Diego verabschiedet sich

SID
Samstag, 16.05.2009 | 18:26 Uhr
Diego wurde nach dem Spiel von den Bremer Fans gefeiert
© premiere
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Wolverhampton -
Ajax
Club Friendlies
Blackburn -
Liverpool
Club Friendlies
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
TSG Hoffenheim -
QPR
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon

Viele erwarteten einen Wolfsburger-Ausrutscher in Hannover. Der VfL setzte sich jedoch souverän durch und darf nun vom Titel träumen. Bayern patzte unterdessen in Hoffenheim. Vom Verlust der Meisterschaft wollten die Münchner allerdings nichts wissen. Diego verabschiedete sich mit einem Liebesbekenntnis aus Bremen. Die Premiere-Stimmen zum 33. Spieltag.

 

Franz Beckenbauer (Premiere Experte)

...über Tabellenführer VfL Wolfsburg: "Jetzt schon zu beglückwünschen ist zu früh. Man gibt auch keinem Jubilar auch nicht einen Tag vorher die Glückwünsche. Aber es ist gelaufen."

...über das Formtief des Hamburger SV: "Das war zu befürchten. Der Kader ist zu klein und nicht stark genug. Dazu die Zusatzbelastungen: Halbfinale im DFB-Pokal, Halbfinale im Uefa-Pokal. Schon im Uefa-Cup-Rückspiel gegen Bremen hat gemerkt: Da war alles sehr schwerfällig."

...über den Abstiegskampf: "Das wird noch eine ganz heiße Kiste. Gladbach ist noch nicht durch."

Hannover 96 - VfL Wolfsburg 0:5

Felix Magath (Trainer VfL Wolfsburg):

...über den 5:0-Derbysieg in Hannover: "Das war eine großartige Leistung. Aber wir waren uns dessen bewusst. Nach dem großartigen Spiel am Dienstag gegen Dortmund haben wir die Erkenntnis gehabt: Wir sind top drauf. Wenn wir auswärts so auftreten wie zuhause, können wir jeden Gegner schlagen."

...über die Chance auf die Meisterschaft: "Jetzt können wir uns nur noch selbst aufhalten. Ohne dass wir Werder Bremen unterschätzen, müssen wir zuhause dieses Spiel gewinnen. Wenn wir wieder so auftreten wie heute, gibt es auch keinen Zweifel: Dann wird es auch bei einem Heimspiel reichen. Wolfsburg wird Meister!"

...über den Erfolgsdruck als Tabellenführer: "Es ist ungleich schwerer als Tabellenführer vorneweg zu marschieren als aus dem Hinterfeld nach vorne zu kommen. Man weiß nie genau, wie was läuft. Dann, wenn wir unser Spiel finden, sind wir bärenstark."

Zvjezdan Misimovic (VfL Wolfsburg):

...nach dem 5:0-Sieg in Hannover: "Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht und haben es selber in der Hand. Wir dürfen uns jetzt das letzte Spiel nicht mehr nehmen lassen."

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg):

...über die Chancen auf die Meisterschaft: "Jetzt haben wir zwei Punkte Vorsprung auf Bayern und Stuttgart. Natürlich wollen wir jetzt zuhause Bremen schlagen und Meister werden."

Diego Benaglio (VfL Wolfsburg):

...über die Stimmungslage: "Natürlich freuen wir uns darüber, dass wir drei Punkte geholt haben und etwas fürs Torverhältnis machen konnten. Aber wir sind nicht allzu euphorisch. Wir sind uns bewusst, dass wir noch ein sehr schweres Spiel vor uns haben."

1899 Hoffenheim - Bayern München 2:2

Uli Hoeneß (Manager FC Bayern München):

...über die Restchancen auf die Meisterschaft: "Wenn Bremen in Wolfsburg gewinnt und wir gewinnen gegen Stuttgart... Wir können aber auch noch Vierter werden. Man muss nach oben und nach unten schauen."

...über das 2:2 bei 1899 Hoffenheim: "Wir haben ein hervorragendes Spiel gezeigt, haben es aber wieder einmal versäumt, unsere hundertprozentigen Torchancen zu nutzen. Natürlich lähmt es ein bisschen, wenn man das 3:0 aus Wolfsburg hört und wir haben selbst das 1:2 gekriegt - dann ist das kurzzeitig ein Problem."

Mark van Bommel (FC Bayern München):

...nach dem 2:2 bei 1899 Hoffenheim: "Wir können immer noch Meister werden. Im Fußball habe ich schon verrücktere Dinge erlebt."

VfB Stuttgart - Energie Cottbus 2:0

Horst Heldt (Sportdirektor VfB Stuttgart):

...über die Chancen auf die Meisterschaft: "Ich gratuliere Wolfsburg hiermit zur Meisterschaft. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie gegen Bremen noch Punkte lassen. Wir spielen um den zweiten Platz."

Markus Babbel (Teamchef VfB Stuttgart):

...über die Chancen auf die Meisterschaft: "Wolfsburg tritt momentan sehr stark auf. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich das noch nehmen lassen. Wichtig ist für mich, dass wir wieder eine gute Leistung in München zeigen, dass wir das bestätigen, was wir uns in den letzten Wochen und Monaten aufgebaut haben."

Mario Gomez (VfB Stuttgart):

...über die Chancen auf die Meisterschaft: "Jetzt wollen wir natürlich das letzte Spiel gewinnen und dann hoffen, dass Werder Bremen mal ein Spiel für uns gewinnt. Dann sehen wir, was am Ende wirklich wird. Das wäre natürlich der Wahnsinn."

Jens Lehmann (VfB Stuttgart):

...über die Chancen auf die Meisterschaft: "Natürlich ist alles drin. Bayern kann sich auch nicht ausruhen. Mit einem Unentschieden wären sie zwar vor uns. Aber man weiß nie, wie die anderen Mannschaften spielen. Das wird ein schönes Endspiel."

Werder Bremen - Karlsruher SC 1:3

Maik Franz (Karlsruher SC):

...über den letzten Spieltag: "Für Berlin wird's kein schönes Spiel werden. Wir werden alles geben und hoffen auf die anderen, dass wir noch eine Chance haben.":

Diego (Werder Bremen):

...nach seinem vermeintlich letzten Heimspiel für Werder: "Das war ein sehr emotionaler Moment heute. Das Weserstadion wird immer in meinem Herzen bleiben."

VfL Bochum - Eintracht Frankfurt 2:0

Ioannis Amanatidis (Eintracht Frankfurt):

...nach dem fünften sieglosen Spiel hintereinander: "Im Training haut sich jeder rein. Wenn es dann aber zählt im Spiel, dann verpissen wir uns."

Bayern Leverkusen - Borussia Mönchengladbach 5:0

Hans Meyer (Trainer Borussia Mönchengladbach):

...nach dem 0:5 bei Bayer 04 Leverkusen: "Fünf Gegentore - das ist ein bisschen deftig. Jetzt kommt es darauf an, dass wir die drei Punkte, die wir auf die Mitkontrahenten Vorsprung haben, gegen Dortmund zu Hause veredeln."

Bruno Labbadia (Trainer Bayer 04 Leverkusen):

...über seinen angeblichen Wechsel zum 1.FC Kaiserslautern: "Das Ganze entbehrt absolut jeder Grundlage."

Rudi Völler (Sportdirektor Bayer 04 Leverkusen):

...über den angeblichen Wechsel von Trainer Bruno Labbadia zum 1.FC Kaiserslautern: "Wir haben es gar nicht dementiert, weil wir es so lächerlich fanden. Wir werden hoffentlich mit Bruno Labbadia noch lange zusammenarbeiten."

Hertha BSC Berlin - FC Schalke 04 0:0

Dieter Hoeneß (Manager Hertha BSC):

...nach dem 0:0 gegen Schalke 04: "Wir müssen uns heute fragen, ob wir genug getan haben und den richtigen Mut hatten, um dieses Spiel zu gewinnen."

Der 33. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung