Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Franck Evina wechselt zum KFC Uerdingen

Von SPOX
Franck Evina wird vom FC Bayern München zum KFC Uerdingen ausgeliehen.

Der FC Bayern München hat Talent Franck Evina an den KFC Uerdingen abgegeben. Rafinha wurde bei Flamengo vorgestellt. James Rodriguez wartet auf eine Entscheidung von Real Madrid. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern, News: Franck Evina zum KFC Uerdingen ausgeliehen

Der FC Bayern München hat Franck Evina zum KFC Uerdingen ausgeliehen. Das bestätige der Klub in einer offiziellen Mitteilung. Der junge Stürmer soll in der 3. Liga Spielpraxis sammeln, nachdem die Leihe zu Holstein Kiel in der vergangenen Saison diesbezüglich wenig erfolgreich verlaufen war.

"Franck hat nach der Station in Kiel den Wunsch geäußert, auch in der kommenden Saison bei einem anderen Klub Spielpraxis zu sammeln", sagte Campus-Leiter Jochen Sauer. In Uerdingen trifft Evina auf Ex-Bayern-Trainer Heiko Vogel: "Der KFC hat sich sehr um Franck bemüht und wir sind überzeugt, dass er unter Vogel den nächsten Schritt machen kann."

Evina spielt seit 2013 für den FC Bayern. Im Januar 2019 wurde er an Kiel verliehen, konnte sich dort allerdings nicht behaupten. Mit Vertrag bis 2021 ausgestattet soll es nun in Uerdingen klappen. Dabei wird Evina unter anderem auf seine ehemaligen Mitspieler treffen: Die Amateure des FCB spielen 19/20 auch in der 3. Liga.

FC Bayern, News: Sarpreet Singh vor Wechsel nach München

Der FC Bayern München steht kurz vor der Verpflichtung Sarpreet Singhs von Wellington Phoenix. Das bestätigte der australische Klub am frühen Dienstag. Demnach befindet sich der 20-Jährige bereits in München, nachdem der FC Bayern vergangene Woche ersten Kontakt zu Phoenix aufnahm.

"Es waren einige Klubs an Singh interessiert, aber diese Option hat ihn am meisten gereizt", sagte General Manager David Dome gegenüber Aleague.com.au. Der Klub erwarte nun ein offizielles Angebot des FCB und hoffe, dass die eigenen Vorstellungen erfüllt werden würden.

"Sollte alles glatt gehen, könnte Sarpreet nächstes Jahr in Deutschland spielen. Er ist sehr aufgeregt", erklärte Dome. Nach Marco Rojas (ehem. VfB Stuttgart) und Wynton Rufer (ehem. Werder Bremen) wäre Singh der dritte Neuseeländer bei einem Bundesliga-Klub. Wobei er vorerst wohl in der 3. Liga in der zweiten Mannschaft eingesetzt werden dürfte.

FC Bayern, News: Rafinha bei Flamengo angekommen

Bayern Münchens ehemaliger Verteidiger Rafinha landete am Montagnachmittag in Rio de Janeiro und wurde am Flughafen von Flamengos Vize-Präsident Marcos Braz sowie Sportdirektor Bruno Spindel in Empfang genommen.

Auch einige Fans hatten auf den 33-Jährigen gewartet und begrüßten ihn mit etwas Samba. "Vielen Dank für den warmen Empfang. Es ist lange her, dass ich hier war. Jetzt geht die Arbeit los", sagte Rafinha in einem Video auf Twitter. Dort zeigte er auch sein neues Trikot mit der Nummer 13.

Rafinha wird am heutigen Dienstag vorgestellt. Mit Trainer Jorge Jesus und ersten Mitspielern tauschte er sich bereits am Montag aus. Bei Flamengo hat der Verteidiger einen Zweijahresvertrag unterschrieben und wird mit Kleber (20), Para (33) und Rodinei (27) um einen Stammplatz konkurrieren.

Bayern München: Feststehende Transfers für 2019/20

ZugängeAbgänge
Lucas Hernandez (Atletico Madrid)Mats Hummels (Borussia Dortmund)
Benjamin Pavard (VfB Stuttgart)Arjen Robben (unbekannt)
Jann-Fiete Arp (Hamburger SV)Franck Ribery (unbekannt)
Rafinha (Flamengo)
Marco Friedl (SV Werder Bremen)
James Rodriguez (Real Madrid)
Franck Evina (KFC Uerdingen)

FC Bayern, News: James Rodriguez wartet auf Entscheidung von Real Madrid

Bayern Münchens ehemalige Leihgabe James Rodriguez hat noch immer keinen neuen Klub gefunden. "Ich weiß noch nicht, wo ich spielen werde. Ich will entspannt bleiben. Die Entscheidung hängt vom Klub ab", sagte der Kolumbianer nach der Partie Kolumbiens gegen Paraguay (1:0) bei der Copa America.

Mit Trainer Zinedine Zidane von Real Madrid habe er "nie geredet." Italienische und spanische Medien gingen zuletzt von einem Wechsel zum SSC Neapel aus. "Das würde passen", sagte James, der Trainer Carlo Ancelotti bestens kennt. Laut AS will Neapel den Offensivspieler derzeit aber nur ausleihen, während Real ihn gerne für rund 50 Millionen Euro verkaufen würde.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung