Hoffenheim gewinnt hitziges Aufsteigerduell

SID
Samstag, 22.11.2008 | 17:30 Uhr
Kölns Adil Chihi (r.) geht im Zweikampf mit Hoffenheims Christoph Janker zu Boden
© Getty
Advertisement
First Division A
Live
Genk -
Anderlecht
Serie A
Live
Cagliari -
AC Mailand
Primera División
Live
Real Sociedad -
Celta Vigo
Primera División
Real Betis -
FC Barcelona
Serie A
Inter Mailand -
AS Rom
Ligue 1
Lyon -
PSG
Serie A
Juventus -
CFC Genua
Premier League
Swansea -
Liverpool
Primera División
Eibar -
Malaga
Coupe de France
Nantes -
Auxerre
League Cup
Bristol City -
Man City
Premiership
Partick Thistle -
Celtic
Coupe de France
Epinal -
Marseille
Copa del Rey
FC Sevilla -
Atletico Madrid
Coupe de France
PSG -
Guingamp
Serie A
Lazio -
Udinese
Copa del Rey
Alaves -
Valencia
Serie A
Sampdoria -
AS Rom
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Coupe de France
Monaco -
Lyon
Copa del Rey
Real Madrid -
Leganes
Indian Super League
Kalkutta -
Chennai
First Division A
Brügge – Oostende
Coupe de France
Straßburg -
Lille
Copa del Rey
FC Barcelona -
Espanyol
A-League
Melbourne Victory -
FC Sydney
Ligue 1
Dijon -
Rennes
Primera División
Bilbao -
Eibar
Primera División
La Coruna -
Levante
Championship
Bristol City -
QPR
Primera División
Valencia -
Real Madrid
Ligue 1
PSG -
Montpellier
Serie A
Sassuolo -
Atalanta
Primera División
Malaga -
Girona
Ligue 1
Angers -
Amiens
Ligue 1
Guingamp -
Nantes
Ligue 1
Metz -
Nizza
Ligue 1
St. Etienne -
Caen
Ligue 1
Toulouse -
Troyes
Primera División
Villarreal -
Real Sociedad
Serie A
Chievo Verona -
Juventus
Primera División
Leganes -
Espanyol
Eredivisie
Utrecht -
Ajax
Eredivisie
Feyenoord -
Den Haag
Ligue 1
Lille -
Strassburg
Serie A
Turin – Benevento
Serie A
Neapel – Bologna
Serie A
Crotone -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Hellas Verona
Serie A
CFC Genua -
Udinese
Premiership
Ross County -
Rangers
Primera División
Atletico Madrid -
Las Palmas
Ligue 1
Bordeaux – Lyon
First Division A
Lüttich – Anderlecht
Serie A
AC Mailand -
Lazio
Primera División
FC Sevilla -
Getafe
Primera División
FC Barcelona -
Alaves
Serie A
AS Rom -
Sampdoria
Ligue 1
Marseille -
Monaco
Primera División
Celta Vigo -
Real Betis
Primeira Liga
Belenenses -
Benfica
Coppa Italia
Atalanta -
Juventus
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Coupe de la Ligue
Rennes -
PSG
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Coppa Italia
AC Mailand – Lazio
Premier League
Tottenham -
Man United
Coupe de la Ligue
Monaco -
Montpellier
Primeira Liga
Sporting -
Guimaraes
Premier League
Man City -
West Brom (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Indian Super League
Mumbai City – Jamshedpur
Premier League
Burnley -
Man City
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
Championship
Leeds -
Cardiff
Serie A
Sampdoria -
FC Turin
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United -
Huddersfield
Serie A
Inter Mailand -
Crotone
Premier League
West Brom -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)

Mit dem ersten Sieg gegen den 1. FC Köln sind die Himmelsstürmer von 1899 Hoffenheim wieder an die Tabellenspitze der Bundesliga zurückgekehrt.

Die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick feierte in einem gutklassigen, aber zuweilen recht harten Aufsteigerduell mit zwei Platzverweisen einen verdienten 3:1 (1:0)-Erfolg beim Traditionsklub vom Rhein.

Nach dem ersten Pflichtspielsieg im vierten Duell mit Köln ist Hoffenheim mit nunmehr 31 Punkten wieder alleiniger Tabellenführer.

Ibisevic mit Treffer Nummer 16

Die Tore für die Mannschaft des Milliadärs Dietmar Hopp, der dem Spiel jedoch fern blieb, erzielten Demba Ba (32.) und Torjäger Vedad Ibisevic (67. und 88.).

Der Top-Torjäger der Bundesliga erhöhte sein Konto damit auf 16 Treffer und führt weiter weiter souverän dieses Klassement an.

Der bei Köln überragende Portugiese Petit schaffte zwölf Minuten vor dem Abpfiff lediglich noch das Anschlusstor.

Zwei Platzverweise

In der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit musste Schiedsrichter Deniz Aytekin (Nürnberg) zwei Spieler des Feldes verweisen.

Zunächst sah der Kölner Kevin McKenna nach einer rüden Attacke gegen Sejad Salihovic die Rote Karte (52.).

Wenig später schickte der Schiedsrichter den Hoffenheimer Brasilianer mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche (55.).

FC Köln mit großem Einsatzwillen

Den 50.000 Zuschauern in der ausverkauften WM-Arena wurde von den beiden Aufsteigern einiges geboten.

Von den Gästen Fußball-Feinkost, und von den Kölnern erwartungsgemäß bedingungsloser Einsatz.

Den Gästen, die auf den gelb-gesperrten Andreas Beck verzichten mussten, gehörte die Anfangsphase.

So hatten Matthias Jaissle (4.) und Salihovic gute Möglichkeiten.

Novakovic trifft nur den Pfosten

Doch Köln vermochte sich wie so oft in dieser Spielzeit in die Begegnung reinzuarbeiten, ließ jedoch Möglichkeiten durch Petit (22.) sowie Torjäger Milivoje Novakovic und Nemanja Vucicevic (26.) aus.

Zunächst traf Novakovic mit einem Schuss nur den Pfosten, nachfolgend Vucicevic das leere Tor nicht. Kurz danach machte Ba sein siebtes Saisontor.

Ibisevic und Salihovic ragen heraus

Im zweiten Durchgang beruhigte sich das Geschehen nach der hektischen Anfangsphase wieder etwas und es wurde Fußball gespielt, und das besser von den Gästen.

Ibisevic traf zunächst per Abstauber und setzte zwei Minuten vor dem Ende nach einem Konter noch einen drauf.

Bei den Kölnern wussten wie so häufig Petit und Innenverteidiger Geromel zu gefallen, während aus einer ausgeglichenen Gastmannschaft natürlich Doppeltorschütze Ibisevic und Salihovic herausragten.

Köln - Hoffenheim: Daten & Fakten

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung