Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Kimmich bekam wohl klare Ansage von Kovac

Von SPOX
Machte Joshua Kimmich vor dem CL-Spiel in Liverpool offenbar eine klare Ansage: Niko Kovac.

Joshua Kimmich hat laut Informationen des kicker eine deutliche Ansage von Trainer Niko Kovac wegen seiner offensiven Spielweise bekommen. Gegen Liverpool überzeugte Kimmich besoners in der Defensive, fehlt allerdings gelbgesperrt im Rückspiel. Für Manuel Neuer ist das nicht unbedingt ein Nachteil.

Alle News und Gerüchte zum FC Bayern gibt es hier.

Wegen zu offensiver Spielweise: Kovac macht Kimmich eine Ansage

Joshua Kimmich gehörte im Hinspiel des Champions-League-Achtelfinals beim FC Liverpool zu den besten Spielern auf dem Feld. In der Bundesliga war das zuletzt nicht immer der Fall. Vor allem in der Defensivbewegung unterliefen dem deutschen Nationalspieler in den vergangenen Spielen Fehler. Beim Auswärtsspiel in Augsburg (3:2) etwa, ließ er Philipp Max vor beiden Augsburger Treffern in seinem Rücken freie Bahn.

An der Anfield Road agierte der FC Bayern und vor allem Kimmich disziplinierter. Nach Informationen des kicker hat Trainer Niko Kovac den deutschen Nationalspieler aufgrund seines extremen Offensivdrangs vor dem Spiel in der Königsklasse eine klare Ansage gemacht, die offenbar sofort fruchtete.

Das fiel auch Präsident Uli Hoeneß auf: "Vielleicht hat der Trainer mit dem einen oder anderen Spieler gesprochen, dass sie die Gegner nicht ständig in den Rücken laufen lassen", sagte dieser nach der Partie.

Neuer vertraut Rafinha nach Kimmich-Sperre gegen Liverpool

Im Rückspiel gegen Liverpool am 13. März fehlt Kimmich allerdings gelbgesperrt. Während die dritte Gelbe Karte, die Kimmich im Hinspiel berechtigterweise sah, für den Ex-Münchner und heutigen TV-Experten Owen Hargreaves eine ist, die "alles verändern" könne, sieht Manuel Neuer die Lage als nicht ganz so brenzlig an.

Rafinha, der als Ersatz für Kimmich auf der rechten Verteidigerposition im Rückspiel erste Wahl sein dürfte, sei "ein sehr erfahrener Spieler, der auch defensiv denkt", erklärte der Kapitän des deutschen Rekordmeisters. Neuer sieht in der Gelbsperre für Kimmich daher nicht nur einen Nachteil, denn schließlich sei der Fokus auf eine defensive Absicherung etwas, dass "wir im Rückspiel brauchen", um nicht "in die Konter zu marschieren".

Ähnlich sah es auch Ex-Profi und TV-Experte Rio Ferdinand: "Es stimmt, Kimmich ist einer ihrer besten Spieler. Er wird ein großer Verlust für sie sein, aber Rafinha wird reinkommen, er hat Erfahrung."

Hertha-Trainer Dardai vor Duell mit Bayern: "Müssen es offensiv besser machen"

Trainer Pal Dardai von Hertha BSC fordert im schweren Auswärtsspiel am Samstag bei Rekordmeister Bayern München einen noch mutigeren Auftritt seines Teams als im verlorenen Pokal-Duell vor zwei Wochen. "Wir müssen es offensiv besser machen als im Pokalspiel. Mit 25 Prozent Ballbesitz holst du keine Punkte in München", sagte der Ungar am Donnerstag.

Der vor allem defensiv starke Auftritt der Münchner im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Liverpool (0:0) hat auch Dardai beeindruckt. "Die Bayern waren gut, haben richtig clever gespielt", sagte der Hertha-Trainer: "Sie haben das akzeptiert, was wir sonst gegen die Bayern immer haben: die Außenseiterrolle."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung