Fussball

1. FC Köln - Hannover 96

Von SPOX
Bei letzten Aufeinandertreffen traf Leon Andreasen doppelt für Hannover gegen Köln
© Getty

Der 1. FC Köln ist offensiv das harmloseste Team der Liga. Im Pokal bot Trainer Zvonimir Soldo alle seine Offensivkräfte auf und schon klappte es mit dem Toreschießen. Gegen Hannover wird er sein Team aber wieder defensiver ausrichten. 96 hat sich mal wieder im Mittelfeld eingerichtet und kann erstmals wieder auf Robert Enke zurückgreifen.

Bei Köln fehlen: Wome, Schorch (beide Muskelfaserriss)

Tipps für Comunio: Köln gegen Hannover - Punkte, Marktwert, Status der Spieler

Bei Hannover fehlen: Bruggink (Bluterguss), Vinicius (Bandscheiben-OP), Andreasen (Schambeinentzündung), Lala (Rückenbeschwerden), Schlaudraff (Reha), Hanke (Patellasehne), Forssell (Fuß-OP), Zizzo (Kreuzbandriss), Balogun (Trainingsrückstand)

Sonstiges: Sollte Soldo doch wieder auf die offensive Variante aus dem Pokal zurückgreifen, muss McKenna auf die Bank. Ehret spielt dann Linksverteidiger und Brecko rechts. Im Mittelfeld würden Freis rechts und Podolski links auflaufen.

Enke steht erstmals nach seiner Erkrankung wieder im Tor. In der Abwehr plagen Trainer Bergmann Probleme. Schulz (Nasenbein- und Fingerbruch) will zwar mit Maske und Schiene spielen, sein Einsatz ist aber noch offen. Auch Ersatz Eggimann ist angeschlagen (Halswirbelsäule). Im schlimmsten Fall müsste Balitsch zurück in die Abwehr.

1. FC Köln - Hannover 96: Die Bilanz

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung