Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Sandro Wagner äußert sich zum DFB-Aus von Boateng, Hummels und Müller

Von Ben Barthmann
Thomas Müller und Sandro Wagner spielten gemeinsam beim FC Bayern München.

FC Bayern Münchens Ex-Spieler Sandro Wagner hat sich zur aktuellen DFB-Thematik rund um Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller geäußert. Markus Babbel wirbt offensiv um Franck Ribery. Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

FC Bayern, News: Sandro Wagner äußert sich zur DFB-Thematik

Ex-Stürmer Sandro Wagner hat sich zum DFB-Aus von Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller geäußert. Im Gespräch mit der Bild gab er an, sogar einen positiven Nutzen für den FC Bayern München zu erkennen: "Mats, Jerome und Thomas werden jetzt allen zeigen wollen, dass sie immer noch absolutes Top-Niveau haben."

Wagner, selbst nie über längere Zeit Nationalspieler bedauerte das Aus seiner Ex-Kollegen: "Es tut mir leid für die Jungs. Alle drei sind super Spieler, Weltmeister und tolle Menschen - jeder auf seine Art!" Gleichwohl sieht er eine Chance darin, das "Mia san Mia im gesamten Verein", zu stärken und gemeinsam die Entscheidung des Bundestrainer zu überstehen.

Vor dem CL-Achtelfinalrückspiel gegen den FC Liverpool schickte Wagner motivierende Worte nach München: "Mit dieser Wut und dem Jetzt-erst-Recht-Gefühl werden die Jungs Liverpool bei uns in München weghauen. Und Meister werden wir Bayern sowieso."

In China hat Sandro Wagner bislang noch keinen Pflichtspieleinsatz absolviert. Am ersten Spieltag der Chinese Super League stand der Stürmer bei der 2:3-Niederlage gegen JS Suning nicht im Kader von Tianjin Teda.

James Rodriguez: Karl-Heinz-Rummenigge geht davon aus, dass er bleibt

Bayern Münchens Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge rechnet damit, dass sein Klub die Kaufoption bei James Rodriguez ziehen wird, sodass der Kolumbianer auch über den Sommer hinaus für den Bundesliga-Rekordmeister auflaufen wird. "Ich gehe fest davon aus, dass James auch in der nächsten Saison beim FC Bayern spielen wird", sagte Rummenigge der AZ.

Auch nach Informationen von SPOX und Goal wird der FCB nach zwei Jahren, in denen James von Real Madrid ausgeliehen war, die Option ziehen und sich die Dienste des Mittelfeldspielers für eine Ablösesumme in Höhe von 42 Millionen Euro sichern. "Die Option, die wir haben, müssen wir bis zum 15. Juni ziehen", berichtete Rummenigge und ergänzte: "Ich muss klar sagen, dass hier alle happy mit ihm sind."

FC Bayern reist im Sommer erneut in die USA

Bayern München wird im Sommer 2019 erneut zu Marketingzwecken in die USA fliegen. Die Reise in der Vorbereitung auf die Saison 2019/20 wird im Juli stattfinden, Orte und den genauen Zeitraum will der FC Bayern am 27. März bekanntgeben. Die Münchner werden Spiele im Rahmen des sogenannten International Champions Cup absolvieren.

Es wird in diesem Jahr der vierte USA-Besuch des FC Bayern sein, der letzte fand im vergangenen Sommer statt. Damals besuchten die Münchner die Städte Philadelphia und Miami. Zuvor waren die Bayern 2016 (Chicago, Charlotte, New York) und 2014 (New York, Portland/Oregon) in den Vereinigten Staaten gewesen. In New York unterhält der deutsche Branchenführer seit Sommer 2014 auch ein eigenes Büro.

FC Bayern, News: Markus Babbel wirbt offensiv um Franck Ribery

Markus Babbel hat versucht, Bayern Münchens Routinier Franck Ribery einen Wechsel nach Australien schmackhaft zu machen. "Wenn du eine Menge Geld verdienen willst, musst du nach Katar oder so gehen. Aber wenn du ein Rockstar sein willst, komm nach Australien", gab Babbel im Sydney Herald an, zu Ribery gesagt zu haben.

Der Ex-Spieler der Bayern ist aktuell Cheftrainer der Western Sydney Wanderers und würde Ribery gerne nach Vertragsablauf in München verpflichten. Entsprechender Kontakt sei bereits hergestellt. "Ich kann mir kaum vorstellen, dass er hierher kommen würde. Wir sprechen hier über eine Kategorie, die für A-League nicht realistisch ist", musste Babbel aber eingestehen.

Nichtsdestotrotz bemühen sich die Australier um den im Sommer ablösefreien Franzosen. Dabei könnte gar ganz "Robbery" nach Australien kommen: Auch an Arjen Robben, ebenfalls ablösefrei, sollen die Wanderers Interesse haben.

Die Leistungsdaten von Franck Ribery und Arjen Robben beim FC Bayern München

Franck RiberyArjen Robben
Einsätze414305
Tore122143
Vorlagen180101
Minuten30.03121.984

FC Bayern, News: Joshua Kimmich erwartet viele "Schlüsselspiele"

Joshua Kimmich vom FC Bayern München blickt gespannt auf den weiteren Saisonverlauf des FC Bayern München. Vor der Partie gegen den VfL Wolfsburg (Sa., 15.30 Uhr) sagte der Verteidiger dem Focus: "Da wir uns auch in der Meisterschaft keine Niederlage mehr leisten können, wird es in dieser Saison viel mehr Schlüsselspiele geben, als das bislang beim FC Bayern üblich war."

Trotz der enormen Drucksituation kann Kimmich dem engen Rennen etwas abgewinnen: "Das hat den großen Vorteil, dass wir ab sofort immer in höchster Konzentration bleiben müssen, damit uns noch weniger Fehler passieren." Dies könne sich auch positiv auf die Leistungen in Champions League und DFB-Pokal auswirken.

Obendrein rechnet Kimmich im Falle des Falles mit einer "besonderes emotionalen" Meisterfeier, sollte Borussia Dortmund doch noch überholt werden können. Dem stimmte Teamkollege Kingsley Coman im Focus zu: "Natürlich bin ich lieber Gejagter. Aber als Jäger hast du auch eine ganz neue Motivation."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung