Fussball

BVB und FC Bayern einig? Widersprüchliche Berichte über Hummels-Transfer

Von SPOX
Der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund ist offenbar doch noch nicht so konkret wie angenommen.

Der Wechsel von Mats Hummels vom FC Bayern zu Borussia Dortmund ist offenbar doch noch nicht so konkret wie angenommen. Die Bild am Sonntag berichtete zunächst, dass sich die beiden Vereine weitestgehend einig seien. Die Bayern-Bosse hätten das Angebot des BVB, für Hummels 20 Millionen Euro Ablöse plus Erfolgsnachschläge zu bezahlen, als angemessen akzeptiert.

Im Laufe des Sonntags berichteten kicker und Spiegel unter Bezugnahme auf das Vereinsumfeld des FC Bayern jedoch, dass dem nicht so sei. Demnach habe Bayern kein Angebot von 20 Millionen Euro plus Erfolgsnachschläge "als angemessen akzeptiert".

Hummels kann sich Rückkehr offenbar vorstellen

Hummels selbst soll sich eine Rückkehr nach Dortmund gut vorstellen können. Da die Borussia für den 30-Jährigen eine Herzensangelegenheit sei, soll er auch bereit sein, Gehaltseinbußen hinzunehmen. Aktuell soll der Weltmeister von 2014 etwas mehr als zwölf Millionen Euro pro Saison kassieren. In Dortmund wären es angeblich noch knapp unter zehn Millionen Euro.

Ein BVB-Sprecher teilte am Samstag mit, dass "Gerüchte" nicht kommentiert werden. Bereits am Freitag hatten die Bild und die Sport Bild von konkreten Gesprächen zwischen den beiden Klubs berichtet. Bayern-Trainer Niko Kovac soll dem Bericht zufolge einen möglichen Verkauf Hummels akzeptiert haben.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung