Fussball

FC Bayern München - Niko Kovac manipuliert bewusst seine Spieler

Von SPOX
Niko Kovac ist seit Saisonbeginn der Trainer beim FC Bayern München.

Niko Kovac hat zugegeben, seine Spieler beim FC Bayern München bewusst zu manipulieren, um neue Motivation zu schaffen.

Wie der Trainer im Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung erklärte, würde er "zum Beispiel auch mal absichtlich falsch pfeifen im Trainingsspiel, um Aggressionen zu schüren. Wenn alles ein Trott ist, entsteht Lethargie, Trägheit. Deshalb greife ich manchmal manipulativ ein".

Dadurch, dass der FC Bayern mit der Bundesliga, der Champions League und dem DFB-Pokal noch in drei Wettbewerben vertreten ist, steht in der Regel alle drei bis vier Tage eine Partie an. Die Spieler bei dieser Anzahl an Spielen noch zu packen, sei nicht immer leicht, erklärte Kovac.

"Natürlich versuche ich die Spieler auch vor der Partie verbal zu motivieren. Aber auf diesem Niveau lutscht sich das irgendwann aus. Da kannst du als Trainer nicht mit dem Zauberstab kommen und sagen, jetzt seid ihr topmotiviert", so der 47-Jährige: "Unter dem Strich muss das jeder Spieler selbst machen."

Niko Kovac: "Wollen die Leute belogen werden?"

Darüber hinaus äußerte sich Kovac zu seinem Aufsehen erregenden Geständnis, dass Javi Martinez seine Muskelkrämpfe kurz vor Ende des Achtelfinal-Hinspiels der Champions League gegen den FC Liverpool (0:0) nur vorgetäuscht hatte, um Ruhe und Zeit zu gewinnen.

Kovac: "Wenn du nichts sagst, lügst du nicht. Aber was wäre denn gewesen, wäre es so stehen geblieben: Martinez plagen nach 85 Minuten Krämpfe? Dann hätte es geheißen, die Spieler von Kovac sind nicht fit. In diese Richtung habe ich gedacht. Ich wollte in erster Linie meinen Spieler schützen, nicht mich."

Er sei ehrlich gewesen und dafür kritisiert worden. Eine Tatsache, für die Kovac wenig Verständnis hat: "Was soll ich tun? Wollen die Leute belogen werden? Gut, dann lügen wir nur noch", ergänzte er schmunzelnd.

Das Rückspiel gegen die Reds findet am Mittwoch statt. Zuvor treten die Bayern am Samstag in der Bundesliga gegen den VfL Wolfsburg an.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung