Drei Bayern und ein Debütant

Von SPOX
Mittwoch, 13.05.2009 | 16:58 Uhr
© premiere

Dreimal Bayern und je zweimal Wolfsburg und Werder. Die Offensivkünstler haben ihren festen Platz in der Topelf. Auch der aktuell Führende der Torjägerliste, Grafite, darf natürlich nicht fehlen. Timo Hildebrand feiert hingegen sein Debüt unter den Besten der Liga. Die besten elf Spieler des Spieltags - nach Auswertung der Premiere-Datenbank "Impire".

Timo Hildebrand (1899 Hoffenheim): Der Ex-Stuttgarter zeigte sich gegen Arminia Bielefeld in Topform und sicherte seiner TSG den Sieg. Hildebrand wehrte alle Schüsse aufs Tor ab und bewies erneut seine Stärke auf der Linie.

Dante (Borussia M'Gladbach): Mit seinem erneuten Last-Minute-Treffer verschafft Dante der Borussia etwas Luft im Abstiegskampf. Seit der Brasilianer wieder fit ist, läuft es beim Team von Hans Meyer immer besser.

Lucio (FC Bayern): Musste kurzfristig als rechter Außenverteidiger den verletzten Altintop vertreten. Aber Lucio hielt es in der Defensive kaum aus und tauchte überall auf. Fast 90 Prozent Passgenauigkeit und drei Torschussvorlagen belegen seinen starken Auftritt.

Sergio Pinto (Hannover 96): Der aktive Pinto gab als Defensivspieler die meisten Torschüsse seines Teams ab. Einer davon führte zum 1:2. Darüber hinaus hatte Pinto die meisten Ballkontakte bei den 96ern.

Torsten Frings (SV Werder Bremen): Der Bremer Mittelfeldmotor brachte mit seinem Doppelschlag innerhalb von fünf Minuten sein Team auf die Siegerstraße. Nach dem sicheren Eflmeter legte er mit einem platzierten Fernschuss sofort nach.

Aogo (Hamburger SV): Der 22-jährige Defensivallrounder überzeugte beim Heimsieg gegen Bochum vor der Abwehr. Mit 60 Ballkontakten erreicht er einen Spitzenwert und brachte sensationelle 97 Prozent seiner Pässe zu Mitspielern.

Franck Ribery (FC Bayern): Spielte erstmals unter Jupp Heynckes von Beginn an. Eine klasse Kombination von Lukas Podolski und dem Franzosen brachte das 2:0 gegen Leverkusen und die Vorentscheidung.

Mesut Özil (SV Werder Bremen): In Diegos Abwesenheit war er neben Frings auffälligster Akteur auf dem Feld. Der schnelle Dribbler kam in 90 Minuten auf sechs Torschussvorlagen. Die Hälfte davon führte direkt zum Torerfolg!

Lukas Podolski (FC Bayern): Poldi war an allen drei Toren gegen Bayer beteiligt und blüht unter Heynckes regelrecht auf: An sechs der acht Tore unter dem neuen Coach war Podolski direktbeteiligt (zwei Tore, vier Torvorlagen).

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg): Der Bosnier traf zum sechsten Mal in dieser Saison doppelt - der Topwert in der Bundesliga. Zudem legte er den Treffer für Grafite auf und war an allen drei Treffern der Partie beteiligt. Erzielte bereits 17 Tore in der Rückrunde.

Grafite (VfL Wolfsburg): Er überzeugte mit drei Torschüssen und vier Torschussvorlagen. Einen Treffer selbst erzielt und einen vorbereitet. Kurzum: Führung in der Torjägerliste ausgebaut und wichtige drei Punkte eingefahren. Inzwischen kommt Grafite auf 31 Scorerpunkte.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung