Fussball

Bundesliga-Transfergerücht: FC Bayern beobachtet Ousmane Dembele als Alternative zu Leroy Sane

Von SID
Ousmane Dembele könnte beim FC Barcelona das Opfer von Neymar und Antoine Griezmann werden.

Der FC Bayern München hat in den Bemühungen um die Verpflichtung von Nationalspieler Leroy Sane angeblich einen prominenten Plan B in der Hinterhand. Kommt Ousmane Dembele vom FC Barcelona?

Nach Angaben der SportBild beschäftigen sich die Bayern-Bosse für den Fall einer Absage Sanes mit einem Transfer des 22-jährigen Flügelspielers. Der Franzose war 2017 für 105 Millionen Euro plus Boni von Borussia Dortmund zu den Katalanen gewechselt. Schon seit 2016 soll der Rekordmeister Dembele beobachten.

Sportdirektor Hasan Salihamidzic soll steten Kontakt zu Marco Lichtsteiner, einem der Berater von Dembele, halten. Hauptverantwortlich sei allerdings Agent Moussa Sissoko, der bei einem Gespräch im März nicht vor Ort gewesen sein soll.

Die aktuellen Entwicklungen beim FC Barcelona, Antoine Griezmann (Atletico Madrid) und Neymar (Paris Saint-Germain) könnten kommen, machen dem FC Bayern offenbar Hoffnung. Katalanische Medien sprachen aber zuletzt davon, dass Dembele auch dann nicht zur Debatte stehe - zumal er noch bis 2022 unter Vertrag steht.

Bayern München: Feststehende Transfers für 2019/20

ZugängeAbgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)Arjen Robben (unbekannt)
Jann-Fiete Arp (Hamburger SV)Franck Ribery (unbekannt)
Rafinha (Flamengo)
Marco Friedl (SV Werder Bremen)
James Rodriguez (Real Madrid)
Franck Evina (KFC Uerdingen)

FC Bayern: Leroy Sane hat wohl weiterhin oberste Priorität

Wunschkandidat Nummer eins des FC Bayern ist aber wohl weiterhin Sane von Manchester City, dessen Verpflichtung sich schwierig gestaltet. Die Bild-Zeitung und die englische Sun hatten zuletzt von Aussagen Sanes im Freundeskreis berichtet, lieber bei City bleiben zu wollen.

Schon zuvor hatte Präsident Uli Hoeneß angemerkt, dass eine Verpflichtung auch aus finanzieller Sicht alles andere als einfach zu bewältigen wäre. Laut SportBild ist der FC Bayern bereit, für den Nationalspieler an seine Grenzen zu gehen. Das Paket könnte mit 175 bis 200 Millionen Euro enorm teuer werden, Sane könnte rund 13 Millionen Euro im Jahr verdienen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung