Fussball

SC Freiburg - Hannover 96

Von SPOX
Hannover schickte Freiburg im Hinspiel mit 5:2 nach Hause
© Getty

Als schwächste Heimelf empfangen die Freiburger das Team mit den wenigsten Auswärtspunkten. Dabei hat Hannover in der Fremde mit sieben Zählern immer noch einen mehr erbeutet als die Schwarzwälder im eigenen Stadion. Seit dem einzigen Heimsieg (3:0 gegen Gladbach am 27. September) hat Freiburg zu Hause nur mit zwei 0:0 gegen Köln und Schalke gepunktet.

Bei Freiburg fehlen: Namouchi (muskuläre Probleme), Salz (Rücken)

Bei Hannover fehlen: Pinto (5. Gelbe), Rama (krank), Vinicius, Forssell, Zizzo (alle Aufbautraining), Balitsch (Risswunde am Knie), Krzynowek (Knie), Rosenthal (Hüfte)

Tipps für Comunio: Freiburg gegen Hannover - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Sonstiges: Butscher (Muskelfaserriss) unternimmt gegen Ende der Woche einen Trainingsversuch. Ist er fit, spielt er links hinten. Unklar ist noch die Besetzung des defensiven Mittelfelds - Makiadi, Schuster oder Flum kommen neben Banovic in Frage. Flum wäre die defensivere Variante.

Bei Hannover meldeten sich Andreasen, Cherundolo und Ya Konan wieder fit. Für Cherundolo wird's wohl erstmal nur für die Bank reichen. Andreasen könnte auch halbrechts im Mittelfeld auflaufen.

Statistik: Der seit zehn Runden sieglose Aufsteiger (vier Punkte) erzielte in der Rückrunde mit drei Toren die wenigsten aller Klubs, von denen zwei auf das Konto von Wintereinkauf Papiss Demba Cisse gingen.

Hannover ist mit Trainer Mirko Slomka sechs Spiele ohne Punkt (bei 4:16 Toren), verlor in der längsten Niederlagenserie der Vereinsgeschichte die letzten neun Partien in Folge und holte aus den letzten zwölf Runden nur einen Zähler (beim 0:0 gegen Leverkusen am 5. Dezember). Winter-Zugang Elson schoss zwei seiner vier Bundesligatore gegen Freiburg.

SC Freiburg - Hannover 96: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung