Bundesliga - 14. Spieltag

Bayern feiern souveränen Pflichtsieg

SID
Samstag, 22.11.2008 | 17:52 Uhr
Traumhafter Freistoß von Ribery. Er schickt den Cottbuser Keeper Gerhard Tremmel fliegen
© Getty
Advertisement
Copa Sudamericana
Libertad -
Independiente
Championship
Ipswich -
Sheffield Wed
Copa Libertadores
Gremio -
Lanus
Indian Super League
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Coppa Italia
Udinese -
Perugia
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Championship
Millwall -
Sheff Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
Torino -
Atalanta
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua

Bayern München hat seine Chancen auf die angestrebte Herbstmeisterschaft in der Bundesliga mit einem souveränen Pflichtsieg gewahrt.

Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klinsmann bezwang Schlusslicht Energie Cottbus ohne Mühe 4:1 (2:1) und hielt damit Anschluss an die Tabellenspitze.

Franck Ribery (29.), Martin Demichelis (38.), Miroslav Klose (54.) und Luca Toni (59.) schossen für die in allen Belangen überlegenen Bayern eine gelungene Generalrobe für das Champions-League-Spiel am Dienstag gegen Steaua Bukarest heraus.

Ervin Skela hatte Energie überraschend in Führung gebracht (25.). Die Bayern bestimmten das Geschehen von Beginn an und ließen deutlich den Willen erkennen, nicht wieder wie vor Wochenfrist bei Borussia Mönchengladbach (2:2) Punkte gegen einen Außenseiter liegen zu lassen.

Cottbus reagiert nur

Cottbus dagegen konnte den Aufwärtstrend, den das Team von Bojan Prasnikar zuletzt beim 1:0 gegen den Karlsruher SC gezeigt hatte, zu keiner Phase des Spiels bestätigen.

Vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner WM-Arena nahm das Spiel zunächst den erwarteten Verlauf: Klinsmanns Elf agierte, Cottbus reagierte.

Schon nach 150 Sekunden hatten die Bayern die erste gute Gelegenheit, als Klose nur den Innenpfosten traf. Die Hausheren wirbelten weiter, Energie ging das alles viel zu schnell. So sahen die Gäste-Spieler bisweilen nur zu, wie die Münchner Chance um Chance erspielten.

Skela bringt Energie in Front

In der 14. Minute durften die Bayern-Fans nach einem Abstauber von Klose dann erstmals jubeln, doch Schiedsrichter Michael Kempter (Sauldorf) hatte den Ball beim Pass von Toni im Tor-Aus gesehen.

Toni und der aufgrund mangelnder Beschäftigung in der Defensive aufgerückte Demichelis hatten weitere beste Möglichkeiten.

Cottbus hatte diesem Sturm und Drang nichts entgegenzusetzen, verirrte sich aber nach 25 Minuten doch einmal in die Nähe des Bayern-Strafraumes - und wurde für diesen Mut mit einem Freistoß belohnt.

Skela hob den Ball in den Strafraum, Massimo Oddo sprang vorbei und Lucios Ballerina-Grätsche ging ebenfalls ins Leere wie die Parade von Torwart Michael Rensing - 0:1.

Ribery gleicht aus

Die Bayern zeigten sich jedoch wenig beeindruckt von diesem unverdienten Rückstand. Nur vier Minuten später hob Franck Ribery einen Freistoß aus 20 Metern zum Ausgleich links oben ins Tor.

Es war bereits das sechste Saisontor des kleinen Franzosen. Cottbus rang sich wenig später zum zweiten Torschuss durch, doch Rensing parierte den Versuch von Stiven Rivic sicher.

Einen Fehler von Torhüter Gerhard Tremmel, der zu zaghaft aus seinem Tor eilte, nutzte Demichelis noch vor der Pause nach Flanke von Oddo zur Führung.

Toni scheitert mehrfach

Toni hätte diese etwas komfortabler gestalten können, scheiterte aber mehrfach an Tremmel. Nach dem Seitenwechsel ließ es der FCB gemächlicher angehen, ohne jedoch die Kontrolle zu verlieren.

Einen Geniestreich von Ribery, der im Doppelpass mit Philipp Lahm seine ganze Schnelligkeit auspielte und von links perfekt flankte, nutzte Klose zu seinem fünften Saisontor.

Doch die Münchner hatten nicht genug, vor allem Toni suchte nach wie vor seinen sechsten Ligatreffer - und fand in nach einer Ecke von Oddo, als er aus fünf Metern gedankenschnell vollstreckte.

Damit war der Sieg über letzte Zweifel erhaben und das Schaulaufen der Bayern mit weiteren guten Möglichkeiten begann. Die Bayern hatten in Ribery und Ze Roberto ihre Besten, bei Cottbus erreichte allenfalls Skela Normalform.

Der 14. Spieltag im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung