Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Hoeneß-Neffe übernimmt offenbar die U23

Von SPOX
Uli Hoeneß' Neffe könnte neuer Trainer der U23 werden.

Bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern deutet sich eine Personalrochade an. Der Neffe von Uli Hoeneß soll die U23 offenbar übernehmen. Thiago hat derweil angeblich das Interesse von PSG geweckt.

Hier gibt es alle News und Gerüchte zum FC Bayern.

FC Bayern: Hoeneß-Neffe übernimmt offenbar die U23

Bei der zweiten Mannschaft des FC Bayern steht offenbar im Sommer eine Personalrochade an. Nach Informationen der Süddeutschen Zeitung übernimmt Sebastian Hoeneß, Neffe von Bayern-Präsident Uli Hoeneß, die zweite Mannschaft des FC Bayerrn.

Der aktuelle Coach der U23 des Rekordmeisters, Holger Seitz, steigt dem Medienbericht zufolge zum sportlichen Leiter des Campus auf. Hoeneß würde damit wieder mit einem Großteil seiner aktuellen U19, die in die zweite Mannschaft aufrücken soll, zusammenarbeiten.

FC Bayern München: Die kommenden Pflichtspiele

DatumUhrzeitWettbewerbHeimAuswärts
11.05.15.30 UhrBundesligaRB LeipzigFC Bayern München
18.05.15.30 UhrBundesligaFC Bayern MünchenEintracht Frankfurt
25.05.20 UhrDFB-PokalRB LeipzigFC Bayern München

FC Bayern München II vor Meisterschaft in der Regionalliga Bayern

Sebastian Hoeneß könnte in der kommenden Saison dann ins Profigeschäft einsteigen. Bayern II kann nämlich in dieser Saison den Aufstieg in die 3. Liga perfekt machen. Bereits heute Abend gegen Greuther Fürth II kann sich die Seitz-Truppe zum Meister der Regionalliga Bayern krönen.

Auch ohne den Meistertitel haben die kleinen Bayern die Qualifikation zur Aufstiegsrelegation schon in der Tasche. Grund dafür ist, dass der zweitplatzierte VfB Eichstätt keine Lizenz für die 3. Liga beantragt hat.

Thiago: Gerücht über mögliches PSG-Interesse

Das französische Portal football.fr berichtet von einem Interesse von Paris Saint-Germain an Bayerns Thiago. Der Hauptstadtklub ist auf der Suche nach Verstärkung im zentralen Mittelfeld und soll den Spanier im Visier haben.

Die Bayern haben jedoch keinen Grund Thiago, der noch bis 2021 unter Vertrag steht, abzugeben. Ein Abgang ist trotz des Gerüchts sehr unwahrscheinlich.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung