Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Robben zurück im Mannschaftstraining

Von SPOX
Verpasste seit Anfang Dezember jedes einzelne Pflichtspiel des FC Bayern verletzt: Routinier Arjen Robben.

Arjen Robben ist nach seinen langwierigen muskulären Problemen im Oberschenkel am Montag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Callum Hudson-Odoi soll dem FC Bayern für einen Wechsel bereits zugesagt haben, hielt sich am Sonntagabend nach einem erneut starken Auftritt im FA Cup jedoch bedeckt. Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte ein Ende der Transfer-Posse an.

Hier gibt es die wichtigsten News und Gerüchte des Tages rund um den FC Bayern.

Arjen Robben beim FC Bayern wieder im Mannschaftstraining

Arjen Robben hat erstmals im Jahr 2019 wieder Teile des Mannschaftstrainings beim FC Bayern München absolviert. Das teilte der Verein via Twitter mit. Der 35 Jahre alte Niederländer laborierte seit Anfang Dezember an Oberschenkelproblemen und hatte sich frühzeitig in die Winterpause verabschiedet.

Auch nach dem Jahreswechsel plagten den Routinier muskuläre Probleme. In der Konsequenz nahm Robben an keiner Einheit mit der Mannschaft im Trainingslager in Doha/Katar teil und verpasste so auch die ersten beiden Spiele des deutschen Rekordmeisters in der Rückrunde.

Robben, dessen Zeit beim FC Bayern nach der Saison und insgesamt zehn Jahren enden wird, war zuletzt Ende November in der Champions League gegen Benfica Lissabon zum Einsatz gekommen und war mit zwei Toren maßgeblich am 5:1-Sieg beteiligt.

Wie es für Robben nach der laufenden Spielzeit weitergeht, ließ der Niederländer am Rande des Trainingslagers im Wüstenstaat weiter offen. "Ich weiß nicht, wann ich eine Entscheidung treffe. Ich werde aber nicht bis zum Ende der Saison warten", erklärte Robben, der gleichzeitig Angebote und Anfragen einiger Klubs in Europa bestätigte. Neben seinen ehemaligen Vereinen aus den Niederlanden (PSV Eindhoven, FC Groeningen) soll auch Inter Mailand Interesse angemeldet haben.

Wechsel zum FC Bayern: Callum Hudson-Odoi äußert sich

Callum Hudson-Odoi hat sich nach dem Spiel des FC Chelsea im FA Cup gegen Sheffield Wednesday erneut zu einem möglichen Transfer zum FC Bayern München geäußert und bedeckt gehalten. Sportdirektor Hasan Salihamidzic kündigte derweil am Sonntag eine Entscheidung in der Transfer-Posse an.

"Ich weiß nicht, ob das mein letztes Spiel für Chelsea gewesen ist. Ich werde weiter hart arbeiten. Man weiß nie, was passiert", ergänzte der 18 Jahre alte Offensivspieler, der nach Informationen von SPOX und Goal sogar schon um eine Freigabe für einen Wechsel zum deutsche Rekordmeister gebeten haben soll.

Salihamidzic kündigte im Anschluss an den 4:1-Sieg der Münchner über den VfB Stuttgart am Sonntag ein Ende des Transfer-Wirrwarrs um Hudson-Odoi an. "Morgen. Wenn ich etwas zu sagen habe, dann morgen", erklärte der 42-Jährige am Sonntag.

WettbewerbSpieleToreTorvorlagenEinsatzminuten
Premier League 2512450
Europa League411215
Premier League3--61
FA Cup212180
Community Shield1--60
EFL Cup1--79
Gesamt16351045

FC Bayern: Spielplan der kommenden Wochen

Am kommenden Samstag gastiert der FC Bayern München bei den wiedererstarkten Leverkusenern, die unter dem neuen Trainer Peter Bosz zuletzt mit 3:0 gegen den VfL Wolfsburg gewannen. Anschließend geht es für den deutschen Rekordmeister in die Hauptstadt zu Hertha BSC, wo die Bayern um den Einzug ins Pokal-Viertelfinale kämpfen werden. Nach den Aufgaben Schalke und Augsburg folgt für die Münchner dann das wegweisende Hinspiel im Champions-League-Achtelfinale beim FC Liverpool.

WettbewerbDatumAnstoßGegner
Bundesliga02. Februar 201915.30 UhrBayer Leverkusen
DFB-Pokal06. Februar 201920.45 UhrHertha BSC
Bundesliga09. Februar 201918.30 UhrFC Schalke 04
Bundesliga15. Februar 201920.30 UhrFC Augsburg
Champions League19. Februar 201921.00 UhrFC Liverpool
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung