Meyer: "Die Lage ist alarmierend"

SID
Samstag, 29.11.2008 | 19:29 Uhr
Lange Gesichter in Mönchengladbach. Nach der Pleite gegen Cottbus brennt der Baum.
© Getty
Advertisement
League Cup
Mi24.01.
Chelsea-Arsenal: Wer fährt nach Wembley?
Copa del Rey
Do25.01.
Derby mit Druck: Dreht Barca den Rückstand?
PDC Unibet Masters
Fr26.01.
Rockt Mensur Suljovic die 16 besten der Welt?
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Serie A
SPAL -
Inter Mailand
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Straßburg
Serie A
FC Turin -
Benevento
Serie A
Neapel -
Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand -
Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Primera División
Real Sociedad -
La Coruna
Primera División
Eibar -
FC Sevilla
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Primera División
Real Betis -
Villarreal
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Primera División
Alaves -
Celta Vigo
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Primera División
Levante -
Real Madrid
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Primera División
Getafe -
Leganes
Serie A
Hellas Verona -
AS Rom
Serie A
Atalanta -
Chievo Verona
Serie A
Bologna -
Florenz
Serie A
Udinese -
AC Mailand
Serie A
Juventus -
Sassuolo
Serie A
Cagliari -
SPAL
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Primera División
Espanyol -
FC Barcelona
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Primera División
Girona -
Bilbao
Primera División
Atletico Madrid -
Valencia
Serie A
Benevento -
Neapel
Ligue 1
Monaco -
Lyon
Serie A
Lazio -
CFC Genua

Bei Borussia Mönchengladbach hängt nach der 1:3-Niederlage gegen Energie Cottbus der Haussegen schief. Trainer Hans Meyer war nach dem Spiel stinksauer und fand für die Leistung seiner Mannschaft deutliche Worte.

Ein fassungsloser und frustrierter Hans Meyer rechnete nach dem Heim-Debakel gegen Energie Cottbus mit seiner Mannschaft gnadenlos ab.

"Unter meiner Regie haben wir noch kein Spiel über neunzig Minuten erstligareif gespielt. Cottbus hat uns gezeigt, wie man im Abstiegskampf spielen muss", meinte der Coach von Borussia Mönchengladbach nach der deprimierenden Vorstellung bei der verdienten 1:3 (0:1)-Niederlage gegen das bisherige Tabellenschlusslicht.

Harmlos, hilflos, hoffnunglos

Harmlos, hilflos, hoffnungslos - der fünfmalige deutsche Meister lieferte bei seiner fünften Heimpleite im achten Spiel besonders in den ersten 45 Minuten eine unterirdische Leistung ab. Die Gäste waren in allen Belangen überlegen.

"So ein desolates Auftreten wie in der ersten Halbzeit habe ich gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe in meiner langen Laufbahn noch nicht erlebt. Die Lage ist alarmierend", sagte Meyer, der in der Pause auch "fünfmal hätte wechseln können."

Gladbach ideenlos

Die Gladbacher spielten ideenlos, zeigten ein nicht erstligataugliches Zweikampf- und Abwehrverhalten und vergaben ihre wenigen Torchancen bis auf den Treffer von Steve Gohouri (59.) meist kläglich.

Einzig Marko Marin genügte mit seinen Tempo-Dribblings höheren Ansprüchen. Doch auch der Nationalspieler hatte keine Erklärung für den peinlichen Auftritt des Teams.

"So etwas darf nicht passieren"

"So eine Vorstellung wie in der ersten Halbzeit darf nicht passieren", meinte Marin.

Sportdirektor Max Eberl wurde nach dem Eigentor von Michael Bradley (17.) sowie den Treffern von Dennis Sörensen (51.) und Emil Jula (85.) noch deutlicher und brachte die Hilflosigkeit beim fünfmaligen deutschen Meister zum Ausdruck.

"Ich wüsste nicht, wie wir da unten rauskommen sollen. So kann man kein Spiel gewinnen. Nicht gegen Cottbus und auch gegen keinen anderen Gegner."

Meyer will "zwei bis drei Spieler austauschen"

Mit lediglich elf Punkten aus 15 Spielen und vor den schweren Aufgaben gegen Bayer Leverkusen und bei Borussia Dortmund will sich Trainer Meyer nur noch "in die Winterpause retten".

Dort müsse man im Rahmen der Möglichkeiten etwas verändern, zwei bis drei Spieler würden vor der Rückrunde ausgetauscht, so Meyer.

Bei Energie herrschte hingegen nach dem dritten Saisonsieg und dem ersten Erfolg in Gladbach in der Bundesliga-Geschichte große Erleichterung.

Cottbus schöpft sein Potenzial aus

"Heute hat man gesehen, was der ein oder andere drauf hat, wenn er sein Potenzial ausschöpft", erklärte Manager Steffen Heidrich.

Die Gäste wurden im Borussia-Park vor 36.454 Zuschauern für ihre mutige Spielweise belohnt und gaben erstmals seit dem achten Spieltag die Rote Laterne des Tabellenletzten ab.

"Ich habe immer gesagt, dass uns solche Spiele liegen. Wir kennen die Situation im Abstiegskampf und lassen uns nicht verrückt machen", meinte Kapitän Timo Rost.

Mönchengladbach - Energie Cottbus: Alle Daten und Fakten zum Spiel

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung