Fussball

FC Bayern - News und Gerüchte: Rummenigge "liebt" Außenseiter-Rolle

Von SPOX
Karl-Heinz Rummenigge findet Gefallen an der Jäger-Rolle des FC Bayern.
© getty

Karl-Heinz Rummenigge fühlt sich offenbar wohl in der Rolle als BVB-Verfolger. Zudem äußert sich der Vorstandsvorsitzende des FC Bayern zum Stand bei Transferziel Lucas Hernandez.

Alle News und Gerüchte rund um den FC Bayern München findet ihr hier.

Rummenigge: "Ich liebe es, Außenseiter zu sein"

Der FC Bayern geht mit sechs Punkten Rückstand auf Tabellenführer Borussia Dortmund in die Winterpause. Für Rummenigge kein Problem, wie er im Gespräch mit dem kicker verriet: "Jäger zu sein hat auch etwas, und sogar Krisen kann man nutzen."

Daher sei auch das Los im Champions-League-Achtelfinale mehr eine tolle Herausforderung als Pech: " 51:49 pro Liverpool ist gängige Meinung. Aber: Ich liebe es, Außenseiter zu sein. Darin besteht für mich der größte Reiz."

Causa Hernandez: "Salihamidzic ist in der Überlegungsphase"

Rummenigge äußerte sich außerdem zu möglichen Transfers in der Winterpause oder im Sommer. Der heißeste Kandidat auf einen Wechsel zum deutschen Rekordmeister scheint Lucas Hernandez von Atletico Madrid zu sein.

"Man muss abwarten, ob es konkreter wird. Hasan Salihamidzic ist in der Überlegungsphase", sagte Rummenigge dazu.

Generell sei sich der FC Bayern der verantwortungsvollen Aufgabe des Umbruchs bewusst, jedoch gut gerüstet. Man könne sich auch einen Transfer im dreistelligen Millionenbereich vorstellen.

Dennoch betonte Rummenigge: "Man darf nicht den Fehler machen, mit Klubs wie Paris, ManCity oder Liverpool in ein finanzielles Rennen zu gehen. Man muss seine eigene Philosophie finden. Die haben wir bei Bayern seit geraumer Zeit."

Rummenigge mit kleiner Spitze gegen Philipp Lahm

Auch die Führungsetage der Bayern soll in den kommenden Jahren personell umbesetzt werden. Oliver Kahn gilt dabei als Favorit auf die Nachfolge von Rummenigge, es soll jedoch eine Übergangsphase geben.

Auch eine Rückkehr von Bastian Schweinsteiger zum FC Bayern in funktioneller Rolle würde Rummenigge "nur begrüßen". Konkrete Pläne gebe es jedoch nicht.

Philipp Lahm hingegen ist wohl - vorerst - kein Kandidat. "Ich mag Philipp. Vorerst aber hat er sich für den DFB entschieden. Bis zur EM 2024 sind es noch sechs Jahre", sagte Rummenigge.

Der Vorstandsboss der Bayern konnte sich eine kleine Spitze gegen Lahm nicht verkneifen: "Philipp hat sich klar entschieden, dass er beim DFB Karriere macht. Wie ich gelesen habe, wird er Geschäftsführer dieser Europameisterschafts-GmbH. Dieser Job ist angenehmer, den kann man vom Tegernsee aus machen."

Die Termine des FC Bayern in der Winterpause

TerminEvent
4. - 10. Januar 2019Trainingslager in Doha
13. Januar 2019Telekom-Cup in Düsseldorf (ab 13 Uhr)
18. Januar 201918. Spieltag: 1899 Hoffenheim - FC Bayern (20.30 Uhr)
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung