Fussball

FC Bayern, News und Gerüchte: Berti Vogts vergleicht Niko Kovac mit Jürgen Klopp

Von SPOX
Niko Kovac und Jürgen Klopp schickten ihre Teams bereits in der Champions League gegeneinander ins Spiel.

Der FC Bayern München sollte Niko Kovac die gleiche Anerkennung zukommen lassen, wie sie Jürgen Klopp erhält, meint Berti Vogts. Derweil steht das Team kurz vor dem Gewinn der Meisterschaft. Letzte Hürde: RB Leipzig. Die Gerüchte um Callum Hudson-Odoi verstummen nicht. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FCB.

FC Bayern, News: Berti Vogts vergleicht Niko Kovac mit Jürgen Klopp

Berti Vogts hat in seiner Kolumne für T-Online gefordert, dass Niko Kovac die gleiche Anerkennung erhält, wie sie Jürgen Klopp beim FC Liverpool genießt. "Wenn man im Vergleich sieht, wie in Liverpool ein Jürgen Klopp gefeiert wird, obwohl er möglicherweise die Saison erneut ohne Titel beenden wird - da frage ich mich ernsthaft, was im deutschen Fußball falsch läuft", schrieb der 72-Jährige.

Vogts verwies besonders auf die "gigantische" Rückrunde der Bayern, die ihnen nun wohl den Titel einbringen wird: "Kovac hätte doch zumindest eine ähnliche Anerkennung verdient wie Klopp für diese Rückrunde. Es ist sein erstes Jahr bei Bayern, der Kader steckt im Umbruch - da darf man auch nicht immer glänzende Spiele erwarten."

Gleichwohl wollte Vogts dem FC Bayern noch nicht zur Meisterschaft gratulieren: "Weil ich mir gut vorstellen kann, dass sie gegen RB Leipzig verlieren und das Rennen um die Meisterschaft noch einmal spannend wird."

Die Bundesliga-Tabelle nach 32 von 34 Spieltagen

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Bayern München3283:315274
2.Borussia Dortmund3276:423470
3.RB Leipzig3262:273565
4.Eintracht Frankfurt3259:411854
5.Bayer Leverkusen3263:501354
6.Borussia M'gladbach3251:401152
7.Wolfsburg3254:46852
8.TSG Hoffenheim3268:472151

FC Bayern, News: RB Leipzigs Konrad Laimer mit Kampfansage

RB Leipzig ist für den FC Bayern München die vielleicht letzte Hürde im Kampf um die Meisterschaft und will möglichst hoch ausfallen. Konrad Laimer verdeutlichte das in der Bild: "Ich habe keine Lust, nach einem Heimspiel bei der Weißbierdusche zuzusehen. Das können sie von mir aus eine Woche später im heimischen Stadion machen."

Der 21-Jährige hat bereits im Kopf, wie seine Mannschaft gegen die Bayern antreten muss: "Unsere Stärken sind das Pressing, unsere Aggressivität, unser direkter Weg zum Tor. Damit hatten wir die letzten Wochen Erfolg - und damit können wir auch die Bayern ärgern."

Dass die Roten Bullen in der laufenden Saison gegen keinen Gegner aus den aktuellen Top-Vier gewinnen konnten, ist für Laimer derweil kein Grund zur Sorge. "Da haben uns nur Kleinigkeiten gefehlt. Ein bisschen Glück, ein paar Zehntelsekunden in bestimmten Augenblicken", ordnete der Mittelfeldspieler ein.

FC Bayern, Gerücht: Callum Hudson-Odoi will wohl weiterhin nach München

Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea hat laut einem Bericht der englischen Tageszeitung TheSun weiterhin einen Wechsel zum FC Bayern München im Blick. Der Engländer laboriert aktuell an einem Riss der Achillessehne, möchte aber wohl trotzdem im Sommer einen Transfer anstreben und plant demnach ein Trainingscomeback für den August.

Dies wäre angesichts der Schwere seiner Verletzung nahezu ein Wunder. Der deutsche Rekordmeister aber soll weiterhin Interesse zeigen und könnte wohl auch trotz des Ausfalls ein Angebot abgeben. Inwiefern dem der FC Chelsea aber zustimmen würde, ist besonders nach Bestätigung der Registrierungssperre für die Blues fraglich.

FC Bayern, aktuell: Heute Pressekonferenz mit Trainer Niko Kovac

Vor der vielleicht siebten Meisterschaft in Folge wird FC Bayern Münchens Trainer Niko Kovac am heutigen Donnerstag zur Presse sprechen. Ab 13.30 Uhr lädt der Rekordmeister an der Säbener Straße zum Gespräch. SPOX begleitet die Pressekonferenz wie gewohnt im Tagesticker.

Auskunft wird vor dem Spiel gegen RB Leipzig (Sa., 15.30 Uhr im LIVETICKER) insbesondere zur Personalsituation erwartet. Javi Martinez wurde am Mittwoch mit Krücken gesichtet, Manuel Neuer trainierte zwar unter der Woche, sein Einsatz ist allerdings bislang nicht offiziell bestätigt worden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung