Bundesliga - 20. Spieltag

Köln weiter auswärtsstark

SID
Samstag, 30.01.2010 | 17:32 Uhr
Eintracht Frankfurt, 1. FC Köln
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Live
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Copa do Brasil
Flamengo -
Botafogo
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Gremio
Copa Sudamericana
Nacional -
Estudiantes
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Eintracht Frankfurt hat seinem Neuzugang Halil Altintop kein erfolgreiches Debüt bescheren können: Die Hessen verloren gegen den 1. FC Köln mit 1:2 (0:0).

Die Führung von Kölns Maniche (59.) glich Chris (76.) aus, bevor Marco Russ die Partie mit einem Eigentor (84.) entschied. Die zuvor in sieben Spielen unbesiegte Eintracht verpasste damit die Chance, durch einen Dreier dichter an die internationalen Startplätze heranzurücken.

Die Kölner feierten eine Woche nach dem Sieg beim Meister VfL Wolfsburg (3:2) ihren zweiten Auswärts-Coup in Folge. Vor rund 45.000 Zuschauern stand der Ex-Schalker Altintop zwei Tage nach seiner Verpflichtung wie erwartet in der Startelf der Gastgeber.

Frankfurt macht Spiel

Der zunächst nur bis zum Saisonende verpflichtete türkische Nationalstürmer konnte aber lange Zeit kaum Akzente setzen und war als einzige Spitze zu oft auf sich allein gestellt.

Obwohl die Frankfurter, bei denen der zuletzt gelbgesperrte Chris für den verletzten Pirmin Schwegler (Bänderriss) ins Team rückte, klar überlegen waren, sprangen kaum Torchancen heraus.

Russ stark per Kopf

Bezeichnend, dass Eintrachts Innenverteidiger Marco Russ die beste Gelegenheit der ersten Hälfte vergab, als er nach einer Ecke von Benjamin Köhler nur knapp über das FC-Gehäuse köpfte (37.).

Die Kölner, die nach wie vor auf Nationalspieler Lukas Podolski (Bandscheibenvorfall) verzichten mussten und bei denen Torjäger Milivoje Novakovic bis zur 70. Minute auf der Bank saß, taten sich zunächst schwer.

Den einzigen ernstzunehmenden Kölner Schuss des ersten Durchgangs durch Adil Chihi parierte Frankfurts Keeper Oka Nikolov ohne Mühe (17.).

Tosic bringt Schwung

Erst nach dem Wechsel kamen die Gäste besser ins Spiel. Der emsige Chihi prüfte erneut Nikolov (53.), bevor dann auch Kölns Neuzugang Zoran Tosic eingewechselt wurde. Der Serbe war unter der Woche von Manchester United ausgeliehen worden.

 Das wirkte sich positiv auf das Spiel der Rheinländer aus: Nach einem Pass von Sebastian Freis schob Maniche aus halblinker Position zur Kölner Führung ein.

Chris gleicht aus

Die Hessen erhöhten in der Folge zwar den Druck, blieben aber trotz des Ausgleichstores durch Chris vieles schuldig. Bei der Eintracht überzeugten Abwehrchef Chris und mit Abstrichen Christoph Spycher. Chihi und Maniche verdienten sich bei Köln die besten Noten.

Vor dem Anpfiff hatte Christoph Preuß eine bewegende Dankesrede an die Eintracht-Fans gehalten. Der frühere U21-Nationalspieler hatte am Donnerstag wegen einer neuerlichen Knieverletzung das vorzeitige Ende seiner Karriere bekanntgeben müssen.

Frankfurt - Köln: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung