Bundesliga - 1. Spieltag

Dortmund kämpft sich gegen Köln zum Sieg

Von Frank Oschwald / Stefan Rommel
Samstag, 08.08.2009 | 17:20 Uhr
Kölns Keeper Faryd Mondragon (l.) zeigte in Dortmund eine vorzügliche Leistung
© Getty
Advertisement
Serie A
Corinthians -
Gremio
Ligue 1
Saint-Etienne -
Montpellier
Premier League
West Ham -
Brighton
J1 League
Kobe -
Tosu
A-League
Sydney FC -
Sydney Wanderers
Primera División
Levante -
Getafe
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Primera División
Real Betis -
Alaves
Ligue 1
Monaco -
Caen
Serie A
Sampdoria -
Crotone
Premier League
Southampton -
West Brom
Primera División
Valencia -
Sevilla
1. HNL
Hajduk -
Dinamo Zagreb
Ligue 1
Amiens -
Bordeaux
Ligue 1
Angers -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Dijon
Ligue 1
Nantes -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Lille
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Primera División
Barcelona -
Malaga
Serie A
Neapel -
Inter
Primeira Liga
Porto -
Pacos de Ferreira
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Las Palmas
Eredivisie
PSV – Heracles
Serie A
Chievo Verona -
Hellas Verona
Championship
Ipswich -
Norwich
CSL
Evergrande -
Guizhou
Eredivisie
Feyenoord -
Ajax
Premier League
Everton -
Arsenal
Ligue 1
Nizza -
Strassburg
Serie A
Atalanta -
Bologna
Serie A
Benevento -
Fiorentina
Serie A
Milan -
Genua
Serie A
Ferrara -
Sassuolo
Serie A
FC Turin -
AS Rom
Premier League
ZSKA Moskau -
Zenit St Petersburg
Primera División
Celta Vigo -
Atletico Madrid
Ligue 1
Troyes -
Lyon
Premier League
Tottenham -
Liverpool
First Division A
Anderlecht -
Genk
Serie A
Udinese -
Juventus
Premier League
Dynamo Kiew -
Schachtjor Donezk
Primera División
Leganes -
Bilbao
Primera División
Real Madrid -
Eibar
Serie A
Lazio -
Cagliari
Ligue 1
Marseille -
PSG
Allsvenskan
Malmö -
AIK
Primera División
Real Sociedad -
Espanyol
Primera División
La Coruna -
Girona
Copa del Rey
Saragossa -
Valencia
Serie A
Inter -
Sampdoria
League Cup
Arsenal -
Norwich
League Cup
Leicester -
Leeds
League Cup
Swansea -
Man United
League Cup
Man City -
Wolves
Copa del Rey
Murcia -
Barcelona
Copa Libertadores
River Plate -
Lanus
Serie A
Atalanta -
Hellas Verona
First Division A
Genk -
Brügge
Serie A
Bologna -
Lazio
Serie A
Cagliari -
Benevento
Serie A
Chievo -
Milan
Serie A
Florenz -
FC Turin
Serie A
Genua -
Neapel
Serie A
Juventus -
SPAL
Serie A
AS Rom -
Crotone
Serie A
Sassuolo -
Udinese
Premiership
Aberdeen -
Celtic
League Cup
Chelsea -
Everton
League Cup
Tottenham -
West Ham
Coupe de la Ligue
Strasbourg -
Saint-Etienne
Copa del Rey
Elche -
Atletico Madrid
Copa Libertadores
Barcelona SC -
Gremio
Copa Sudamericana
Fluminense -
Flamengo
Copa del Rey
Fuenlabrada -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Nice
Championship
Leeds -
Sheff Utd
A-League
Adelaide Udt – Melbourne City
Primera División
Alaves -
Valencia
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premiership
Hearts -
Rangers
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Championship
Cardiff -
Millwall
Primera División
Sevilla -
Leganes
Ligue 1
Bordeaux -
Monaco
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Championship
Hull -
Nottingham
Ligue 1
Caen -
Troyes
Ligue 1
Dijon -
Nantes
Ligue 1
Guingamp -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Rennes
Ligue 1
Strasbourg -
Angers
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Barcelona
Primeira Liga
Boavista -
Porto
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
CSL
Hebei -
Guangzhou Evergrande
J1 League
Kofu -
Kobe
Primera División
Getafe -
Real Sociedad
Eredivisie
Vitesse -
Eindhoven
Serie A
Benevento -
Lazio
Championship
Birmingham -
Aston Villa
Premier League
Zenit -
Lok Moskau
Premier League
Brighton -
Southampton
Ligue 1
Lyon -
Metz
Serie A
Crotone- Florenz
Serie A
Neapel -
Sassuolo
Serie A
Sampdoria -
Chievo
Serie A
SPAL -
Genua
Serie A
Udinese -
Atalanta
Primera División
Girona -
Real Madrid
Ligue 1
Toulouse -
Saint-Etienne
Premier League
Leicester -
Everton
Primera División
Eibar -
Levante
Primera División
Malaga -
Celta Vigo
Ligue 1
Lille -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Belgrano
Serie A
Hellas Verona – Inter Mailand
Premier League
Burnley -
Newcastle
Primera División
Espanyol v
Real Betis
Primera División
Las Palmas -
Deportivo

Borussia Dortmund ist am 1. Spieltag der 47. Bundesliga-Saison mit einem knappen 1:0 (0:0)-Arbeitssieg gegen den 1. FC Köln gestartet.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp musste gegen die stark ersatzgeschwächten Gäste aber lange zittern, ehe Kölns Marvin Matip eine Flanke von Tamas Hajnal unglücklich ins eigene Netz abfälschte (75.).

Die Kölner mussten allerdings ohne Lukas Podolski, Geromel und Milivoje Novakovic ran, die allesamt verletzt waren.

So diskutierten die SPOX-User live während des Spiels!

Der SPOX-Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Dortmund mit zwei Verletzten, Kehl und Dede. Dafür rücken Tinga und Schmelzer ins Team.

Köln dagegen mit erheblichen Problemen: Mit Novakovic, Podolski und Geromel fehlen die drei Stützen des Teams. McKenna dafür in der Innenverteidigung, Sanou und Chihi auf den Außen im Mittelfeld. Maniche gibt im offensiven Mittelfeld sein Debüt.

15.: Erste Chance: Ecke BVB von rechts. Owomoyela verlängert auf den zweiten Pfosten. Subotic ist da und köpft aus sechs Metern aufs Tor. Mondragon ist unten und klemmt den Ball zwischen den Beinen auf der Torlinie ein.

Halbzeit-Fazit: Unheimlich lahmes Spiel in Dortmund. Der BVB fast nur mit Stand-Fußball, ohne Ideen gegen eine tief stehende und aufmerksame Kölner Mannschaft - die allerdings selbst so gut wie nie über die Mittellinie kam.

49.: Beste Chance des Spiels: Kuba setzt sich rechts durch. Schöne Flanke. Barrios ist vier Meter vor dem Tor völlig frei, setzt den Kopfball aber rechts am Tor vorbei.

54.: Doppelchance BVB: Zuerst scheitert Sahin aus acht Metern volley an Mondragon, nur Sekunden später kratzt Kölns Keeper einen Kopfball von Valdez aus vier Metern von der Linie.

61.: Ecke Kuba von rechts. Santana steigt am Fünfer am höchsten - und setzt den Ball an die Latte.

65.: Huch, der FC! Langer Ball von rechts. Ehret per Kopf aus spitzem Winkel. Knapp drüber.

75., 1:0, Matip (Eigentor): Freistoß Hajnal von links. Barrios bedrängt Matip und der lenkt den Ball unglücklich aus fünf Metern ins Netz.

84.: Ecke von links. Tinga mit dem Kopf aufs rechte Eck. Ehret steht auf der Linie und köpft das Ding noch raus.

Fazit: Verdienter Sieg für den BVB, trotz offenkundiger spielerischer Mängel. Köln wehrte sich lange erfolgreich und hatte beim Eigentor schlicht Pech.

Jetzt beim Bundesliga-Tippspiel mitmachen und tolle Preise gewinnen!

Der Star des Spiels: Faryd Mondragon verletzte sich Mitte der ersten Halbzeit am linken Oberschenkel und kündigte selbst seine Auswechslung schon an. Zum Glück für den FC entschied er sich doch noch anders: In der Folge entschärfte der Kolumbianer gleich vier, fünf Großchancen des BVB.

Die Gurke des Spiels: Trotz seines Assists vor dem Siegtor: Tamas Hajnal fand zu keinem Zeitpunkt in die Partie und fiel im Vergleich zu seinen Nebenleuten im Mittelfeld des BVB deutlich ab. Der Ungar offenbarte ungewohnt viele technische Fehler, wirkte nicht spritzig und bei seinen wenigen Aktionen überhastet am Ball.

Die Pfeife des Spiels: Schiedsrichter Wolfgang Stark hatte mit einem sehr fairen Spiel überhaupt keine Mühe. Lag zusammen mit seinen Assistenten Pickel und Salwa bei allen wichtigen Entscheidungen richtig.

Die Lehren des Spiels: Dortmund enttäuschte in der ersten Halbzeit total. Die spielerische Überlegenheit kam im Mittelfeld so gut wie nie zum Tragen, selbst in der deutlich stärkeren zweiten Halbzeit waren Leidenschaft und Kampfkraft der Motor der Dortmunder Überlegenheit. Immerhin: Die Remis-Könige der letzten Saison (14) kamen diesmal noch "dreckig" zum Sieg.

Lucas Barrios deutete in einigen Aktionen schon an, dass er eine echte Verstärkung für den BVB werden kann. Quirlig vor dem Tor, lauffreudig und auch mit Akzenten in der Defensivarbeit. Sehr vernünftiges Debüt des Argentiniers.

Köln versuchte sich angesichts der Personalmisere im Daum-System mit nur einem Stürmer und fünf Mittelfeldakteuren. So waren die Gäste vor allem in der ersten Halbzeit sehr gut organisiert, mit Petit in der Zentrale als Kopf der Mannschaft.

Maniche war die lange Pause sehr deutlich anzumerken. Der Portugiese deutete ein paar Mal an, dass er noch wichtig für Köln werden kann.

Allerdings benötigt der Routinier noch drei, vier Wochen, um richtig fit zu werden und die restlichen Pfunde noch zu verlieren.

Dortmund - Köln: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung