Fussball

Bundesliga-News: China "eher nicht" - Robbens Zukunft weiter offen

SID
Arjen Robben wird den FC Bayern München nach zehn Jahren verlassen.

Die sportliche Zukunft von Bayern Münchens Altstar Arjen Robben ist nach wie vor offen. "Du bist die ganze Karriere gewohnt, immer für das Höchste zu spielen, um Titel. Ich weiß nicht, ob es in mir drin ist, in einer Mannschaft, die um Platz sechs oder acht spielt, zu stehen", sagte der 35-Jährige im kicker-Interview (Montags-Ausgabe).

Es gebe nach seinem Abschied im Sommer nach zehn Jahren beim Rekordmeister "so viele Optionen, Europa, außerhalb von Europa", sagte Robben und bestätigte das Interesse von US-Klubs.

Nach China ziehe es ihn dagegen "eher nicht. Alles hat sein Plus und Minus. Am Ende muss es aus voller Überzeugung kommen."

Robben hatte in der vergangenen Woche nach fünfmonatiger Verletzungspause sein Comeback bei den Bayern gefeiert. "Eigentlich will ich noch gerne spielen. Aber - das ist wichtig: Noch einmal fünf Monate mit einer Verletzung oder mehrere kleinere Blessuren will ich nicht", sagte er und fügte an: "Ich kann noch vier, fünf Jahre spielen. Aber da ist eben die andere Seite mit den Verletzungen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung