Bundesliga: 26. Spieltag - Aufstellungen

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg

Von SPOX
Donnerstag, 11.03.2010 | 14:00 Uhr
Im ersten Aufeinandertreffen schlug Nürnberg die Hertha mit 3:0
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad
Club Friendlies
Do02:00
Sydney -
Arsenal

In ihrer bislang letzten Abstiegssaison kassierten die Berliner am 1. Juni 1991 mit einem 2:4 die einzige Niederlage in den letzten elf Heimspielen gegen Nürnberg. Club-Trainer Dieter Hecking verlor seine bisherigen drei Gastspiele in Berlin zu Null, Herthas Coach Friedhelm Funkel holte aus den letzten fünf Duellen mit Nürnberg nur zwei Punkte und verlor die letzten drei mit 2:11 Toren.

Bei Hertha fehlen: Lustenberger (5. Gelbe), von Bergen (Rückenprobleme), Ebert (Trainingsrückstand), Bengtsson (Fußprellung)

Bei Nürnberg fehlen: Breno (Kreuzbandriss), Eigler (Schienbein), Boakye (Trainingsrückstand)

Tipps für Comunio: Hertha gegen Nürnberg - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Kringe (Oberschenkelprobleme) ist für das Spiel noch fraglich, Kacar ist aber eigentlich noch nicht fit für 90 Minuten.

Top-Torjäger Bunjaku ist beim Club nach Gelb-Rot-Sperre wieder einsatzfähig, plagt sich allerdings mit Leistenproblemen herum. Breno fällt den Rest der Saison aus.

Statistik: Der Tabellenletzte verlor die letzten beiden Spiele zu Null und hat seit dem 1:0 gegen Hannover am 8. August elf Heimspiele in Serie nicht gewonnen. In den vier Rückrunden-Heimpartien traf nur Adrian Ramos beim 1:1 gegen Mainz am 13. Februar.

Andererseits kassierte Hertha mit Bayern und Schalke die wenigsten Gegentore (sechs) in diesem Jahr. Nürnberg ist seit drei Runden ungeschlagen und verbuchte in den acht Spielen mit Trainer Dieter Hecking 10:10 Tore, nachdem sein Vorgänger Michael Oenning 12:32 Treffer aufzuweisen hatte. Das nächste Gegentor der Franken ist ihr 1500. in der Bundesliga.

Hertha BSC - 1. FC Nürnberg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung