Bundesliga - 24. Spieltag

Nächste Pleite für die Hertha

SID
Samstag, 27.02.2010 | 17:24 Uhr
Hoffeneims Demba Ba schiebt zum 1:0 in Berlin ein
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Schlusslicht Hertha BSC Berlin hat bei seiner geplanten Aufholjagd einen erneuten Rückschlag im eigenen Stadion hinnehmen müssen.

Sechs Tage nach dem 3:0-Triumph beim SC Freiburg verloren die Berliner gegen 1899 Hoffenheim durch Tore von Demba Ba (35.) und Vedad Ibisevic (90.+2) mit 0:2 (0:1) und bleibt weiter Tabellenletzter.

Seit dem 8. August 2009 wartet der Hauptstadt-Klub in der Liga nun schon auf ein Erfolgserlebnis in einem Heimspiel. Hoffenheim indes schaffte nach zuvor zwei Spielen ohne Sieg einen Dreier und darf wieder ein wenig auf das Erreichen der internationalen Startplätze hoffen.

Offensiver als in Lissabon

Dabei halfen die Ex-Herthaner Sejad Salihovic (nach Sperre) und Josip Simunic (nach Wadenproblemen), die Trainer Ralf Rangnick im Gegensatz zum 2:2 gegen Borussia Mönchengladbach einsetzen konnte.

Berlins Trainer Friedhelm Funkel hatte seine Mannschaft im Vergleich zum 0:4-Debakel im Europacup am Dienstag bei Benfica Lissabon deutlich offensiver ausgerichtet. Mit Adrian Ramos und Theofanis Gekas bot Funkel zwei Spitzen auf, dahinter agierte Raffael als offensiver Mittelfeldspieler der Raute.

Hertha zu Beginn besser

Vor 37.391 Zuschauern begannen die Berliner weniger nervös als in den Vorwochen und erspielten sich zunächst Vorteile. Raffael und Cicero zogen im Mittelfeld gekonnt die Fäden, sodass sich gute Möglichkeiten ergaben.

Nach schöner Vorarbeit von Lukasz Piszczek (13.) scheiterten zunächst Raffael und dann Florian Kringe mit einem Schussversuch. Kurz darauf verzogen Adrian Ramos und Lewan Kobiaschwili mit Schüssen aus dem Hinterhalt.

Ba schlägt eiskalt zu

Von Hoffenheim war lange nichts zu sehen. Doch bei ihrer ersten Großchance schlugen die Kraichgauer eiskalt zu.

Ba ließ mehrere Abwehrspieler der Gastgeber wie Slalomstangen stehen und schob dann locker zum 1:0 (35.) ein.

Hoffenheim tut das Nötigste

Pech für Hertha war es, dass kurz vor der Pause Piszczek verletzt ausschied. Im zweiten Durchgang bemühten sich die Gastgeber vor allem über die Außenposition mit Arne Friedrich und Kobiaschwili um mehr Offensivdruck, doch die Flanken fanden zu selten im gegnerischen Strafraum einen Abnehmer.

Hoffenheim tat im Laufe der zweiten Halbzeit für das Offensivspiel nur noch das Nötigste, stand aber in der Defensive äußerst geschickt und konnte die oftmals zu harmlosen Angriffsversuche der Berliner meist ohne Probleme unterbinden.

Maicosuel und Vorsah verletzt

Allerdings musste auch 1899 zwei verletzungsbedingte Auswechslungen vornehmen. Maicosuel und Isaac Vorsah mussten runter.

Bei Hertha zeigten Raffael und Cicero lange Zeit eine ansprechende Leistung. Auf Seiten der Gäste gefiel neben Torschütze Ba auch Simunic.

Hertha - Hoffenheim: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung