Bundesliga - 22. Spieltag

Wieder kein Dreier für Hertha

SID
Samstag, 13.02.2010 | 17:30 Uhr
Aristide Bance (r.) erzielte mit einem Volleyschuss das 0:1 für Mainz
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Fr23:00
Die Highlights des Eröffnungsspiels: FCB-B04
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba Osaka -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Hertha BSC kommt im Abstiegskampf nicht wie gewünscht auf Touren. Die Berliner mussten sich am 22. Spieltag im Heimspiel gegen Mainz 05 nach einer mäßigen Leistung mit einem 1:1 (0:1) begnügen und sind jetzt seit dem 8. August 2009 zu Hause ohne Sieg.

Im Falle eines Dreiers hätte die Mannschaft von Trainer Friedhelm Funkel den Rückstand auf den Tabellenvorletzten 1. FC Nürnberg auf zwei Punkte verkürzt - so aber blieb die Alte Dame abgeschlagenes Schlusslicht.

Vor 36.715 Zuschauern erzielte Aristide Bance (37.) mit einem sehenswerten Volleyschuss die Führung der Gäste. Für den 25 Jahre alten Angreifer aus Burkina Farso war es der fünfte Saisontreffer.

Adrian Ramos (51.) markierte per Kopf mit seinem sechsten Saisontor lediglich den Ausgleich. Mainz beendete nach zuvor vier Niederlagen die Auswärtsmisere und setzte sich sich im oberen Mittelfeld fest.

Defensiver Beginn der Hertha

Obwohl Schlusslicht Hertha im Abstiegskampf unbedingt einen Sieg benötigte, begannen die Hausherren betont defensiv und ließen sich von den Gästen sogar in der eigenen Hälfte einschnüren.

Wenn sich Kontermöglichkeiten ergaben, agierten die nervösen Gastgeber im Spielaufbau viel zu behäbig und brachten sich durch Fehlpässe immer wieder in Gefahr.

Trainer Friedhelm Funkel hatte mit zwei Umstellungen in der Startelf überrascht.

Im Abwehrzentrum kam Wintereinkauf Roman Hubnik neben Kapitän Arne Friedrich zu seiner Liga-Premiere.

Janker mit unglücklicher Partie

Im Mittelfeld durfte Christoph Janker für den Brasilianer Cicero ran. Doch nach 45 Minuten sah Funkel das zweite Experiment offenbar als gescheitert an und brachte Cicero für den unglücklichen Janker. Cicero leitete in der 51. Minute auch den Ausgleich ein.

Nach einer Ecke von Raffael verlängerte der Mittelfeldspieler per Kopf, und Ramos brauchte aus kurzer Distanz nur noch einnicken.

Hertha vergibt viele Chancen

Jetzt endlich wurde Hertha wach. In der 59. Minute fälschte Bo Svensson einen Schuss von Cicero gefährlich ab, FSV-Keeper Heinz Müller konnte nur mit Mühe zur Ecke klären.

In der 65. Minute hatte Florian Kringe eine große Chance, als er am Strafraum völlig frei zum Schuss kam, aber kläglich vergab.

Mainz, bei denen der Ungar Adam Szalai den verletzten Tim Hoogland ersetzte, befreite sich im zweiten Durchgang nur noch gelegentlich.

Berliner Schlussoffensive erfolglos

Hertha drängte auf den Sieg und brachte in der 73. Minute in Waleri Domowtschiski für den enttäuschenden Theofanis Gekas einen frischen Stürmer.

In der 78. Minute traf Ramos nur die Latte. Bei den Berlinern boten der eingewechselte Cicero und später Ramos eine gute Leistung, bei den Gästen gefiel neben Torschütze Bance noch Szalai.

Hertha - Mainz: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung