Bundesliga: 20. Spieltag - Aufstellungen

Hamburger SV - VfL Wolfsburg

Von SPOX
Donnerstag, 28.01.2010 | 14:00 Uhr
Der Hamburger SV gewann das Hinspiel beim Meister aus Wolfsburg mit 4:2
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Der Hamburger SV hat mit der Verpflichtung von Ruud van Nistelrooy in dieser Woche für Schlagzeilen gesorgt. Gegen Wolfsburg wird der Niederländer aber noch nicht auflaufen können. Dafür sitzt beim Gegner mit Lorenz-Günther Köstner ein neuer Mann auf der Bank. Kriegt er die Wolfsburger Defensive stabil?

Bei Hamburg fehlen: van Nistelrooy, Benjamin, Ze Roberto, Stepanek (alle Aufbautraining), Reinhardt (Muskelfaserriss), Guerrero (Reha/Flugangst), Castelen (Knie-OP)

Tipps für Comunio: Hamburg gegen Wolfsburg - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Wolfsburg fehlen: Benaglio (Knie), Martins, Ziani (beide Afrika-Cup)

Sonstiges: Elia ist zurück in der Startelf und ersetzt den formschwachen Torun. Trochowski wird wohl eine letzte Bewährungschance erhalten. Ist Labbadias Gedultsfaden dünner, spielt Berg im Sturm neben Petric und Elia außen.

Bei Wolfsburg lässt sich Köstner noch nicht in die Karten gucken. Der Posten neben Barzagli ist offen, Madlung hat aber noch die besten Karten. Benaglios Knieprobleme sind weiter so schwer, dass er nicht im Kader steht.

Statistik: Gegen keinen Klub schoss Wolfsburg so viele Tore wie die 43 gegen den HSV. Gegen die Hanseaten kassierte der VfL auch den Vereinsrekord von sieben Platzverweisen, fünf davon in Hamburg. In 14 von 19 Saisonspielen erzielten die Hanseaten das 1:0, aber erst einmal egalisierten sie einen 0:1-Rückstand.

Während Hamburg in der ersten Halbzeit die meisten Treffer alle Klubs erzielte (21), ist Wolfsburg mit 26 Toren das erfolgreichste Team des zweiten Durchgangs. Lorenz-Günter Köstner erlebte das letzte seiner bislang 94 Bundesligaspiele am 19. Mai 2001. Nach einem 5:3 gegen seine Unterhachinger war Schalke damals Meister für vier Minuten.

Spielbericht: Trochowski rettet Hamburg einen Punkt

Hamburger SV - VfL Wolfsburg: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung