Bundesliga - 15. Spieltag

Bayern räumen auch Bayer aus dem Weg

SID
Samstag, 29.11.2008 | 17:36 Uhr
Eine Bodenlandung gab es nur in dieser Szene für Zé Roberto
© Getty
Advertisement
Bundesliga
FrJetzt
Bayern-Wolfsburg: Die Highlights vom Freitag
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers-Celtic: Das Old Firm in Glasgow steht an!
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby County -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Pacos Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avai
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
St. Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Brügge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille
WC Qualification South America
Bolivien -
Brasilien
WC Qualification South America
Venezuela -
Uruguay
WC Qualification South America
Kolumbien -
Paraguay
WC Qualification South America
Chile -
Ecuador
WC Qualification South America
Argentinien -
Peru
WC Qualification Europe
Georgien -
Wales
WC Qualification Europe
Italien -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Liechtenstein -
Israel
WC Qualification Europe
Spanien -
Albanien
WC Qualification Europe
Kroatien -
Finnland
WC Qualification Europe
Kosovo -
Ukraine

Durch einen 2:0 (0:0)-Erfolg bei Bayer Leverkusen hat sich Bayern München in der Bundesliga auf Platz zwei vorgeschoben. Luca Toni und Miroslav Klose trafen für den Meister. Bayern München hat das erste direkte Duell im Kampf um die Herbstmeisterschaft gewonnen und auch im Spitzenspiel bei Bayer Leverkusen seinen Siegeszug in der Bundesliga fortgesetzt.

Der italienische Weltmeister Luca Toni und WM-Torschützenkönig Miroslav Klose trafen beim 2:0 (0:0)-Erfolg für den Rekordmeister, der im 13. Pflichtspiel in Folge ungeschlagen blieb. Die Bayern sind mit nun 31 Punkten erster Verfolger von Spitzenreiter 1899 Hoffenheim (34 Punkte), der in der kommenden Woche in München zu Gast ist.

Die Leverkusener mussten dagegen nach der dritten Heimniederlage den Kontakt zur Spitze mit weiterhin 28 Zählern ein wenig abreißen lassen.

Toni und Klose treffen

Vor 19.300 Zuschauern in der ausverkauften BayArena war Toni in der 59. Minute zur Stelle, als er nach einer Flanke von Ze Roberto einköpfte. Klose erhöhte in der 82. Minute nach Vorarbeit von Franck Ribery mit seinem sechsten Saisontor auf 2:0.

Damit gewannen die Bayern zum achten Mal in Folge gegen Leverkusen und haben die Tabellenführung weiter im Visier.

Auf der Baustelle BayArena sahen die Zuschauer ein durchwachsenes Spitzenspiel, in dem vor allen Dingen die Leverkusener nicht an ihre Bestform anknüpfen konnten. Der in dieser Saison so gefürchtete Kombinations- und Angriffsfußball von Bayer kam kaum zum Tragen.

Stattdessen übernahmen die Bayern Mitte der ersten Halbzeit das Kommando und zeigten eine geschlossene Mannschaftsleistung.

Anfangsphase gehörte Leverkusen

Lediglich die Anfangsphase gehörte den Leverkusenern. Erst setzte Patrick Helmes einen Schuss aus 18 Metern knapp über das Tor (13.), dann traf der Brasilianer Henrique per Kopf nur die Latte (16.).

Vier Minuten später tauchte dann auf einmal Helmes gefährlich vor dem Tor von Bayern-Keeper Michael Rensing auf, doch sein Schuss ging knapp neben das Tor.

Danach nahmen die Bayern unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw das Heft in die Hand. Dabei war es vor allen Dingen Nationalspieler Bastian Schweinsteiger, der mit guten Chancen bereits für die Bayern-Führung hätte sorgen können.

So musste zweimal Nationaltorhüter Rene Adler parieren (21., 45.), zudem strich ein Schuss des Mittelfeldspielers knapp am Tor vorbei (30.).

Gleiches Bild auch in der zweiten Halbzeit: Bayern drängte und hatte gleich durch Schweinsteiger eine weitere gute Möglichkeit, der Kopfball des umworbenen Mittelfeldspielers aus der 49. Minute ging allerdings an die Latte.

Auch in der Folgezeit war von den Leverkusenern nicht viel zu sehen, so dass fast schon folgerichtig der Bayern-Führungstreffer durch Toni fiel. Noch vor dem Treffer von Klose war Ribery an Adler gescheitert.

Leverkusen - Bayern: Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung