Premiere Top-11, 12. Spieltag

Immer wieder Ribery

Von SPOX
Sonntag, 09.11.2008 | 21:41 Uhr
© spox
Advertisement
Scottish Premiership
Sa13:00
Rangers - Celtic: Das 409. Old Firm steht an!
Primera División
Live
Celta Vigo -
Getafe
Primera División
Live
Levante -
Real Sociedad
Copa Libertadores
River Plate -
Jorge Wilstermann
Copa Libertadores
Lanus -
San Lorenzo
CSL
Guoan -
Shanghai SIPG
Ligue 1
Nizza -
Angers
Ligue 1
Lille -
Monaco
Primeira Liga
Porto -
Portimonense
J1 League
Kashima -
Gamba Osaka
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Atletico Madrid -
Sevilla
Premiership
Rangers -
Celtic
Premier League
West Ham -
Tottenham
CSL
Tianjin Teda -
Tianjin Quanjian
Serie A
AS Rom -
Udinese
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Championship
Derby -
Birmingham
Primera División
Alaves -
Real Madrid
Ligue 1
Montpellier -
PSG
Serie A
SPAL -
Neapel
Premier League
Leicester -
Liverpool
Primera División
Malaga -
Bilbao
Championship
Aston Villa -
Nottingham
Ligue 1
Bordeaux -
Guingamp
Ligue 1
Caen -
Amiens
Ligue 1
Lyon -
Dijon
Ligue 1
Metz -
Troyes
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Primera División
Girona -
Barcelona
Serie A
Juventus -
FC Turin
Primeira Liga
Benfica -
Ferreira
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Serie A
Flamengo -
Avaí
Primera División
Espanyol -
La Coruna
Eredivisie
Utrecht -
PSV
Serie A
Sampdoria -
AC Mailand
Premiership
Motherwell -
Aberdeen
Championship
Sheffield Wed -
Sheffield Utd
Eredivisie
Ajax -
Vitesse
Ligue 1
Saint-Etienne -
Rennes
Serie A
Cagliari -
Chievo Verona
Serie A
Crotone -
Benevento
Serie A
Hellas Verona -
Lazio
Serie A
Inter Mailand -
Genua
Premier League
Rostow -
Lok Moskau
Primera División
Getafe -
Villarreal
Ligue 1
Straßburg -
Nantes
Premier League
Brighton -
Newcastle
First Division A
Charleroi -
Club Brugge
Serie A
Sassuolo -
Bologna
Primera División
Las Palmas -
Leganes
Primera División
Eibar -
Celta Vigo
1. HNL
Hajduk Split -
Lokomotiva Zagreb
Super Liga
Rad -
Partizan
Primera División
Real Sociedad -
Valencia
Serie A
Florenz -
Atalanta
Ligue 1
Marseille -
Toulouse
Ligue 2
Clermont -
Lens
Premier League
Arsenal -
West Brom
Primera División
Real Betis -
Levante
Copa do Brasil
Cruzeiro -
Flamengo
Ligue 1
Monaco -
Montpellier
Premiership
Hamilton -
Rangers
Championship
QPR -
Fulham
Primera División
Celta Vigo -
Girona
J1 League
Niigata -
Kobe
J1 League
Kawasaki -
Cerezo Cosaka
Primera División
Deportivo -
Getafe
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Championship
Ipswich -
Bristol City
Primera División
Sevilla -
Malaga
Ligue 1
PSG -
Bordeaux
Serie A
Udinese -
Sampdoria
Premier League
Chelsea -
Man City
Primera División
Levante -
Alaves
Championship
Reading -
Norwich
Ligue 1
Amiens -
Lille
Ligue 1
Dijon -
Straßburg
Ligue 1
Guingamp -
Toulouse
Ligue 1
Nantes -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Caen
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Primera División
Leganes -
Atletico Madrid
Serie A
Genua -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Serie A
Palmeiras -
Santos
Serie A
Neapel -
Cagliari
Premier League
Arsenal -
Brighton
Championship
Sheffield Wed -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
St. Etienne
Serie A
Benevento -
Inter Mailand
Serie A
Chievo Verona -
Florenz
Serie A
Lazio -
Sassuolo
Serie A
SPAL -
Crotone
Serie A
FC Turin -
Hellas Verona
Primera División
Barcelona -
Las Palmas
Ligue 1
Angers -
Lyon
Primera División
Real Madrid -
Espanyol
Ligue 1
Nizza -
Marseille

Die Bayern siegten dank eines starken Franck Ribery gegen Schalke und der Franzose steht damit einmal mehr in der Premiere-Top-Elf. Aber auch Wolfsburgs Grafite ist nach Auswertung der Bundesliga-Datenbank "Impire" nicht nur wegen seiner drei Treffer zu Recht dabei.

Daniel Fernandes (VfL Bochum): Daniel Fernandes im Mittelpunkt: Der Bochumer Keeper hatte in seinem Team die meisten Ballkontakte (47) und war ein sehr sicherer Rückhalt beim 0:0 gegen Werder.

Michal Kadlec (Bayer Leverkusen): Leverkusens Linksverteidiger war an fast der Hälfte aller Torschüsse seines Teams beteiligt (7 von 15) und erzielte sein erstes Bundesligator - natürlich mit einem direkten Freistoß, was einst auch die Spezialität seines Vaters war.

Alexander Madlung (VfL Wolfsburg): Alexander Madlung half mit, gegen Cottbus zu Null zu spielen. Der Verteidiger hatte Emil Jula und Dimitar Rangelov meist gut im Griff und gewann starke 78 Prozent seiner Zweikämpfe.

Naldo (Werder Bremen): Der Bremer räumte in der Defensive ab (einmal mit Glück - es hätte Elfmeter geben können) und schaltete sich immer wieder in die Offensive ein. Außerdem gab der Brasilianer die meisten Torschüsse aller Bremer ab.

Antonio da Silva (Karlsruher SC): Der Hajnal-Nachfolger machte sein bestes Spiel im KSC-Dress und war mit einem ersten Bundesligator für die Badener und der Vorarbeit zum 2:3 maßgeblich an der furiosen Aufholjagd gegen Leverkusen beteiligt.

Franck Ribery (Bayern München): Sorgte mit seinem Geniestreich zum 2:1 der Bayern gegen Schalke fast im Alleingang für den fünften Bundesliga-Sieg der Münchener in Folge. War auch sonst in einer schwachen Bayern-Elf einer der Besten.

Diego (Werder Bremen): Diego versuchte alles, hatte trotz einer guten Leistung aber kein Fortune im Abschluss. Der Brasilianer hatte sehr viele Ballkontakte (72), war zweikampfstark (71 Prozent gewonnen) und war auf dem Platz an den meisten Torschüssen beteiligt.

Marko Marin (Borussia Mönchengladbach): Marko Marin erzielte seine ersten beiden Bundesligatore - schon im Pokal hatte er in Bielefeld dreimal getroffen, beim 8:1 gegen Fichte. An neun der 13 Gladbacher Torschüsse war der überragende Youngster beteiligt.

Mladen Petric (Hamburger SV): Petric gewann das Duell der "Tauschobjekte" gegen Zidan ganz deutlich und war an beiden Toren beteiligt. Er wird immer mehr zum neuen Horst Hrubesch: Drei seiner vier Bundesligatore für den HSV markierte er per Kopf und auch seine beiden Torvorlagen gab er auf diese Weise.

Nikos Liberoupolos (Eintracht Frankfurt): Der Grieche sorgte mit seinem ersten Bundesliga-Doppelpack für die 2:0-Führung der Frankfurter gegen Stuttgart. Ackerte viel und war in der Sturmspitze immer anspielbar. Half der Eintracht dadurch sehr, das Unentschieden über die Zeit zu retten.

Grafite (VfL Wolfsburg): Grafite machte im Spiel gegen Cottbus den Unterschied aus. Der Angreifer markierte seinen ersten Dreierpack für Wolfsburg und war von Cottbus nie in den Griff zu bekommen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung