Erster Sieg für Bielefeld

SID
Samstag, 20.09.2008 | 17:48 Uhr
Bielefeld, Köln, Kamper, Wichniarek, Kauf, Herzig
© Getty
Advertisement
League Cup
Di23.01.
Die Entscheidung: Bristol-ManCity & Chelsea-Arsenal
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon

Für Arminia Bielefeld ist das lange Warten auf den ersten Saisonsieg zu Ende. Nach dem Fehlstart in die Saison und dem Sturz auf den vorletzten Tabellenplatz der Bundesliga gelang der Mannschaft von Trainer Michael Frontzeck am Samstag beim 2:0 (0:0) gegen den 1. FC Köln der erhoffte Befreiungsschlag.

Vor 24.500 Zuschauern in der Schüco-Arena sorgten Jonas Kamper (74.) und Artur Wichniarek (77.) binnen drei Minuten für den hartumkämpften Erfolg der Ostwestfalen. Dagegen muss sich der Aufsteiger vorerst nach unten orientieren.

In der Hoffnung auf höhere Effektivität hatte Arminia-Trainer Frontzeck seine Startelf erstmals in dieser Saison auf zwei Positionen verändert. Der Erfolg dieser Maßnahme hielt sich aber zunächst in Grenzen.

Schwache erste Hälfte

Anders als beim starken Auftritt im vorigen Heimspiel gegen den Hamburger SV, als die Arminia zumindest in der 1. Halbzeit die Akzente gesetzt hatte, erwischte sie gegen die Kölner einen wenig berauschenden Start.

Bis auf einen Kopfball von Torjäger Artur Wichniarek nach Freistoß von Robert Tesche über das Tor blieben Chancen in der Anfangsphase Mangelware.

Die größte Möglichkeit resultierte aus einem Fehler des Kölners Pierre Wome.

Doch das unfreiwillige Zuspiel des nach seiner Sperre ins FC-Team zurückgekehrten Abwehrspielers konnte Wichniarek (30.) nicht zur Führung nutzen.

Dürftige Partie 

Wie Bielefeld trugen auch die Gäste wenig zu einem höheren Unterhaltungswert der dürftigen Partie bei.

Zwar gelang es ihnen, das Aufbauspiel des Gegners in den meisten Fällen geschickt zu stören, nicht aber zielstrebig nach vorn zu spielen.

Nur bei einem sehenswerten Volleyschuss von Petit (12.) aus 18 Metern an die Latte und einer Chance von Miso Brecko (43.) aus kurzer Distanz war Torgefahr erkennbar.

Erlösung durch Kamper

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Niveau der Partie bescheiden. Immerhin griffen nun die Kölner aktiver in das Geschehen ein: Nach einer Flanke von Wome war Milivoje Novakovic (63.) dem 1:0 nahe.

Doch Bielefeld-Keeper Dennis Eilhoff parierte den Schuss des Torjägers aus kurzer Entfernung. Erst der eingewechselte Kamper brach den Bann: Der schussgewaltige Däne nutzte einen Freistoß aus 18 Metern zum erlösenden 1:0 für die Gastgeber.

Nur drei Minuten später besiegelte Wichniarek per Heber aus der Distanz in das leere FC-Tor mit seinem fünften Saisontreffer die dritte Saisonschlappe der Kölner.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung