Klopp: "Etwas Besonderes passiert"

SID
Samstag, 19.12.2009 | 19:52 Uhr
Nach dem Spiel ging die 100-Jahrfeier des BVB richtig los
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
CSL
Live
Guangzhou Evergrande -
Zhicheng
Club Friendlies
Sion -
Inter Mailand
Club Friendlies
Dynamo Dresden -
Huddersfield
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid

Lasershow, Legenden-Aufmarsch und eine lange Nacht: Mit großem Brimborium hat Borussia Dortmund am Samstag sein 100-jähriges Vereinsbestehen gefeiert.

Mit großem Brimborium hat Borussia Dortmund am Samstag sein 100-jähriges Vereinsbestehen gefeiert. Dabei lieferte das Team von Trainer Jürgen Klopp mit dem vierten Sieg in Folge beim 1:0 (1:0) gegen den SC Freiburg die perfekte Ouvertüre für die große schwarz-gelbe Geburtstagsparty.

Unmittelbar nach dem Schlusspfiff startete vor 80.100 Fans der erste Teil der großen Show. Ein riesiger Ball mit 12 Metern Durchmesser wurde ins Stadion herabgelassen, auf den mit Laserstrahlen die großen Erfolge des Klubs projiziert wurden.

Es folgten ein großes Feuerwerk und die Uraufführung der neuen BVB-Hymne, die Spieler feierten gemeinsam mit den Fans deren große Liebe. "Es ist so viel passiert in dieser Woche. Den ganzen jungen Kerls ist bewusst geworden, dass heute etwas ganz Besonderes passiert", sagte Klopp, der seinen Spielern daher nicht wirklich übel nahm, dass der Sieg ein wenig mühsam war.

Nach dem Spiel Feier im Stadion

"Es war schwierig, sich auf das Spiel zu konzentrieren", gab auch Torhüter Roman Weidenfeller zu, sagte allerdings: "Das haben wir aber überragend gemeistert." Nach der Inszenierung im Stadion ging es für alle ganz schnell weiter in die benachbarte Westfalenhalle, wo pünktlich um 19.09 Uhr mit viel Prominenz und 13.000 Zuschauern die große Geburtstagsgala startete.

Udo Jürgens oder BVB-Fan Sasha waren ebenso dabei wie Comedian Atze Schröder und zahlreiche Stars aus der Vereinshistorie. Von Siggi Held und Aki Schmidt bis zu Stephane Chapuisat und Karlheinz Riedle waren viele ehemalige Spieler ebenso gekommen wie Erfolgstrainer Ottmar Hitzfeld, der den BVB zu zwei Meistertiteln sowie 1997 zum Gewinn der Champions League geführt hatte.

Sie sahen, dass der jetzt seit zehn Spielen unbesiegte BVB sich bei klirrender Kälte und widrigen Bodenverhältnissen den Sieg in alter Borussia-Tradition regelrecht erkämpfen musste. "Das war total harte Arbeit, denn wir haben den Sack nicht zugemacht", sagte Klopp, der aber auch die Gäste aus Freiburg lobte: "Sie waren immer gefährlich."

Barrios entscheidet Spiel

Da aber auch die Dortmunder trotz der bevorstehenden Party die Konzentration nicht verloren, genügte schließlich der neunte Saisontreffer des argentinischen Torjägers Lucas Barrios, der in der 19. Minute eine Flanke von U-21-Europameister Marcel Schmelzer per Kopf verwandelte, zum Sieg.

Angetrieben wurden die Dortmunder von ihren Fans, die schon vor dem Anpfiff eine riesige schwarz-gelbe Fahne mit dem Vereinswappen über der gesamten Südtribüne entrollt hatten. Während des Spiels stimmten sie sich dann schon lautstark auf die Feier ein.

"Bei diesen Fans und in diesem Stadion macht es einfach Riesenspaß, Fußball zu spielen", sagte der Brasilianer Dede, der seit 1998 für den Klub spielt und als dienstältester BVB-Profi als einziger aktueller Spieler 2002 beim bislang letzten Meistertitel dabei war.

Freiburg mit Punktestand zufrieden

Ganz so hoch sind die Ziele des aktuellen Teams nicht, aber ein Europa-League-Platz wie im Moment würde den Verantwortlichen am Saisonende sicher gut gefallen. Freiburgs Trainer Robin Dutt ist dagegen auch schon mit den 18 Punkten des Aufsteigers zufrieden, trotz der aus seiner Sicht vermeidbaren Niederlage.

"Wir wollten die Punkte nicht als Geschenk hierlassen", sagte Dutt: "Die Mannschaft hat aber gezeigt, wie sie sich entwickelt hat. Jetzt liegt es an uns, gut aus der Winterpause zu kommen, um noch die Punkte zu holen, die wir zum Klassenerhalt benötigen."

Dortmund - Freiburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung