Doppelpack ebnet Schalkes Weg zum Sieg

SID
Samstag, 06.03.2010 | 17:21 Uhr
Joel Matip lässt sich von seinen Schalker Kollegen zu seinem dritten Saisontor gratulieren
© Getty
Advertisement
International Champions Cup
So22.07.
Testspielkracher live im Stream: BVB gegen Liverpool
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
UEFA Champions League
Ajax -
Graz
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe
Club Friendlies
West Ham -
Angers
Club Friendlies
Brighton -
Sporting
Championship
Reading -
Derby County
League One
Sunderland -
Charlton
Championship
Ipswich -
Blackburn
Club Friendlies
Everton -
Valencia
Club Friendlies
Wolverhampton -
Villarreal
Championship
Sheffield Utd -
Swansea
International Champions Cup
Inter Mailand -
Lyon
International Champions Cup
Real Madrid -
Juventus

Schalke 04 bleibt Tabellenführer Bayern München in der Fußball-Bundesliga auf den Fersen. Die Mannschaft von Trainer Felix Magath gewann am 25. Spieltag mit 4:1 (2:0) bei Eintracht Frankfurt und zog vorübergehend an Bayer Leverkusen vorbei auf Platz zwei vor.

Während sich Schalke weiter Hoffnung auf den Meistertitel machen kann, ist für die Hessen die Teilnahme an der Europa League in weite Ferne gerückt. Mit einem Doppelpack innerhalb von drei Minuten hatten Joel Matip (12.) und Benedikt Höwedes (15.) die Gäste früh mit 2:0 in Führung gebracht.

Alexander Meier (52.) verkürzte für die Eintracht kurz nach dem Seitenwechsel auf 1:2, ehe Ivan Rakitic in der 80. Minute auf 3:1 erhöhte. Mit seinem 13. Saisontreffer setzte Kevin Kuranyi in der 89. Minute den Schlusspunkt.

Eintracht bei Standards schwach

Die ersten beiden Schalker Treffer fielen nach Standardsituationen. Der 18-Jährige Matip, der zuletzt seinen Vertrag bei den Königsblauen verlängert hatte, markierte nach Vorarbeit von Rafinha per Kopf ebenso sein drittes Saisontor wie Höwedes nach einer Flanke von Lukas Schmitz.

Schalke trumpfte vor 51.500 Zuschauern in der ausverkauften Frankfurter WM-Arena zunächst im Stil einer Spitzenmannschaft auf. Die Königsblauen agierten ruhig, abgeklärt, effektiv - und waren bei Standardsituationen brandgefährlich. Schmitz hätte den S04 vor der Pause sogar mit 3:0 in Führung bringen können, doch der Distanzschuss des 21-Jährigen strich knapp am Tor vorbei.

Die Eintracht konnte sich zunächst nur wenige Chancen erarbeiten. Selim Teber (18.) und Benjamin Köhler per Freistoß (22.) verfehlten das Tor knapp. Zudem scheiterte Pirmin Schwegler (38.) an Schalkes Schlussmann Manuel Neuer. Dagegen konnte sich Halil Altintop gegen seinen Ex-Klub kaum in Szene setzen.

Schalke letztlich souverän

Die Schalker mussten ohne die Verletzten Marcelo Bordon und Jefferson Farfan auskommen. Dafür meldete sich Nationalverteidiger und Kapitän Heiko Westermann nach fünfwöchiger Zwanzgspause gesund zurück. Auch Carlos Zambrano und Matip rückten in die Startelf. Bei der Eintracht fehlte erneut der angeschlagene Maik Franz.

Nach dem Seitenwechsel gerieten die Schalker unter Druck. Nach dem Gegentor von Meier war von der Souveränität der ersten Halbzeit vorübergehend nicht mehr viel zu spüren. Patrich Ochs (58.) und Meier (60.) vergaben weitere Gelegenheiten.

Auf der Gegenseite war Torhüter Oka Nikolov bei einem Schuss von Rakitic (64.) auf der Höhe. In der 80. Minute musste er sich Raktic dann aber geschlagen geben. Bei der Eintracht gefielen mit Abstrichen Ochs und der Brasilianer Chis.

Frankfurt - Schalke: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung