Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Chelsea will Bayern wegen Hudson-Odoi bei der FIFA anzeigen

Von SPOX
Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea ist in das Visier des FC Bayern München geraten.

Der FC Bayern München wirbt weiterhin um Callum Hudson-Odoi, der FC Chelsea prüft eine Beschwerde bei der FIFA. Derweil gibt es eine offizielle Bekanntgabe bei Franck Ribery. Thomas Müller erwartet das UEFA-Urteil.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

Wegen Hudson-Odoi: Chelsea-Beschwerde über FC Bayern?

Der englische Spitzenklub FC Chelsea ist wegen des Werbens des FC Bayern München um seinen Angreifer Callum Hudson-Odoi verärgert und denkt darüber nach, den FCB bei der FIFA anzuzeigen. Nach Informationen von Goal und SPOX will Chelsea diesen Schritt gehen, sollten sich Beweise dafür finden lassen, dass die Münchener denTeenager illegal kontaktiert haben.

Dies wäre zum Beispiel der Fall, sollten die Bayern mit dem Angreifer, der noch bis 2020 an der Stamford Bridge unter Vertrag steht, direkt, über ein Familienmitglied oder einen Berater verhandelt haben, ohne dazu von Chelsea zuvor die Erlaubnis eingeholt zu haben.

Bayern München bietet nach mehreren erfolglosen Offerten nach Informationen von Goal und SPOX mittlerweile 39 Millionen Euro Ablöse für Hudson-Odoi. Der Junioren-Nationalspieler soll zudem mit der Aussicht, im Sommer die Rückennummer "10" von Arjen Robben zu übernehmen, an die Isar gelockt werden.

Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic hatte am Mittwoch im FCB-Trainingslager in Doha offen erklärt, dass man an dem Flügelspieler interessiert sei: "Ein sehr interessanter Spieler, den wir unbedingt verpflichten wollen. Ich sehe ihn als richtig guten Spieler, der uns sicher gut zu Gesicht stehen würde. Er hat die Qualitäten, die auf unser Spiel passen. Er ist dribbelstark, schnell und hat einen guten Zug zum Tor."

Franck Ribery und Arjen Robben fehlen zum Rückrundenstart

Franck Ribery wird den Rückrundenstart gegen die TSG 1899 Hoffenheim verletzungsbedingt verpassen. Der FC Bayern bestätigt am frühen Donnerstag, was diverse Medien bereits am Mittwochabend vermeldet hatten. Ribery verletzte sich bei einem internen Test am Oberschenkel.

Die offizielle Diagnose ist nun ein Muskelfaserriss im rechten vorderen Oberschenkel. Die Empfehlung für eine Regeneration liegt meist - je nach schwere des Risses - bei zwei bis sechs Wochen. Entsprechend ist ein Einsatz am 18. Januar gegen Hoffenheim mehr als unwahrscheinlich.

Auch Arjen Robben wird gegen die Kraichgauer noch nicht zur Verfügung stehen. "Die ganze Woche war nicht so, wie ich es mir vorgestellt habe. Für Hoffenheim wird es nicht reichen. Ich muss von Tag zu Tag schauen", sagte der Niederländer am letzten Tag des Trainingslagers in Doha/Katar zu Sky. Robben plagt sich seit mehreren Wochen mit Problemen im Oberschenkel und ist bisher noch nicht ins Teamtraining zurückgekehrt.

Die Leistungsdaten von Franck Ribery beim FC Bayern München

EinsätzeToreVorlagenMinuten
Saison 18/1922511.524
Gesamt40912218029.886

FC Bayern geht bei Ramsey wohl leer aus - Unterschrift bei Juventus?

Bereits seit mehreren Wochen stehen die Zeichen beim FC Bayern nicht gut, was Aaron Ramsey angeht. Nachdem der Rekordmeister durchaus Interesse am Mittelfeldspieler des FC Arsenal hatte, scheint dieser sich nun aber für einen Wechsel zu Juventus entschieden zu haben.

Diverse Medienberichte aus England und Italien vermelden, dass Ramsey sich am Wochenende in Turin einfinden wird, um den Medizincheck zu absolvieren und anschließend einen Vertrag zu unterschreiben. Greifen soll das Arbeitspapier dann ab dem 1. Juli 2019, wenn Ramseys Vertrag bei den Gunners ausgelaufen ist.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung