Fussball

FC Bayern angeblich an Adrien Rabiot von Paris Saint-Germain dran

SID
Der FC Bayern befasst sich offenbar mit einem Wintertransfer von Adrien Rabiot.

Bayern München soll an der Verpflichtung des französischen Nationalspielers Adrien Rabiot von Paris St. Germain interessiert sein. Der deutsche Rekordmeister will den 23 Jahre alten Mittelfeldspieler nach Informationen von RMC Sport noch in der Winterpause verpflichten.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hat dem Vernehmen nach bereits Kontakt zu den Verantwortlichen beim französischen Meister aufgenommen.

Rabiot war bei PSG unter Trainer Thomas Tuchel zuletzt in Ungnade gefallen, nachdem er seinen im Sommer auslaufenden Vertrag nicht verlängern wollte. Er erhielt sogar Kabinenverbot.

Die Gerüchte kommen dennoch überraschend, weil der Franzose dem Vernehmen nach längst mit dem FC Barcelona Einigkeit über einen Wechsel erzielt haben soll. Lediglich der Zeitpunkt des Wechsels schien noch offen.

Adrien Rabiot: FC Bayern statt FC Barcelona?

Rabiot, der seit 2012 für PSG spielt, wäre im Sommer ablösefrei. Für einen sofortigen Transfer müsste ein interessierter Klub dagegen noch Ablöse bezahlen.

PSG-Sportdirektor Antero Henrique hatte Rabiot zuletzt scharf kritisiert und behauptet, Rabiot habe die Verantwortlichen in Paris "bewusst in die Irre geführt". Als Konsequenz "wird er für unbestimmte Zeit auf der Bank bleiben", kündigte Henrique an.

Die Bayern haben im Winter bisher nur den 18 Jahre alten Alphonso Davies von Vancouver Whitecaps verpflichtet. Zudem steht der Wechsel von Benjamin Pavard (VfB Stuttgart/22) ab 1. Juli bereits fest. Zudem bemühen sich die Münchner intensiv um Callum Hudson-Odoi (18) vom FC Chelsea und Lucas Hernandez (22) von Atletico Madrid.

 

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung