Hamburg souverän gegen schwache Freiburger

SID
Samstag, 16.01.2010 | 17:20 Uhr
Marcell Jansen erzielte gegen Freiburg sein viertes Saisontor
© Getty
Advertisement
League Cup
So25.02.
Bohnen-Alarm! Rocket Beans kommentieren das Finale
Six Nations
Sa24.02.
Nur was für richtig harte Kerle: Six Nations auf DAZN
Ligue 1
Straßburg -
Montpellier
Championship
Hull -
Sheffield Utd
Primera División
La Coruna -
Espanyol
Primera División
Celta Vigo -
Eibar
Premier League
Leicester -
Stoke
Premier League
Liverpool -
West Ham
Championship
Preston -
Ipswich
Primera División
Real Madrid -
Alaves
Ligue 1
Toulouse -
Monaco
Serie A
Bologna -
CFC Genua
Premier League
Watford -
Everton
Primera División
Leganes -
Las Palmas
Championship
Fulham -
Wolverhampton
Ligue 1
Dijon -
Caen
Ligue 1
Guingamp -
Metz
Ligue 1
Lille -
Angers
Ligue 1
Nantes -
Amiens
Ligue 1
Rennes -
Troyes
Premier League
West Bromwich -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
FC Barcelona -
Girona
Serie A
Inter Mailand -
Benevento
Primeira Liga
Pacos Ferreira -
Benfica
Premier League
Bournemouth -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Brighton -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Southampton (DELAYED)
J2 League
Fukuoka -
Gifu
A-League
FC Sydney -
Sydney Wanderers
Primera División
Villarreal -
Getafe
Eredivisie
Ajax -
Den Haag
Serie A
Crotone -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Tottenham
Eredivisie
Feyenoord -
PSV
Premiership
Aberdeen -
Celtic
Super Liga
Partizan -
Zemun
Ligue 1
Bordeaux -
Nizza
Serie A
Florenz -
Chievo Verona
Serie A
Sassuolo -
Lazio
Serie A
Hellas Verona -
FC Turin
Serie A
Sampdoria -
Udinese
Premier League
Man United -
Chelsea
Primera División
Bilbao -
Malaga
1. HNL
Rijeka -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Lyon -
St. Etienne
League Cup
Arsenal -
Man City
League Cup
Arsenal -
Man City (Rocket Beans)
First Division A
Lüttich -
Brügge
Serie A
Juventus -
Atalanta
Superliga
Kopenhagen -
Odense
Primera División
Valencia -
Real Sociedad
Primera División
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Serie A
AS Rom -
AC Mailand
Ligue 1
PSG -
Marseille
Primeira Liga
Portimonense -
FC Porto
Superliga
Union SF -
Colon
Serie A
Cagliari -
Neapel
Primera División
Levante -
Real Betis
Cup
Akhisar -
Galatasaray
Cup
Akhisar -
Galatasaray (Türkischer Kommentar)
Primera División
Espanyol -
Real Madrid
Coupe de France
Les Herbiers -
Lens
Primera División
Girona -
Celta Vigo
Copa Libertadores
Montevideo -
Gremio
Super Liga
Radnicki Nis -
Partizan
Coppa Italia
Juventus -
Atalanta
Coupe de France
Chambly -
Straßburg
Primera División
Getafe -
La Coruna
Primera División
Bilbao -
Valencia
Primera División
Malaga -
FC Sevilla
Coppa Italia
Lazio -
AC Mailand
Coupe de France
PSG -
Marseille
Primera División
Atletico Madrid -
Leganes
Primera División
Eibar -
Villarreal
Indian Super League
Bengaluru -
Kerala
Cup
Besiktas -
Fenerbahce
Cup
Besiktas -
Fenerbahce (Türkischer Kommentar)
Primera División
Real Betis -
Real Sociedad
Superliga
Midtylland -
Bröndby
Premier League
Arsenal -
Man City
Primera División
Las Palmas -
FC Barcelona
Coupe de France
Caen -
Lyon
Primera División
Alaves -
Levante
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
CSL
Guangzhou Evergrande -
Guangzhou R&F
Ligue 1
Nizza -
Lille
Ligue 1
Monaco -
Bordeaux
Championship
Dundee United -
St. Mirren
Championship
Middlesbrough -
Leeds
Primeira Liga
FC Porto -
Sporting
A-League
Newcastle -
FC Sydney
J1 League
Kobe -
Shimizu
Primera División
Villarreal -
Girona
Premier League
Burnley -
Everton
Serie A
SPAL -
Bologna
Championship
Nottingham -
Birmingham
Primera División
FC Sevilla -
Bilbao
Ligue 1
Troyes -
PSG
Serie A
Lazio -
Juventus
Eredivisie
PSV -
Utrecht
Premier League
Liverpool -
Newcastle
Primera División
Leganes -
Malaga
Primera División
La Coruna -
Eibar
Championship
Wolverhampton -
Reading
First Division A
FC Brügge -
Kortrijk
Ligue 1
Amiens -
Rennes
Ligue 1
Angers -
Guingamp
Ligue 1
Metz -
Toulouse
Ligue 1
St. Etienne -
Dijon
Premier League
Tottenham -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Real Madrid -
Getafe
Serie A
Neapel -
AS Rom
Premier League
Leicester -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Stoke (Delayed)
Premier League
Watford -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Swansea -
West Ham (DELAYED)
Primera División
Levante -
Espanyol
Serie A
CFC Genua -
Cagliari
League One
Blackburn -
Wigan
Super Liga
Partizan Belgrad -
Rad
Premier League
Lok Moskau -
Spartak Moskau
Eredivisie
Vitesse -
Ajax
Premier League
Brighton -
Arsenal
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Slaven Belupo
Ligue 1
Caen -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Crotone
Serie A
Udinese -
Florenz
Serie A
Benevento -
Hellas Verona
Serie A
Atalanta -
Sampdoria
Serie A
Chievo Verona -
Sassuolo
Primera División
FC Barcelona -
Atletico Madrid
Ligue 1
Montpellier -
Lyon
Primera División
Real Sociedad -
Alaves
Primera División
Valencia -
Real Betis
Serie A
AC Mailand -
Inter Mailand
Ligue 1
Marseille -
Nantes
Premier League
Crystal Palace -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Las Palmas
Championship
Leeds -
Wolverhampton

Der Hamburger SV hat seiner Verletzungsmisere erfolgreich getrotzt und zum Rückrundenstart den Anschluss an die Bundesligaspitze gehalten.

Mit dem dritten Sieg in Folge beim hoch verdienten 2:0 (1:0) über Aufsteiger SC Freiburg rückte das Team von Trainer Bruno Labbadia sogar für mindestens 24 Stunden auf den dritten Tabellenplatz vor.

Dagegen blieben die Breisgauer in bedrohlicher Nähe zu den Abstiegsrängen. Tore von Marcel Jansen (7. Minute) und Mladen Petric (55.) sicherten dem HSV den insgesamt neunten Saisonsieg.

Hamburg ohne Zehn

Dabei mussten die Hanseaten auf zehn Leistungsträger verzichten. Doch auch stark ersatzgeschwächt hatten die Gastgeber mit ihrem Lieblingsgegner, der erst eine von elf Partien in Hamburg gewann, keine Mühe.

Vor 51.448 Zuschauern übernahmen die Platzherren von Beginn an das Kommando und trugen ihre Angriffe schon in der Anfangsphase gefährlich vor das gegnerische Tor.

Nachdem ein erster Kopfball von Petric noch über den Kasten ging (5.), wurde das Offensivbemühen der Hamburger kurz darauf belohnt. Nach einer Vorlage von Teamkapitän David Jarolim traf Jansen aus 15 Metern ins linke obere Eck. Auch nach dem Führungstreffer blieb der HSV am Drücker.

Weitere Chancen für den HSV

Tunay Torun, der neben Petric stürmte, hatte in der 16. Minute das 2:0 auf dem Fuß, schoss nach Vorlage von Jansen jedoch freistehend am Tor vorbei.

Zwei Minuten später rettete Jackson Mandy gerade noch vor dem zum Einschuss bereiten Petric, ehe Torun auch seine zweite Chance vergab (20.). In der 37. Minute verhinderte SC-Keeper Simon Pouplin das mögliche zweite Tor von Jansen.

Freiburg hatte die bis dahin einzige echte Torgelegenheit zwei Minuten vor der Pause, als der Ball nach einer Freistoßflanke von Ivica Banovic und einem Fehler von Frank Rost zu Stefan Reisinger kam, der jedoch aus kürzester Distanz über das leere Tor schoss.

Aogo hat das 3:0 auf dem Fuß

Auch nach dem Seitenwechsel gab es für die Mannschaft von Trainer Robin Dutt nicht viel zu holen. Nachdem Petric nach Vorarbeit von Torun und Jansen völlig frei zum 2:0 einschießen konnte, war die Partie praktisch entschieden.

In der 80. Minute hätte Dennis Aogo sogar das 3:0 erzielen können, er vergab jedoch aus spitzem Winkel knapp.

Beste Akteure bei den Norddeutschen waren Jansen und Jarolim. Bei den Gästen überzeugten mit Abstrichen Pouplin und Banovic.

Hamburg - Freiburg: Daten zum Spiel

Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung
Werbung