Magath muss Labbadia trösten

SID
Montag, 26.10.2009 | 12:00 Uhr
Bruno Labbadia war mit dem Ergebnis seines HSV auf Schalke nicht zufrieden
© Getty
Advertisement
PDC World Championship
Do14.12.
Wahnsinn im Ally Pally:
Die Darts-WM auf DAZN
NFL
So17.12.
RedZone: Alle NFL-Spiele in der Konferenz
Indian Super League
Pune -
Bengaluru
Coppa Italia
Lazio -
Cittadella
A-League
FC Sydney -
Melbourne City
Indian Super League
Kerala -
NorthEast Utd
Ligue 1
St. Etienne -
Monaco
Championship
Sheffield Wed -
Wolverhampton
Primera División
FC Sevilla -
Levante
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premiership
Aberdeen -
Hibernian
Serie A
Inter Mailand -
Udinese
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Championship
Sunderland -
Fulham
Primera División
Bilbao -
Real Sociedad
Ligue 1
Rennes -
PSG
Serie A
FC Turin -
Neapel
Premier League
Man City -
Tottenham
Primera División
Eibar -
Valencia
Championship
Cardiff -
Hull
Ligue 1
Caen -
Guingamp
Ligue 1
Dijon -
Lille
Ligue 1
Montpellier -
Metz
Ligue 1
Straßburg -
Toulouse
Ligue 1
Troyes -
Amiens
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Cagliari
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Primera División
Girona -
Getafe
Eredivisie
Sparta -
Feyenoord
Serie A
Hellas Verona -
AC Mailand
Eredivisie
Alkmaar -
Ajax
First Division A
Brügge -
Anderlecht
Ligue 1
Nantes -
Angers
Serie A
Bologna -
Juventus
Serie A
Crotone -
Chievo Verona
Serie A
Florenz -
CFC Genua
Serie A
Sampdoria -
Sassuolo
Premier League
West Bromwich -
Man United
Primera División
Celta Vigo -
Villarreal
Ligue 1
Nizza -
Bordeaux
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Serie A
Benevento -
SPAL
Primera División
Las Palmas -
Espanyol
Primeira Liga
Sporting -
Portimonense
Primera División
FC Barcelona -
La Coruna
Serie A
Atalanta -
Lazio
Ligue 1
Lyon -
Marseille
Premier League
Everton -
Swansea
Primera División
Malaga -
Real Betis
Primeira Liga
FC Porto -
Maritimo
League Cup
Arsenal -
West Ham
League Cup
Leicester -
Man City
Coppa Italia
Neapel -
Udinese
Primera División
Levante -
Leganes
Coppa Italia
AS Rom -
FC Turin
Primera División
Getafe -
Las Palmas
First Division A
Mechelen -
Brügge
Coppa Italia
Juventus -
CFC Genua
League Cup
Chelsea -
Bournemouth
Ligue 1
Amiens -
Nantes
Ligue 1
Angers -
Dijon
Ligue 1
Bordeaux -
Montpellier
Ligue 1
Guingamp -
St. Etienne
Ligue 1
Lille -
Nizza
Ligue 1
Marseille -
Troyes
Ligue 1
Metz -
Straßburg
Ligue 1
Monaco -
Rennes
Ligue 1
PSG -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Lyon
League Cup
Bristol City -
Man United
Primera División
Real Sociedad -
FC Sevilla
Indian Super League
Bengaluru -
Jamshedpur
Primera División
Eibar -
Girona
Primera División
Alaves -
Malaga
Indian Super League
Chennai -
Kerala
Serie A
Chievo Verona -
Bologna
Primera División
Real Betis -
Bilbao
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Serie A
Cagliari -
Florenz
Primera División
Espanyol -
Atletico Madrid
A-League
Melbourne City -
Melbourne Victory
Serie A
Lazio -
Crotone
Primera División
Real Madrid -
FC Barcelona
Premier League
Everton -
Chelsea
Premiership
Kilmarnock -
Rangers
Serie A
CFC Genua -
Benevento
Serie A
Neapel -
Sampdoria
Serie A
Sassuolo -
Inter Mailand
Serie A
SPAL -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Hellas Verona
Premier League
Man City -
Bournemouth
Championship
Sheffield Wed -
Middlesbrough
Primera División
Valencia -
Villarreal
Serie A
AC Mailand -
Atalanta
Premier League
Burnley -
Tottenham
Primera División
La Coruna -
Celta Vigo
Championship
Aston Villa -
Sheffield Utd
Eredivisie
PSV -
Vitesse
Premier League
Leicester -
Man United
Serie A
Juventus -
AS Rom
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Eredivisie
Ajax -
Willem II
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Championship
Birmingham -
Norwich
Championship
Burton Albion -
Leeds
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
First Division A
Anderlecht -
Gent
Championship
Brentford -
Aston Villa
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premiership
Hearts – Hibernian

Als Kevin Kuranyi einem sensationellen Bundesliga-Topspiel die Krone aufgesetzt hatte und die Zuschauer tobten, musste Felix Magath Bruno Labbadia trösten.

"Bruno, es tut mir leid. Wir haben es euch versaut", sagte der Trainer und Manager von Schalke 04 - und tätschelte dem Coach des Hamburger SV nach dem grandiosen 3:3 (0:2) väterlich die Hand.

Labbadia hätte mit den Hanseaten am Sonntag im Sturm die Tabellenspitze übernehmen können. Doch in letzter Minute schlug Kuranyi zu und sorgte für die x-te Wende in einem berauschenden Topspiel mit sechs Toren, zwei Dutzend Torchancen und einer Roten Karte.

Am Ende waren beide Seiten unzufrieden - Gewinner waren die 61.673 Zuschauer. "Es war ein großes Spiel. Daran hatten alle Spaß, aber ich nicht. Für mich haben wir zwei Punkte verloren", sagte Magath: "Drei Punkte und ein weniger aufregendes Spiel wären mir deutlich lieber gewesen."

HSV fühlt sich als Verlierer

Labbadia fühlte sich ebenfalls wie ein Verlierer. "Nach dem Platzverweis haben wir sensationell gearbeitet. Aber es bleibt der Makel, dass wir nicht gewonnen haben. Aber wir dürfen nun nicht jammern, sondern müssen die Ärmel hochkrempeln."

Magath, der die neuen Enthüllungen bezüglich der Schalker Finanzkrise gebetsmühlenartig als alten Hut abtat, wollte trotz einer starken Leistung seines Teams nicht den Titelkampf ausrufen. "Ganz im Gegenteil. Ich sehe mich bestätigt, dass wir im Moment noch keine Spitzenmannschaft sind. Der HSV, der ist eine."

Rost spottet über Schalke

Weil die Schalker Fans und Spieler sich aber über den Punkt freuten, handelten sie sich Spott vom HSV-Torhüter und ehemaligen Schalker Frank Rost ein. "Die feiern hier ein Unentschieden gegen nur zehn Mann, dabei haben sie immer noch die teuerste und eine der qualitativ besten Mannschaften der Bundesliga. Da sind die Ansprüche ganz schön gesunken."

Nach zweimaligem Rückstand waren die Königsblauen zurückgekommen. Und wäre Gerald Asamoah ein etwas besserer Kopfballspieler, sie hätten in der 94. Minute sogar noch einen draufsetzen können.

Wie Magath seine Mannschaft nach dem 0:2 zur Pause wachgerüttelt hatte, wollte Kuranyi nicht verraten. "Nein, besser nicht. Es sind Kinder hier", sagte der Doppeltorschütze - es muss heftig gewesen sein. Die Ansprache aber hatte der Angreifer mit neuer Kurzhaarfrisur verinnerlicht: "Wir müssen noch viel lernen."

Elia: "Dürfen vom Titel träumen"

Der HSV geht auf dem Zahnfleisch, wie Labbadia angesichts einer schlimmen Verletztenmisere konstatierte. Da es auf Schalke dennoch in Unterzahl nach dem Platzverweis für David Rozehnal zum Punktgewinn reichte, lässt den sechsmaligen deutschen Meister von höchsten Zielen träumen.

"Natürlich dürfen wir jetzt an den Titel denken. Sehr viele Spieler sind verletzt, aber wir sind trotzdem noch gut. Wir müssen weitermachen, jedes Spiel als Endspiel betrachten, dann werden wir noch stärker", sagte Doppeltorschütze Marcus Berg: "Alle haben viel Respekt vor uns."

Auch dank überragender Einzelkönner wie Eljero Elia und Ze Roberto, der mit der "gottgegebenen Dynamik" (Labbadia) das dritte HSV-Tor vorbereitete. Wenn Mladen Petric, Paolo Guerrero und Co. zurückkehren, kann der HSV titelreif werden. Und dann müsste sich Labbadia vielleicht bei Magath entschuldigen.

Schalke - Hamburg: Daten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung