Rau, Reina, Rode, Rudy - die Kurzarbeiter des FC Bayern München

 
Angebot des FC Bayern, Wechsel nach München, dort kaum Einsätze, so dass es dann bald wieder Abschied hieß. Dieses Schicksal ereilte schon einige Spieler. So auch Sebastian Rudy, der heute mit S04 beim FCB antritt. SPOX blickt auf Bayerns Kurzarbeiter.
© getty
Angebot des FC Bayern, Wechsel nach München, dort kaum Einsätze, so dass es dann bald wieder Abschied hieß. Dieses Schicksal ereilte schon einige Spieler. So auch Sebastian Rudy, der heute mit S04 beim FCB antritt. SPOX blickt auf Bayerns Kurzarbeiter.
Alexander Baumjohann: Kam 2009 aus Gladbach, wurde aber bereits in der Winterpause an Schalke verliehen. Absolvierte nur drei Bundesligaspiele für den FCB. Kickt aktuell bei den Western Sydney Wanderers in Australien.
© getty
Alexander Baumjohann: Kam 2009 aus Gladbach, wurde aber bereits in der Winterpause an Schalke verliehen. Absolvierte nur drei Bundesligaspiele für den FCB. Kickt aktuell bei den Western Sydney Wanderers in Australien.
Tim Borowski: Nach Ewigkeiten bei Werder ging's 2008 an die Isar. Nach einer Saison mit 5 Toren in 26 Bundesligapartien wechselte Borowski wieder nach Bremen - und ist dort nun Co-Trainer von Florian Kohfeldt.
© getty
Tim Borowski: Nach Ewigkeiten bei Werder ging's 2008 an die Isar. Nach einer Saison mit 5 Toren in 26 Bundesligapartien wechselte Borowski wieder nach Bremen - und ist dort nun Co-Trainer von Florian Kohfeldt.
Edson Braafheid: Kam 2009 aus Utrecht, wurde aber nur ein halbes Jahr später an Celtic verliehen. Als er zurückkam, verkrachte er sich mit Louis van Gaal und wurde nach 12 BL-Spielen für den FCB suspendiert. Spielt seit 2019 für Austin Bold FC in den USA.
© getty
Edson Braafheid: Kam 2009 aus Utrecht, wurde aber nur ein halbes Jahr später an Celtic verliehen. Als er zurückkam, verkrachte er sich mit Louis van Gaal und wurde nach 12 BL-Spielen für den FCB suspendiert. Spielt seit 2019 für Austin Bold FC in den USA.
Ali Daei: Einer der schönsten Schnauzbärte der BL-Geschichte wechselte 1998 aus Bielefeld (!) zum FCB. Nach 6 Toren in 23 Spielen ging's eine Saison später weiter zur Hertha. Schlug nach der Karriere eine Trainerlaufbahn ein.
© getty
Ali Daei: Einer der schönsten Schnauzbärte der BL-Geschichte wechselte 1998 aus Bielefeld (!) zum FCB. Nach 6 Toren in 23 Spielen ging's eine Saison später weiter zur Hertha. Schlug nach der Karriere eine Trainerlaufbahn ein.
Julio dos Santos: Kam 2005 aus Paraguay und sollte der Nachfolger von Michael Ballack werden. In zwei Jahren schaffte er es auf 5 BL-Spiele und eine Leihe nach Wolfsburg (0 Spiele wegen Wadenbeinbruch). Mittlerweile 35 und bei Cerro Porteno in der Heimat.
© getty
Julio dos Santos: Kam 2005 aus Paraguay und sollte der Nachfolger von Michael Ballack werden. In zwei Jahren schaffte er es auf 5 BL-Spiele und eine Leihe nach Wolfsburg (0 Spiele wegen Wadenbeinbruch). Mittlerweile 35 und bei Cerro Porteno in der Heimat.
Vahid Hashemian: Aufgrund seiner Kopfballstärke auch "Hubschrauber" genannt. Kam 2004 aus Bochum und ging 2005 nach Hannover. In München bracht er es auf 9 BL-Spiele. Heute Co-Trainer der U17 und U21 beim HSV.
© getty
Vahid Hashemian: Aufgrund seiner Kopfballstärke auch "Hubschrauber" genannt. Kam 2004 aus Bochum und ging 2005 nach Hannover. In München bracht er es auf 9 BL-Spiele. Heute Co-Trainer der U17 und U21 beim HSV.
Marcell Jansen: Unterschrieb 2007 für vier Jahre beim Rekordmeister und kam halbwegs regelmäßig zu Einsätzen (17 BL-Spiele). Holte mit dem FCB das Double, ging eine Saison später aber zum HSV - und ist dort seit wenigen Tagen Präsident!
© getty
Marcell Jansen: Unterschrieb 2007 für vier Jahre beim Rekordmeister und kam halbwegs regelmäßig zu Einsätzen (17 BL-Spiele). Holte mit dem FCB das Double, ging eine Saison später aber zum HSV - und ist dort seit wenigen Tagen Präsident!
Ali Karimi: Die Bayern holten Asiens Fußballer des Jahres 2005. Begann stark und holte das Double. Anschließend verletzt und außen vor. Kam insgesamt auf 42 Pflichtspiele (4 Tore) und wechselte dann nach Katar. Derzeit Trainer im Iran.
© getty
Ali Karimi: Die Bayern holten Asiens Fußballer des Jahres 2005. Begann stark und holte das Double. Anschließend verletzt und außen vor. Kam insgesamt auf 42 Pflichtspiele (4 Tore) und wechselte dann nach Katar. Derzeit Trainer im Iran.
Jan Kirchhoff: Ging 2013 überraschend aus Mainz nach München, brachte dort aber kein Bein auf den Boden. Schalke lieh ihn bereits im Winter aus, schließlich folgte der Wechsel nach England. Seit Januar 2019 für den 1. FC Magdeburg in Liga zwei aktiv.
© getty
Jan Kirchhoff: Ging 2013 überraschend aus Mainz nach München, brachte dort aber kein Bein auf den Boden. Schalke lieh ihn bereits im Winter aus, schließlich folgte der Wechsel nach England. Seit Januar 2019 für den 1. FC Magdeburg in Liga zwei aktiv.
Sinan Kurt: Kam 2014 aus Gladbach. In München überwiegend in der A-Jugend und 2. Mannschaft zum Einsatz. Guardiola schenkte ihm ein BL-Spiel. Ging 2016 zur Hertha und spielt seit Februar 2019 für den österreichischen Zweitligisten WSG Wattens.
© getty
Sinan Kurt: Kam 2014 aus Gladbach. In München überwiegend in der A-Jugend und 2. Mannschaft zum Einsatz. Guardiola schenkte ihm ein BL-Spiel. Ging 2016 zur Hertha und spielt seit Februar 2019 für den österreichischen Zweitligisten WSG Wattens.
Massimo Oddo: Kam 2008 auf Leihbasis vom AC Milan an die Isar und bestritt dort 18 BL-Spiele. Die Bayern nahmen die Kaufoption nicht wahr, für den Weltmeister von 2006 ging es zurück nach Mailand. War zuletzt Trainer von Udinese Calcio.
© getty
Massimo Oddo: Kam 2008 auf Leihbasis vom AC Milan an die Isar und bestritt dort 18 BL-Spiele. Die Bayern nahmen die Kaufoption nicht wahr, für den Weltmeister von 2006 ging es zurück nach Mailand. War zuletzt Trainer von Udinese Calcio.
Nils Petersen: Schoss in Cottbus alles kurz und klein und ging deshalb 2011 zum FCB. Dort wurden es dann aber nur 2 Tore in 9 BL-Spielen. Wechselte daraufhin zu Werder und spielt nun in Freiburg, wo er Nationalspieler wurde und 2016 Olympia-Silber holte.
© getty
Nils Petersen: Schoss in Cottbus alles kurz und klein und ging deshalb 2011 zum FCB. Dort wurden es dann aber nur 2 Tore in 9 BL-Spielen. Wechselte daraufhin zu Werder und spielt nun in Freiburg, wo er Nationalspieler wurde und 2016 Olympia-Silber holte.
Tobias Rau: Nach zwei Jahren in Wolfsburg ging es 2003 nach München. War dort nur Reservist, 2005 ging's nach Bielefeld. Arbeitet heute als Lehrer im Kreis Gütersloh.
© getty
Tobias Rau: Nach zwei Jahren in Wolfsburg ging es 2003 nach München. War dort nur Reservist, 2005 ging's nach Bielefeld. Arbeitet heute als Lehrer im Kreis Gütersloh.
Pepe Reina: Die Liverpool-Legende wurde 2014 der erste spanische Torhüter in der Bundesliga. Machte nur 3 BL-Spiele und sah immerhin einmal Rot. Heuerte anschließend beim SSC Neapel an und steht nun für den AC Milan zwischen den Pfosten - mit 36 Jahren.
© getty
Pepe Reina: Die Liverpool-Legende wurde 2014 der erste spanische Torhüter in der Bundesliga. Machte nur 3 BL-Spiele und sah immerhin einmal Rot. Heuerte anschließend beim SSC Neapel an und steht nun für den AC Milan zwischen den Pfosten - mit 36 Jahren.
Sebastian Rode: Nach vier Jahren in Frankfurt folgte 2014 der Wechsel zum FCB. Kam unter Guardiola aber nicht über ein Reservistendasein hinaus. Das galt auch für seine Zeit beim BVB. Seit 2019 wieder zurück bei der SGE und dort auf Anhieb Stammspieler.
© getty
Sebastian Rode: Nach vier Jahren in Frankfurt folgte 2014 der Wechsel zum FCB. Kam unter Guardiola aber nicht über ein Reservistendasein hinaus. Das galt auch für seine Zeit beim BVB. Seit 2019 wieder zurück bei der SGE und dort auf Anhieb Stammspieler.
Sebastian Rudy: Kickte sieben Jahre für Hoffenheim und wurde dort Nationalspieler. Ab 2017 in München mit 35 Pflichtspielen, aber nur selten in der Startelf. Ein Jahr später ging es zum S04, wo Rudy aktuell noch mit Anpassungsproblemen zu kämpfen hat.
© getty
Sebastian Rudy: Kickte sieben Jahre für Hoffenheim und wurde dort Nationalspieler. Ab 2017 in München mit 35 Pflichtspielen, aber nur selten in der Startelf. Ein Jahr später ging es zum S04, wo Rudy aktuell noch mit Anpassungsproblemen zu kämpfen hat.
Jan Schlaudraff: Schoss den FCB 2006 aus dem Pokal und wurde prompt eingekauft. In München kam er aber auch wegen einer Rückenverletzung nur auf 8 Spiele und wechselte nach einer Saison zu Hannover. Wird dort im Sommer Assistent der Sportlichen Leitung.
© getty
Jan Schlaudraff: Schoss den FCB 2006 aus dem Pokal und wurde prompt eingekauft. In München kam er aber auch wegen einer Rückenverletzung nur auf 8 Spiele und wechselte nach einer Saison zu Hannover. Wird dort im Sommer Assistent der Sportlichen Leitung.
Serdar Tasci: Mit Benatia, Boateng und Martinez fehlten dem FCB drei Innenverteidiger - also kam Tasci im Winter 2016 per Leihe von Spartak Moskau. 3 BL-Spiele durfte er helfen, der FCB zog die Kaufoption nicht. Seit 2019 bei Istanbul Başakşehir FK.
© getty
Serdar Tasci: Mit Benatia, Boateng und Martinez fehlten dem FCB drei Innenverteidiger - also kam Tasci im Winter 2016 per Leihe von Spartak Moskau. 3 BL-Spiele durfte er helfen, der FCB zog die Kaufoption nicht. Seit 2019 bei Istanbul Başakşehir FK.
Takashi Usami: Absolvierte im Januar 2011 ein Probetraining beim FCB und kam ein halbes Jahr später per Leihe aus Osaka. Machte 3 BL-Spiele und kam häufiger bei den Amateuren zum Einsatz. Nach Stationen in Hoffenheim und Augsburg inzwischen in Düsseldorf
© getty
Takashi Usami: Absolvierte im Januar 2011 ein Probetraining beim FCB und kam ein halbes Jahr später per Leihe aus Osaka. Machte 3 BL-Spiele und kam häufiger bei den Amateuren zum Einsatz. Nach Stationen in Hoffenheim und Augsburg inzwischen in Düsseldorf
1 / 1
Werbung
Werbung