio.

Schweinsteiger ist nach Gelbsperre zurück, dafür fällt Ribery (Sprunggelenk) aus.

Statistik: Eintracht-Trainer Michael Skibbe gewann keins seiner zehn Duelle mit dem Rekordmeister (drei Unentschieden) und verlor die letzten sieben. Die Eintracht, die in der ersten Viertelstunde mit neun die meisten Gegentore aller Klubs kassierte, unterlag in den letzten drei Partien und schoss in den letzten acht Spielen nur zwei Mal das 1:0.

Die Bayern gingen in den letzten drei Pflichtspielen mit einem 0:1 in die Pause, sind aber seit 19 Runden ungeschlagen, obwohl sie in den letzten sechs Ligapartien nur einmal zu Null spielten. Ihre letzten beiden Gastspiele endeten 1:1. Saisonrekord sind die fünf direkt verwandelten Freistöße der Münchner und ihre 13 Punkte durch Treffer in der letzten Viertelstunde.

Eintracht Frankfurt - Bayern München: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung