Fussball

FCB-Boss Rummenigge: Wollen "lange mit Niko Kovac zusammenarbeiten"

Von SPOX
Niko Kovac sitzt seit dem 5:1-Sieg über Benfica SL wieder etwas fester im Sattel.
© getty

Bayern-Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge hat Trainer Niko Kovac sein Vertrauen ausgesprochen. Es sei "der Wunsch von uns allen beim FC Bayern, dass wir lange mit Niko Kovac zusammenarbeiten", sagte Rummenigge gegenüber der AZ.

"Ich wünsche mir, dass er nicht nur an Heiligabend 2018 unser Trainer ist, sondern auch an Heiligabend 2019 und 2020", erklärte 63-Jährige und ergänzte: "Er kennt Bayern München. Er ist ein extremer Charakter – im positiven Sinne. Er ist ein Mensch, der mir gefällt."

Zuletzt waren angesichts der anhaltenden Ergebniskrise des deutschen Rekordmeisters Zweifel an Kovac aufgekeimt. Rummenigge nahm den Coach diesbezüglich in die Pflicht: "Ich sehe einen Trainer, der kämpft, der bereit ist, ein paar Dinge zu verändern. Und er muss auch ein paar Dinge verändern."

Rummenigge: "Nicht leicht, einen neuen Hoeneß zu finden"

"Alle sind bereit, Niko Kovac diese Chance zu geben. Am Ende des Tages müssen natürlich die Ergebnisse stimmen. Platz fünf ist nicht der Platz, der am Ende der Saison belegt werden darf", so Rummenigge weiter.

Darüber hinaus wurde der Vorstandsboss auch zur Nachfolge für ihn selbst sowie Bayern-Präsident Uli Hoeneß befragt. "Es wird nicht leicht, einen neuen Hoeneß oder einen Nachfolger für mich zu finden", versicherte Rummenigge, stellte gleichermaßen jedoch klar: "Es ist noch keine Entscheidung gefallen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung