Bundesliga - 26. Spieltag

Souveräner Dortmunder Sieg im kleinen Derby

SID
Samstag, 13.03.2010 | 17:21 Uhr
Mohamed Zidan (l.) erzielte gegen den VfL Bochum sein sechstes Saisontor
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Grêmio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Mit einer überzeugenden Vorstellung hat Borussia Dortmund die Europacup-Ambitionen unterstrichen. Durch den 4:1 (2:0)-Erfolg im 60. Duell mit dem Revier-Nachbarn VfL Bochum überholte die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp zumindest vorübergehend den Hamburger SV und rückte auf Platz vier vor.

Der vom ehemaligen BVB-Profi Heiko Herrlich trainierte VfL, der nur zwei seiner letzten neun Heimspiele gewinnen konnten, muss angesichts von nur 27 Punkten weiterhin um den Klassenerhalt zittern.

Vor 30.748 Zuschauern im kleinen Derby ging der BVB durch ein Eigentor von Marcel Maltritz (18.) in Führung, bevor Mohamed Zidan (27.) mit seinem sechsten Saisontreffer auf 2:0 erhöhte. Nachdem der Bochumer Milos Maric (33.) wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen hatte, gelang dem VfL in Unterzahl durch Lewis Holtby (53.) der Anschlusstreffer. Anschießend machte Lucas Barrios mit seinen Saisontoren Nummer 12 und 13 (75. und 77.) alles klar.

Dortmund beginnt engagiert

Mit der Startformation des souveränen 3:0-Sieges gegen Mönchengladbach begann Dortmund äußerst engagiert und versuchte, das Spiel zu kontrollieren. Doch die Gastgeber hielten dagegen und hatten bereits in der fünften Minute die Möglichkeit zum Führungstreffer, als Stanislav Sestak aus der Drehung und spitzem Winkel verzog.

Die wesentlich größere Chance verpasste auf der Gegenseite Lucas Barrios (11.), der nach einem eklatanten Fehler von Bochums Kapitän Maltritz freistehend an VfL-Keeper Philipp Heerwagen scheiterte. Nuri Sahin hatte 60 Sekunden später mit einem Kopfball an den Innenpfosten Pech.

Rot für Maric

Nach einer Viertelstunde hatten die Dortmunder endgültig das Kommando übernommen, da Bochum bereits im Mittelfeld viele Bälle verlor und als logische Folge das 0:1 kassierte. Maltritz fälschte den Ball nach einem Freistoß des Dortmunders Sahin ins eigene Tor ab.

Zwar zeigte der VfL kaum Schockwirkung, doch die zahlreichen Fehler in der Abwehr der Gastgeber brachten den BVB immer wieder ins Spiel. Bereits in der 27. Minute gelang Zidan mit einem Flachschuss das 2:0 für die Schwarz-Gelben.

In der 33. Minute schwächten sich die ohnehin von Verletzungsproblemen geplagten Bochumer, als Maric nach einer Tätlichkeit gegen Jakub Blaszczykowski von Schiedsrichter Wolfgang Stark (Ergolding) die Rote Karte sah.

Mutiger nach der Pause

Die Bochumer kamen wesentlich aggressiver und mutiger aus der Pause und sorgten im Dortmunder Strafraum für einige Turbulenzen. Den Lohn ernteten sie durch das 1:2 von Holtby, der eine mustergültige Vorarbeit von Mimoun Azaouagh nutzte.

Doch Dortmund schlug zurück und kam durch Barrios, der im Strafraum zweimal aus kürzester Distanz traf, zu den entscheidenden Treffern.

Bochum - Dortmund: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung