Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Lille-Trainer heizt Gerüchte um Nicolas Pepe an

Von Ben Barthmann
Nicolas Pepe von OSC Lille wird nicht nur beim FC Bayern München gehandelt.

Die Gerüchte um den FC Bayern München und Lille-Flügelspieler Nicolas Pepe nehmen weiter Fahrt auf. Borussia Mönchengladbach geht trotz der letzten Niederlagen optimistisch in die Partie mit dem Rekordmeister.

Hier gibt es alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München.

FC Bayern, Gerücht: Lille-Trainer heizt Gerüchte um Pepe an

Nicolas Pepe zum FC Bayern München? Laut Lille-Trainer Christophe Galtier ist das nicht unwahrscheinlich. "Ich weiß, dass ein großer Klub aus Deutschland seine beiden Außenbahnspieler im Sommer verliert. Es ist einer der größten Vereine der Welt und ich bin sicher, dass Pepe (Nicolas Pepe, Anm. d. Red.) in diesem Klub eine gute Rolle spielen könnte", sagte er gegenüber Telefoot.

Pepe sei nach Angaben von Galtier "ehrgeizig" und "voller Ambition" und darüber hinaus bei einem lukrativen Angebot kaum im Norden Frankreichs zu halten. "Wir sind kein reicher Klub. Wenn ein wirklich gutes Angebot für Pepe kommt, werden wir ihn verkaufen müssen", erklärte Galtiere. Telefoot zufolge wären dennoch rund 80 Millionen Euro für den 23 Jahre alten ivorischen Nationalspieler fällig.

Pepe wird seit geraumer Zeit als Neuzugang in München gehandelt. In der Ligue 1 kommt er als torgefährlicher Flügelspieler bevorzugt über rechts, kann aber auch Aufgaben im Zentrum übernehmen. Pepes Vertrag bei OSC Lille ist noch bis Sommer 2022 datiert. Auch der FC Barcelona und Paris Saint-Germain sollen interessiert sein.

Berater Michael N'Cho hielt sich bezüglich eines Wechsels aber zuletzt bedeckt: "Nicolas bevorzugt keine Liga, er wartet nur auf ein passendes Projekt. Sollte dieses eintreffen, wird er seine Wahl treffen."

FC Bayern, News: Gladbachs trotz letzten Ergebnissen selbstbewusst

Borussia Mönchengladbachs Florian Neuhaus hat sich trotz des Formtiefs seiner Mannschaft mit nur einem Punkt aus den vergangenen drei Ligaspielen vor dem Duell mit dem FC Bayern München (Sa., ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) optimistisch gezeigt. "Die Bayern kommen immer zum richtigen Zeitpunkt. Wir wollen unseren Fans etwas zurückgeben", sagte der 21-Jährige gegenüber der Bild.

Nach zwei 0:3-Niederlagen gegen Wolfsburg und die Hertha vor eigenem Publikum soll das Heimspiel gegen den deutschen Rekordmeister zur Trendwende werden. "Ich denke, dass das ein anderes Spiel wird, aber wir müssen diesmal unsere Chancen nutzen", sagte der U21-Nationalspieler.

Gegen Wolfsburg ließen die Fohlen zahlreiche gute Möglichkeiten ungenutzt, unter anderem vergab Neuhaus zwei Hochkaräter im ersten Durchgang. Die mangelnde Chancenverwertung war dementsprechend auch der Hauptkritikpunkt, den Sportdirektor Max Eberl ansprach. "Wir werden uns jetzt intensiv auf das Bayern-Spiel vorbereiten. Die aktuelle Phase müssen wir annehmen, wir müssen Kleinigkeiten verändern. Tore kann man aber nicht erzwingen. Vielleicht haben wir das Quäntchen Glück Samstag wieder auf unserer Seite", sagte Eberl.

Der Spielplan des FC Bayern München bis zum BVB-Topspiel

DatumWettbewerbHeimAuswärts
Sa., 02.03.19BundesligaBorussia MönchengladbachFC Bayern München
Sa., 09.03.19BundesligaFC Bayern MünchenVfL Wolfsburg
Mi., 13.03.19Champions LeagueFC Bayern MünchenFC Liverpool
So., 17.03.19BundesligaFC Bayern MünchenFSV Mainz 05
Sa., 30.03.19BundesligaSC FreiburgFC Bayern München
Mi., 03.04.19DFB-PokalFC Bayern MünchenFC Heidenheim
Sa., 06.04.19BundesligaFC Bayern MünchenBorussia Dortmund

FC Bayern, Transfer-Gerüchte: Wenig Hoffnung bei Nicolo Zaniolo

Der FC Bayern München darf sich offenbar nur wenig Hoffnungen auf eine Verpflichtung von Nicolo Zaniolo machen. Wie dessen Vater der Corriere dello Sport verriet, wird der junge Stürmer seinen Vertrag bei der Roma in Kürze verlängern. Die Gerüchte rund um einen München-Transfer wären damit vorerst vom Tisch.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung