Altintop sichert Frankfurt Last-Minute-Sieg

SID
Sonntag, 14.02.2010 | 19:35 Uhr
Freiburgs Idrissou (l.) und Frankfurts Teber (M.) beim Kampf um den Kopfball
Advertisement
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premiership
Hearts – Hibernian
Indian Super League
Jamshedpur -
Chennai
Indian Super League
Mumbai -
Delhi
Serie A
Crotone -
Neapel
Championship
Cardiff -
Preston
Serie A
Florenz – AC Mailand
Premiership
Celtic -
Rangers
Serie A
Atalanta -
Cagliari
Serie A
Benevento -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Udinese
Serie A
AS Rom -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
SPAL
Serie A
FC Turin -
CFC Genua
Premier League
Liverpool -
Leicester
Championship
Barnsley -
Reading
Serie A
Inter Mailand – Lazio Rom
Premier League
Man Utd -
Southampton
Championship
Bristol City -
Wolverhampton
Serie A
Hellas Verona -
Juventus

Eintracht Frankfurt ist in der Bundesliga weiter auf Europacup-Kurs. Neuzugang Halil Altintop sorgte mit seinem Treffer in der 90. Minute für einen glücklichen 2:1 (1:1)-Sieg der Hessen gegen den SC Freiburg, der einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf verpasste.

Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt wartet seit acht Spielen auf einen Sieg und hat lediglich zwei Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz, während die Eintracht mit 34 Zählern weiter auf Rang sieben bleibt.

Böser Patzer von Nikolov

Freiburgs Winter-Neuzugang Papiss Cisse hatte die Gäste vor 34.900 Zuschauern nach einem kapitalen Patzer von Eintracht-Torhüter Oka Nikolov (25.) mit seinem ersten Ligator 1:0 in Führung gebracht. Benjamin Köhler glich mit seinem dritten Treffer in der Rückrunde per Freistoß zum 1:1 (40.) aus.

Eine Minute nach dem Ausgleich verpasste Altintop die Führung, als er frei vor Freiburgs Schlussmann Simon Pouplin nur den Pfosten traf. Der ehemalige Schalke sorgte dann Sekunden vor dem Schlusspfiff doch noch für Jubel bei den Gastgebern.

Frankfurt kommt nur langsam

Beide Mannschaften leisteten sich viele Fehler. Dabei waren die Freiburger zu Beginn das etwas bessere Team. Julian Schuster (14.) scheiterte mit einem Freistoß aus 20 Metern an Nikolov. Vor dem Gegentor ließ der Eintracht-Schlussmann den Ball nach einer Flanke des Ex-Frankfurters Du-Ri Cha direkt vor die Füße des Senegalesen Cisse fallen.

Die Eintracht kam nur langsam in Schwung. Zunächst verfehlte Köhler (22.) knapp das Tor, ehe er Pouplin mit einem Freistoß keine Chance ließ. Bei einem Kopfball von Marco Russ (27.) war Pouplin auf der Hut.

Nach dem Seitenwechsel machte die Eintracht etwas Druck, ohne sich allerdings klare Chancen herauszuspielen. Köhler (49.) und Alexander Meier per Kopf (53.) verfehlten das Tor. Der Brasilianer Caio scheiterte kurz nach seiner Einwechslung an Pouplin (64.) und in der 80. Minute am Pfosten, ehe Altintop zum 2:1 traf.

Unveränderte Aufstellungen

Beide Trainer hatten im Vergleich zum vorigen Spieltag keine Änderungen vorgenommen. Bei der Eintracht vertraute Coach Michael Skibbe der gleichen Startelf wie beim 3:2-Sieg bei Borussia Dortmund.

Der Schweizer Nationalspieler Pirmin Schwegler war nach seinem doppelten Bänderriss im Sprunggelenk noch nicht wie erhofft mit dabei.

Bei den Breisgauern fehlte der grippegeschwächte Ivica Banovic im Kader. Beste Spieler bei Frankfurt waren Köhler und der Brasilianer Chris. Bei Freiburg überzeugten Cisse und mit Abstrichen Cha.

Frankfurt - Freiburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung