Fussball

FC Bayern München: Pressekonferenz mit Niko Kovac im LIVETICKER zum Nachlesen

Von SPOX
Niko Kovac stellt sich den Fragen der Journalisten.

Bevor der FC Bayern am Samstag auf den SV Werder Bremen trifft, stellte sich Trainer Niko Kovac auf der Pressekonferenz den Fragen der Journalisten.

Niko Kovac hat sich zu den Gerüchten um eine Verpflichtung von Schalke-Torhüter Alexander Nübel bedeckt gehalten. "Das ist die Aufgabe von Brazzo. Ich habe meine Erfahrungen damit gemacht und kann nur sagen, dass er ein sehr guter Spieler ist", so Kovac.

Zudem muss Kovac am Samstag vermutlich auf Mats Hummels verzichten. Der Innenverteidiger sei zwar "gelaufen und fühle sich gut", doch ein Risiko wolle er nicht eingehen. Dafür habe man Boateng. Auch ein Einsatz von James Rodriguez ist offen. Der Offensivmann hat das Training früher aufgrund von Problemen im Adduktorenbereich abbrechen müssen.

Hier die gesamte PK von Niko Kovac zum Nachlesen.

Bayern-PK mit Niko Kovac: Der LIVETICKER zum Nachlesen

Kovac über zukünftigen Kader (junge Spieler oder erfahrene Spieler):

"Es muss ein guter Spieler sein und das ist in der Regel beim FC Bayern der Fall. Hauptsache die Mischung im Kader stimmt. Es muss eine gute Balance im Team vorhanden sein."

Kovac über Ajax:

"Wir haben es damals beim Spiel gegen uns gesehen. Es ist eine hochtalentierte Mannschaft, eine gute Mischung aus jung und alt. Ajax hat große Leidenschaft gezeigt und stehen deshalb verdient im Halbfinale."

Kovac über Nübel:

"Das ist die Aufgabe von Brazzo. Ich halte mich aus diesem Thema raus. Ich habe meine Erfahrungen damit gemacht und kann nur sagen, dass er ein sehr guter Spieler ist."

Kovac über Gnabry, da Bremen sein Ex-Verein ist:

"Arjen und Franck sind ihm noch einiges voraus, dazu muss Serge noch einiges essen. Aber er ist auf einem guten Weg, hat das Eins-gegen-Eins, hat das Tempo und die Technik. Zudem ist er sehr torgefährlich. Wir sind sehr zufrieden mit ihm, weshalb es auch zu der Vertragsverlängerung gekommen ist."

Kovac über die letzten Spiele:

"Wir haben in den letzten Wochen sehr, sehr gut gespielt und viele Tore erzielt."

Kovac über Eintracht Frankfurt:

"Wir sind in den Vorbereitungen auf die nächsten Spiele, deshalb werde ich die Partie von der Couch anschauen. Natürlich drücke ich meinen alten Weggefährten die Daumen."

Kovac über Bremen:

"Es ist eine besondere Situation, aber wir müssen uns auf das erste Spiel konzentrieren. Wir haben jetzt ein Heimspiel, das wir gewinnen wollen. Bremen ist ein Gegner, der gut in Form ist und den wir sehr ernst nehmen."

Kovac über Ulreich:

"Er wird die nächsten Spiele machen, bei Manuel wollen wir kein Risiko eingehen. Jeder weiß, was es bedeutet, wenn er sich erneut an der Wade verletzt. Außerdem hat sich Sven das in dieser sowie in der vergangenen Saison verdient. Ich bin sehr, sehr optimistisch, dass er seine Sache gut machen wird."

Kovac über Tolisso:

"Wenn es seine Gesundheit zulässt, könnte er wieder auf der Bank setzen."

Kovac über Mats Hummels:

"Mats ist heute gelaufen und fühlt sich soweit gut. Sollte er das Abschlusstraining absolvieren, ist er eine Option. Da Süle im Pokal gesperrt ist, könnten wir über ihn nachdenken. Aber wenn die Ärzte es nicht 100 prozentig zulassen, gehen wir kein Risiko ein. James ist ebenfalls angeschlagen, er hat Probleme im Adduktor und musste das Training eher abbrechen."

Vor Beginn: Wie Niko Kovac die kommenden Werder-Tage einschätzt, erfahrt ihr hier in wenigen Minuten.

Vor Beginn: Am Samstag (15.30 Uhr im Liveticker) trifft der FC Bayern München auf Werder Bremen in der Bundesliga, ehe beide Teams am Mittwoch im Halbfinale des DFB-Pokals erneut gegeneinander spielen.

Vor Beginn: Beginn der Pressekonferenz an der Säbener Straße ist um 13.30 Uhr.

FC Bayern München: Die nächsten Termine

Der FC Bayern München trifft in den nächsten Tagen gleich zwei Mal auf den SV Werder Bremen: Am 30. Spieltag der Bundesliga und im Halbfinale des DFB-Pokals.

WettbewerbDatumUhrzeitSpielortGegner
BundesligaSa. 20.04.201915:30HWerder Bremen
DFB-PokalMi. 24.04.201920.45AWerder Bremen
BundesligaSo. 28.04.201918:00A1.FC Nürnberg
BundesligaSa. 04.05.201915:30HHannover 96
BundesligaSa. 11.05.201915:30ARB Leipzig
BundesligaSa. 18.05.201915:30HE. Frankfurt

FC Bayern auf Platz 1: Die Tabelle vor dem 30. Spieltag

Der deutsche Rekordmeister hat lediglich einen Punkt Vorsprung auf Borussia Dortmund. Der BVB trifft am Sonntag auf den SC Freiburg.

Pl.TeamSpSUNDiff.Pkt.
1Bayern München292144+4967
2Borussia Dortmund292063+3266
3RB Leipzig291775+3358
4Eintracht Frankfurt291577+2352
5Borussia M'gladbach291568+1351
6TSG Hoffenheim2912116+2147
7Werder Bremen2912107+1146
8Bayer Leverkusen2914312+345
9Wolfsburg2913610+345
10Fortuna Düsseldorf2911414-1737
11Hertha BSC299812-735
121. FSV Mainz 05299614-1633
13SC Freiburg2971111-1132
14FC Augsburg297715-1528
15Schalke 04297616-1727
16VfB Stuttgart295618-3421
171. FC Nürnberg293917-3018
18Hannover 96293521-4114
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung