Samstag, 27.09.2008

Bundesliga - 6. Spieltag

Leverkusen zittert sich zum Sieg

Bayer 04 Leverkusen mausert sich immer mehr zu einem ernstzunehmenden Mitfavoriten auf den Meistertitel. Mit einem 3:2 (2:0) beim VfL Bochum kletterte die Werkself auf den zweiten Tabellenrang.

Leverkusen. Bochum
© Getty
Spielnavigation für Bundesliga
© spox

Vor 24.843 Zuschauern sorgten Arturo Vidal (6. Minute), Renato Augusto (21.) und Patrick Helmes (61.) für den zweiten Auswärtserfolg in dieser Saison.

Allerdings brachten die Bochumer, die ihre dritte Saisonniederlage kassierten, die Gäste in der Endphase durch die Tore von Stanislaw Sestak (79.) und Sinan Kaloglu (81.) noch in Schwierigkeiten.

Rote Karte für Yahia

In der hektischen Schlussphase wurde der Bochumer Anthar Yahia wegen Foulspiels des Platzes verwiesen.

Bochums Chefcoach Marcel Koller lobte trotz der Niederlage den Kampfgeist seiner Mannschaft. "Sie hat keine Sekunde aufgegeben. Doch uns gelingt einfach kein dreckiges Tor", sagte er.

Erleichterung in Leverkusen

Erleichtert war sein Kollege Bruno Labbadia: "Es war wichtig, auch so einen Sieg einzufahren, doch meine Mannschaft hat teilweise sehr fahrlässig gespielt."

_xmlPath
© Getty

Nach dem schwachen Auftritt im DFB-Pokal beim Hamburger SV (0:2) hatte Bochums Trainer Marcel Koller personelle Konsequenzen gezogen.

Für Philipp Bönig bot er Christian Fuchs rechts in der Viererkette auf und ließ zudem Mimoun Azaouagh auf der Bank schmoren.

Koller lässt rotieren

Außerdem nominierte er erstmals nach dem kurzfristigen Ausfall von Stürmer Vahid Hashemian (Probleme im Sprunggelenk) den Türken Kaloglu für die Startelf. Allerdings zahlte sich das Revirement zunächst nicht aus.

Bereits in der 6. Minute wurde der Gastgeber kalt erwischt. Nach einer cleveren Freistoßvariante erzielte Vidal nach Querpass von Tranquillo Barnetta die Führung für die Leverkusener, die von Anbeginn das Heft in die Hand genommen hatten.

Bayer kontert eiskalt

In der 21. Minute schlug Bayer 04, das nach dem Liga-Erfolg gegen Hannover 96 (4:0) und dem 2:0 im Pokal beim FC Augsburg selbstbewusst angereist war, erneut zu.

Eine sehenswerte Kombination ausgehend von dem starken Vidal schloss der Brasilianer Renato Augusto mit einem herrlichen Treffer in den linken Torwinkel zum 2:0 ab.

Erst danach kam Leben ins Bochumer Spiel. Bei einem Schuss von Kaloglu aus 18 Metern (24.) hatte Bayer-Torwart René Adler viel Glück, als der von ihm abgewehrte Ball an den Pfosten prallte.

Adler verhindert Anschlusstreffer

In der 37. Minute scheiterte Shinji Ono gleich zweimal vor dem Bayer-Gehäuse. Erst wehrte Adler seinen Schuss ab, dann traf der Japaner im zweiten Versuch einen eigenen Mann.

Zwei Minuten später war es dann Adler, der mit einer Glanzparade einen Schuss des Ex-Leverkuseners gerade noch ins Aus lenken konnte.

Bayer überrumpelt Bochum

Nach dem Wiederanpfiff übernahm zwar das Koller-Team erst einmal die Initiative, wurde aber in der 61. Minute einmal mehr überrumpelt.

Diesmal war Patrick Helmes zur Stelle, der schon seinen siebten Saisontreffer markierte. Am Ende machten Sestak und Kaloglu die Partie mit ihren Anschlusstoren noch einmal spannend.

Alle Daten und Fakten zum Spiel

Spielnavigation für Bundesliga
© spox


Diskutieren Drucken Startseite
13. Spieltag
14. Spieltag

Bundesliga, 13. Spieltag

Bundesliga, 14. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Mats Hummels wechselt vom BVB zum FC Bayern. Richtige Entscheidung?

Ja
Nein

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.