Fussball

Sarri: "Hudson-Odoi bleibt bei Chelsea - wahrscheinlich auch im Sommer"

Von SPOX/SID
Bei den Fans des FC Chelsea ist Callum Hudson-Odoi sehr beliebt.

Der FC Bayern München hat im Werben um Callum Hudson-Odoi einen Rückschlag einstecken müssen. Chelsea-Trainer Maurizio Sarri bestätigte am Dienstag die Informationen von SPOX und Goal, denen zufolge der FC Chelsea einem Winterwechsel des 18 Jahre alten Flügelspielers am Montag eine Absage erteilt hat.

Hudson-Odoi werde "ganz sicher bei uns bleiben, wahrscheinlich auch im nächsten Transferfenster", sagte Sarri und stellte damit auch einen möglichen Transfer im Sommer in Frage. Außerdem sei er "sehr glücklich" über die Leistungen von Hudson-Odoi, den er als "Zukunft des Klubs" bezeichnete.

Er habe keine Schwierigkeiten mit dem Spieler, erklärte Sarri weiter: "Er schlägt sich in den Spielen und im Training sehr gut. Ich bin sehr glücklich mit ihm, aber eben nicht mit der Gesamtsituation." Alle großen Teams in England hätten Probleme, ihre jungen Spieler zu halten.

Zuletzt hatte Hudson-Odoi die Blues jedoch um eine Freigabe gebeten, weil er sich nach Informationen von SPOX und Goal bereits für einen Wechsel zum FC Bayern entschieden hat. Ein Transfer zu einem anderen Klub - RB Leipzig und der FC Liverpool wurden als weitere potentielle Abnehmer gehandelt - war für den englischen U21-Nationalspieler kein Thema.

Auch eine Vertragsverlängerung bei den Blues schien keine Option für das Eigengewächs der Londoner zu sein. Ein Angebot mit über vier Millionen Euro Gehalt jährlich hatte er ausgeschlagen.

Callum Hudson-Odoi: 15 Einsätze, sieben Torbeteiligungen

Die Bayern sollen englischen Medienberichten zufolge bis zu 46 Millionen Euro Ablöse für den Engländer geboten haben. "Er ist ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten möchten", hatte Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic schon Anfang Januar betont. "Er ist schnell, dribbelstark und hat einen starken Zug zum Tor."

Hudson-Odoi hat bei den Londonern noch einen Vertrag bis 2020. In der laufenden Saison kam er in 15 Pflichtspielen zum Einsatz und war dabei an sieben Toren beteiligt.

"Er hat mich natürlich nach Deutschland gefragt", verriet der bei Chelsea aktive deutsche Nationalspieler Antonio Rüdiger kürzlich. "Ich wünsche mir, dass er bleibt, denn er hat das Zeug, um ein ganz Großer zu werden. Am Ende des Tages muss er aber selbst entscheiden, was das Beste für ihn ist."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung