Hertha - Bielefeld 1:1

Bielefeld entführt Punkt aus Berlin

SID
Samstag, 23.08.2008 | 17:18 Uhr
Berlin, Bielefeld
© Getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Cheltenham -
West Ham
League Cup
Blackburn -
Burnley
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Vardar Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Arminia Bielefeld hat am 2. Spieltag der Bundesliga den zweiten Punkt eingesammelt. Bei Hertha BSC Berlin erreichte man ein 1:1 (1:1).

Berlin - Auch Herthas junge Wilde konnten den Bock nicht umstoßen: Trotz drückender Überlegenheit und einem halben Dutzend bester Chancen kam Hertha BSC Berlin über ein 1:1 (1:1) gegen Arminia Bielefeld nicht hinaus.

"Schade, wir haben gut gespielt. Am Ende ist die Enttäuschung über nur einen Punkt. Der Ausgleich war ein Geschenk", kommentierte Hertha-Coach Lucien Favre das Remis.

Damit bleibt es dabei, dass Hertha in der Geschichte der Bundesliga zu Beginn einer Saison noch nie zwei Siege feiern konnte. Mit jetzt vier Zählern rangiert die Alte Dame in der Tabelle auf Rang 3.

Für die Arminia (Platz 10) war es nach dem 2:2 gegen Bremen zum Saison-Auftakt das zweite Remis. Marko Pantelic brachte die Gastgeber in Führung (32. Minute), Artur Wichniarek erzwang nach Patzer von Kaka den Ausgleich (37.). Berlins neuer Brasilianer hatte den Vorzug vor Josip Simunic bekommen, Favre verteidigte seine Wahl: "Natürlich war es ein technischer Fehler von Kaka, aber ich bedauere meine Entscheidung nicht. Kaka hat in der Vorbereitung gut gespielt. Und Jo hat noch etwas Rückstand."


Die Hertha-Bubis - sechs aus der ersten Elf waren nicht älter als 23 Jahre - übernahmen vor 36.302 Zuschauern im Berliner Olympiastadion von Beginn an die Initiative und drängten die Gäste in ihre eigene Hälfte.

Schon in der Startphase erspielte sich der Hauptstadtklub beste Chancen: Ein Schuss des brasilianischen Neuzugangs Cicero strich nur knapp am Arminia-Tor vorbei (4.).

Cicero mit Großchance

Gojko Kacar, um dessen Olympia-Teilnahme mit Serbien es viel Aufregung gegeben hatte, bekam eine Eingabe von Pantelic aus drei Metern nicht über die Linie (7.).

Und nach schöner Vorarbeit des 21-jährigen Kacar hob der 23 Jahre alte Cicero die Kugel zwar über Bielefelds Schlussmann Dennis Eilhoff, aber auch über dessen Tor (34.).

Für die längst überfällige Führung der Berliner, bei denen Nationalspieler Arne Friedrich nach Rückenverletzung wieder mitwirken konnte, wofür der kroatische EM-Spieler Josip Simunic nur auf der Bank saß, sorgte dann wieder einmal Pantelic.

Querschläger sorgt für Ausgleich

Herthas Top-Torjäger wurde von Patrick Ebert mustergültig freigespielt und überwand Eilhoff mit einem Heber. Als kurz danach Raffael per Kopf wieder um Zentimeter verzog, schlug wie aus heiterem Himmel Bielefeld zu.

Kaka leistete sich einen bösen Querschläger - und der ehemalige Berliner Wichniarek konnte allein an Jaroslav Drobny vorbeigehen und den Ball ins leere Tor schieben.

"Er wird derzeit für seine Arbeit belohnt", sagte Frontzeck über den Polen Wichniarek, der mit jetzt drei Treffern mit an der Spitze der Bundesliga-Torjägerliste steht.

Wichniarek vergibt Siegchance

Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild: Raffael (48.), Cicero (49.) und Kacar (60.) vergaben allerbeste Möglichkeiten für die Gastgeber. Bielefeld, mit genau jener Startelf vom 2:2 gegen Bremen zu Saisonbeginn angetreten, beschränkte sich auf wenige Konter-Attacken.

Die beste davon, wieder nach Fehler von Kaka II, vergab Wichniarek (62.). Den Siegtreffer der Berliner ließen die Gäste nicht mehr zu.

"Die Mannschaft hat hart gearbeitet. Wir nehmen den Punkt gern mit", bemerkte Frontzeck. Sein Kollege Favre betonte: "Wir haben am Schluss nicht mehr so als Kollektiv gespielt, jeder hat es individuell versucht."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung