Fussball

FC Bayern München: Karl-Heinz Rummenigge begrüßt Titelambitionen von Borussia Dortmund

Von SPOX
Niko Kovac holte mit dem FC Bayern in seiner ersten Saison das Double aus Meisterschaft und DFB-Pokal.

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat die Ambitionen des Rivalen Borussia Dortmund auf den Meistertitel begrüßt. Außerdem hat er sich für einen Verbleib von Robert Lewandowski stark gemacht und zu Niko Kovac geäußert.

Auch in der kommenden Saison werde die deutsche Meisterschaft laut Rummenigge "nur über Bayern München entschieden". Dennoch freue er sich über den Konkurrenzkampf mit dem BVB, erklärte der 63-Jährige nach der Ankunft des FC Bayern in Los Angeles. SPOX hat die wichtigsten Aussagen Rummenigges für euch zusammengefasst.

FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge über ...

... die Titelambitionen des BVB: "Wir sind jetzt siebenmal in Folge deutscher Meister geworden und im letzten Jahr war es zum ersten Mal wieder ein enger Kampf. Wir sind an Konkurrenz interessiert und dementsprechend ist es absolut korrekt, wenn Dortmund in der Richtung Ansprüche anmeldet. So wissen wir vom ersten Spieltag an: Wir müssen konzentriert und gut spielen, damit wir auch im achten Jahr wieder unseren Titel verteidigen können."

Audi Cup 2019: Ende Juli empfängt der FC Bayern die Stars von Real Madrid, Tottenham und Fenerbahce. Sichere dir JETZT Tickets und sei live dabei!

... über die Stärke der eigenen Mannschaft: "Wenn ich mir alleine unsere Abwehr mit Alaba, Hernandez, Süle, Kimmich, Pavard und Jerome (Boateng) anschaue, bei dem man noch abwarten muss, was sich bei ihm noch entwickelt, muss ich sagen, sehe ich wenig Besseres in Europa. Auch was wir vorne zu bieten haben, das ist alles gut. Wir haben eine gute Mannschaft und wir werden auch einen guten Kader haben, der Transfermarkt ist bei uns ja noch nicht beendet. Wenn die Bundesliga losgeht, bin ich überzeugt, wird unsere Mannschaft sehr konzentriert und motiviert zu Werke gehen."

... über Trainer Niko Kovac: "Niko weiß, dass wir ein Klub sind, der Erfolg braucht. Dem stellt er sich, wie alle hier in dem Klub. Wir sind daran interessiert, dass wir auch auf der Trainer-Position Kontinuität haben. Ich wünsche ihm eine genauso erfolgreiche Saison wie im letzten Jahr mit dem Double - und vielleicht die eine oder andere Runde mehr in der Champions League. Dann wären alle hochzufrieden beim FC Bayern."

... über weitere potenzielle Verpflichtungen beispielsweise von Leroy Sane: "Wir sind operativ am Markt tätig. Wir brauchen noch einen Flügelspieler, weil wir mit Franck Ribery und Arjen Robben zwei Flügelspieler verloren haben. Ich will da jetzt aber gar nichts versprechen, weil es keinen Sinn macht, große Versprechen abzugeben. Nur: Wir werden eine gute Mannschaft haben."

... über mögliche Verstärkung auf den Außenbahnen: "Wir haben zwei gute Flügelspieler mit Coman und Gnabry, die sich beide gut entwickelt haben. Aber wir brauchen allein aus quantitativen Gründen noch einen."

... über Mario Mandzukic: "Wir sollten nicht anfangen mit Namen. Dazu sage ich nichts. Aber in die Richtung ist nichts geplant."

... über eine Vertragsverlängerung mit Robert Lewandowski: "Eingetütet ist es nicht, aber bei Robert gibt es schon die Entwicklung, dass er sich bei Bayern München extrem wohl fühlt. Wenn man sich seinen Körper anschaut, das ist ein Spieler, der kann leicht noch einige Jahre auf dem Niveau spielen. Wenn man solch einen Spieler hat, dann gibt man ihn auch nicht ab. Deswegen haben wir im letzten Jahr auch entschieden, in der Richtung gar nicht nachzudenken."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung