Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Kommen zwei Flügelspieler und ein Stürmer?

Von SPOX
Leroy Sane von Manchester City ist er der erklärte Wunschspieler des FC Bayern München.

Der FC Bayern München will offenbar noch mindestens drei Transfers perfekt machen. Oliver Bierhoff ordnet den Rückzug von FCB-Präsident Uli Hoeneß ein. Miroslav Klose kritisiert den Charakter der heutigen Talente. Alle News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

FC Bayern, Gerücht: Kommen zwei Flügelspieler und ein Stürmer?

Der FC Bayern München plant laut kicker noch mit mindestens drei Neuzugängen bis zum Ende der Transferperiode am 2. September. Kommen sollen demnach zwei Flügelspieler und ein Stürmer-Backup für Robert Lewandowski. Inwiefern dies allerdings realisierbar ist, scheint bei aktuellem Stand fraglich.

Die Bayern werben, dies ist offiziell bestätigt, stark um Manchester Citys Leroy Sane. Dieser könnte bereits rund 100 Millionen Euro kosten. Den Verantwortlichen soll in der Vorbereitung klar geworden sein, dass es einen weiteren Flügelspieler sowie einen zweiten Stürmer braucht - das Geld dafür könnte allerdings knapp werden.

Zumal für das zentrale Mittelfeld ebenfalls Verstärkung gesucht wird, womit die Zahl der geplanten Neuzugänge bereits auf vier ansteigen würde. Wunschspieler Marc Roca könnte ebenfalls teuer werden - RCD Espanyol ist laut Informationen von SPOX und Goal nicht verhandlungsbereit und fordert das Ziehen der Ausstiegsklausel über 40 Millionen Euro.

Die bisherigen Transfers des FC Bayern München

ZugängeAbgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)Arjen Robben (Karriereende)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)Franck Ribery (Vertragslos)
Fiete Arp (Hamburger SV)Rafinha (Flamengo)
Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Marco Friedl (Werder Bremen)
James Rodriguez (Real Madrid)

FC Bayern, News: Oliver Bierhoff ordnet Rückzug von Uli Hoeneß ein

Oliver Bierhoff, Direktor Nationalmannschaften und Akademie beim DFB, hat gegenüber der Bild den angeblichen Rückzug von Uli Hoeneß von seinen Ämtern als Präsident und Aufsichtsratschef eingeordnet. Laut der Zeitung wusste der Direktor Nationalmannschaft von Hoeneß' Vorhaben bereits seit längerer Zeit.

"Der FC Bayern ist mit seinem Namen sehr eng verbunden, gleichzeitig nimmt der Verein auch im Leben von Uli Hoeneß einen ganz großen Stellenwert ein", sagte Bierhoff.

Die Macht von Hoeneß würde aber durch seinen Rückzug enorm schwinden: "Natürlich würde er aufgrund seiner Lebensleistung auch ohne ein Amt stets Gehör beim FC Bayern finden, aber die Einflussnahme ist ohne offizielle Funktion definitiv schwieriger."

FC Bayern, News: Miroslav Klose kritisiert heutige Talente

Miroslav Klose hat die heutigen Talente im Weltfußball kritisiert. Der U17-Trainer des FC Bayern München sagte dem kicker: "Diese Leidenschaft, dieses Herz vermisse ich. Sie gehört zum Gesamtpaket neben Talent, Physis, Athletik." Das würde Klose auch von vielen Ex-Profis bestätigt, die Einstellung der jungen Spieler habe sich stark verändert.

Klose sieht die jungen Spieler durchaus in der Pflicht, anders zu denken: "Für mich war es jeden Tag eine Freude, mich zu verbessern. Die Motivation muss aus dem Spieler selbst kommen, die Trainer dürfen nur die letzten Prozente ausmachen." Gleichwohl aber merkte der ehemalige Nationalspieler an, dass sich dafür auch das System ändern müsse.

"Die Charaktere ändern sich alle fünf bis sieben Jahre, die jungen Spieler sind oft zu schnell satt. Sie müssen wieder Spaß am Fußball bekommen. Manchmal wirken sie derart gestresst, mit Schule und vielem mehr, dass sie - so mein Eindruck - nur zum Training kommen, weil sie es müssen", erklärte Klose.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung