Bundesliga - 25. Spieltag

Novakovic schießt Cottbus ab

SID
Samstag, 21.03.2009 | 17:26 Uhr
Kölns Kevin Pezzoni im Kopfballduell mit Cottbus' Timo Rost
© Getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
1. HNL
Cibalia -
Rijeka
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Der 1. FC Köln hat sich dank Kapitän Milivoje Novakovic vorerst aller Abstiegssorgen entledigt. Der Stürmer erzielte beim etwas glücklichen 2:0 (0:0) bei Energie Cottbus mit einem Doppelschlag (51. und 56./Foulelfmeter) beide Treffer und sorgte mit seinen Saisontoren 13 und 14 fast im Alleingang für das erste Erfolgserlebnis nach zuletzt drei sieglosen Spielen der Rheinländer.

Köln baute damit seinen Vorsprung auf Relegationsplatz 16 auf zehn Punkte aus. Beim 1:0 - gleichzeitig das Ende einer 471-minütigen Torflaute für den Angreifer - nutzte Novakovic einen Patzer von Energie-Torhüter Gerhard Tremmel, der einen Schuss von Petit nur nach vorne abklatschen ließ.

Nur fünf Minuten später verwandelte der Kapitän einen Foulelfmeter, nachdem er zuvor selbst von Atan Cagdas zu Boden gezogen wurde.

Die Cottbuser dagegen kassierten ihre 100. Bundesliga-Niederlage und stecken nach dem vierten Spiel in Serie ohne Punktgewinn auf den vorletzten Tabellenplatz fest.

Cottbus ohne Durchschlagskraft

Vor 15.650 Zuschauern im Stadion der Freundschaft übernahmen die Gastgeber zu Beginn das Heft in die Hand und hatten deutliche Feldvorteile, ohne jedoch zu klaren Torchancen zu kommen.

Die im Ansatz durchaus ansehnlichen Angriffe wurden von den Cottbusern oft nicht konzentriert genug ausgespielt.

Die äußerst defensiv eingestellten Kölner waren nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge anfangs nur auf Torabsicherung bedacht und wagten sich kaum in den gegnerischen Strafraum.

Den ersten und einzigen Gäste-Torschuss der ersten Halbzeit gab Verteidiger Marvin Matip in der 29. Minute ab, ohne dabei Tremmel vor größere Probleme zu stellen.

Nach dem Seitenwechsel erhöten die Cottbuser noch einmal den Druck, der Führungstreffer gelang jedoch den Gästen.

Köln verteidigt geschickt

Nach Novakovic' Doppelschlag setzten die Hausherren alles auf eine Karte, doch Köln verteidigte geschickt den Vorsprung.

Kölns Trainer Christoph Daum verzichtete in der Startelf freiwillig auf die zuletzt enttäuschenden Offensivspieler Nemenja Vucicevic und Wilfried Sanou.

Dafür schenkte er den ehemaligen Cottbusern Sergiu Radu und Kevin McKenna, der bei seinen wenigen Ballkontakten ausgepfiffen wurde, das Vertrauen.

Energie-Coach Bojan Prasnikar kehrte zum System mit zwei Stürmern zurück.

Auf Seiten der Lausitzer wussten vor allem die gewohnt lauffreudigen Dimitar Rangelow und Ervin Skela zu überzeugen.

Bei Kölnern zeigte neben Novakovic auch Torhüter Faryd Mondragon eine ansprechende Form.

Cottbus - Köln: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung