Fussball

Hamburger SV - Energie Cottbus

SID
Die Spieler auf dem Bild zeigen auch das Hinspiel-Ergebnis, der HSV siegte 2:1
© Getty

Der Hamburger SV hat die letzten beiden Ligaspiele deutlich verloren und ist auf Platz fünf abgerutscht. Gegen Energie ist ein Sieg Pflicht. Martin Jol hofft auf Tore des kroatischen Sturmduos Ivica Olic und Mladen Petric. Cottbus hat in der Rückrunde aber schon gezeigt, dass es nicht leicht zu schlagen ist. Bojan Prasnikar muss auf Spielmacher Skela verzichten.

Bei Hamburg fehlen: Reinhardt (Mittelfußbruch), Demel (Muskelfaserriss), Atouba (Achillessehnenriss), Castelen, Choupo-Moting (beide Aufbautraining)

Bei Cottbus fehlen: Skela (grippaler Infekt), Kukielka, Kurth, da Silva (alle Reha)

Sonstiges: Gravgaard kann nach seinem Fingerbruch mit einer Spezialmanschette auf.

Hamburgs Bilanz gegen Energie

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung