Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Ajax-Talente im Winter nicht verkäuflich

Von SPOX
Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong stehen im Fokus des FC Bayern München.
© getty

Der FC Bayern München wird im Winter keine Chance bei Frenkie de Jong oder Matthijs de Ligt von Ajax Amsterdam haben. Derweil wirbt der FC Groningen intensiv um Arjen Robben. RB Leipzig fährt mit Selbstbewusstsein nach München.

Hier gibt's alle News und Gerüchte zum FC Bayern München.

FCB-Gerüchte um Ajax-Talente: Klare Absage aus Amsterdam

Der FC Bayern München hat großes Interesse an Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong von Ajax Amsterdam. Damit steht der Rekordmeister nicht alleine. Im Winter, so erklärte Ajax-Sportdirektor Edwin van der Sar, müssen sich die Top-Klubs allerdings damit abfinden, ihre Wunschspieler nicht verpflichten zu können.

"Nein, nein, nein! Wir werden keinen Spieler mitten in der Saison verkaufen, keine Chance. Wenn du in finanziellen Schwierigkeiten steckst, könntest du das in Betracht ziehen, aber für uns kommt das nicht in Frage", sagte van der Sar. Das öffentliche Werben von Bayerns Sportdirektor Hasan Salihamidzic wäre entsprechend bis Sommer ohne jeden Nutzen.

Inwiefern sich die Münchner im Sommer Hoffnungen auf de Ligt und/oder de Jong machen dürfen, ist aktuell noch unbekannt. Beide Spieler werden von zahlreichen Klubs beobachtet und sind entsprechend teuer. Eine Entscheidung über ihre Zukunft haben beide Talente noch nicht getroffen.

Ajax-Talente Matthijs de Ligt und Frenkie de Jong im Steckbrief

SpielerinfoMatthijs de LigtFrenkie de Jong
Geburtsdatum (Alter)12.08.1999 (19)12.05.1997 (21)
PositionInnenverteidigerZentrales Mittelfeld
Größe1,89 Meter1,81 Meter
Starker FußRechtsRechts
Vertrag bisJuni 2021Juni 2022
Einsätze für Ajax-Profis8962

RB Leipzig fährt mit viel Selbstvertrauen zum FC Bayern

Der FC Bayern München empfängt am Mittwochabend (20.30 Uhr im LIVETICKER) RB Leipzig zum Spitzenduell des 16. Spieltags. Die Roten Bullen haben noch nie in der Allianz Arena gewonnen, kommen aber doch mit großem Selbstvertrauen in die bayerische Landeshauptstadt.

"Es haben ja schon andere Mannschaften diese Saison vorgemacht und gezeigt, dass die Bayern zu knacken sind. Wir haben nichts zu verlieren und reisen mit breiter Brust an", sagte Kapitän Willi Orban vor dem Duell in der englischen Woche. Mit einem Sieg könnte RB immerhin Rang drei erobern.

Die Bayern hingegen könnten mit einem Dreier ihre Position als erster BVB-Verfolger etablieren. Diego Demme will das verhindern: "Ich glaube, wir haben eine gute Ausgangsposition in der Bundesliga geschaffen. Warum sollen wir da nicht mit Selbstvertrauen hinfahren?"

Ex-VW-Chef Winterkorn verlässt Aufsichtsrat

Martin Winterkorn hat bei der AG-Hauptversammlung des FC Bayern am Montag nicht mehr für sein Amt im Aufsichtsrat kandidiert. Das gab der Klub in einer Pressemitteilung bekannt. Damit verlässt der frühere VW-Chef das Gremium nach fast 16 Jahren.

"Der FC Bayern verliert ein herausragendes Aufsichtsratsmitglied, er hatte eine enorme Bedeutung für die Entwicklung des FC Bayern in den vergangenen 16 Jahren. Dafür sind wir ihm außerordentlich dankbar", wird Präsident Uli Hoeneß zitiert. "Wir wünschen Martin Winterkorn alles Gute und hoffen sehr, dass er oft bei den Fußballspielen in der Allianz Arena und bei den Partien unseres Basketball-Teams im Audi Dome unser Gast sein wird. Martin Winterkorn wird immer ein Freund unseres Vereins und auch von mir persönlich bleiben", führte er fort.

FC Groningen beginnt Werben um Bayern-Star Arjen Robben

Im Sommer wird Arjen Robben seine Laufbahn beim FC Bayern München beenden. Wohin es den Niederländer anschließend zieht, ist aktuell noch nicht beschlossen. Der FC Groningen hat deshalb alle Hebel in Bewegung gesetzt, um Robben zurück zu seinen Profi-Anfängen zu lotsen.

Unter dem Motto "Arjen, volg je hart!" (Arjen, folge deinem Herzen!) arbeitet die ganze Stadt an der Rückkehr des Bayern-Stars. Für das Motto wurden ein Twitter- und ein Instagram-Account eingerichtet, die Grundschule Togtemaarschool ist ebenfalls engagiert. Dort begann der junge Arjen einst seine Schulkarriere.

Darüber hinaus hat der Landwirt Bas Schrage einen seiner LKWs mit dem Konterfei Robbens bedrucken lassen. "Der Auflieger wird Rüben aus dem Umland zur Fabrik nach Groningen bringen. Er kommt regelmäßig durch die Stadt. Das ist die Absicht. Wir hoffen, dass Arjen es sieht", sagte er gegenüber RTV Noord.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung