Fussball

Uli Hoeneß richtet deutliche Worte an Profis des FC Bayern München

Von SPOX
Uli Hoeneß vom FC Bayern München hat seinen Profis gedroht.
© getty

Wenige Tage nach seiner Umbruch-Ankündigung für den Sommer 2019 hat Bayern-Präsident Uli Hoeneß noch einmal deutliche Worte an die Spieler des Rekordmeisters gerichtet.
 

 

"Es kommt darauf an, wie sie spielen. Man muss den Spielern schon sagen, dass sie die nächsten drei, vier Monate unter Druck sind", sagte Hoeneß dem kicker.

Am Sonntag hatte Hoeneß bei Sky angekündigt, dass man in der Sommer-Transferperiode "das Mannschaftsgesicht ziemlich verändern" werde.

FC Bayern mit ältestem Kader der Liga

Vor allem die älteren Spieler im Kader um Franck Ribery und Arjen Robben, deren Verträge auslaufen, stehen damit einmal mehr unter besonderer Beobachtung. Aktuell stellt der deutsche Branchenprimus mit durchschnittlich 27,4 Jahren den ältesten Kader der Bundesliga. Der ligaweite Altersschnitt liegt bei 25,4 Jahren, Rivale Borussia Dortmund setzt auf einen jungen Kader mit 24,8 Jahren. Jüngstes Team der Liga ist RB Leipzg mit 23,7 Jahren.

Hoeneß kündigt knallharte Analyse an

Keiner dürfe sich seiner Rolle sicher sein. Im Frühjahr werde man laut Hoeneß analysieren, "wer zu gebrauchen ist, und wer nicht."

Der Titelverteidiger hatte sich nach der Pleite im Kracher in Dortmund als Fünfter der Bundesliga in die Länderspielpause verabschiedet, der Abstand zum BVB beträgt sieben Punkte. Zum Januar stößt mit dem Kanadier Alphonso Davies (17) eine weitere Alternative für die offensiven Außenbahnen zum Rekordmeister.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung